Frage von nxturegirl, 39

Ideen für eine Geschichte mit folgendem Anfang?

Hallo zusammen Im Fach Deutsch müssen wir eine Geschichte mit folgendem Anfang schreiben: " Seit der Sache damals haben wir uns nicht mehr gesehen. Doch plötzlich sassen wir uns unverhofft im Zug gegenüber..." Ich wäre sehr froh wenn mir jemand Ideen liefern könnte weil mir kommt einfach nichts in den Sinn.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Samika68, 11

"Seit der Sache damals haben wir uns nicht mehr gesehen. Doch plötzlich sassen wir uns unverhofft im Zug gegenüber

und ich musste mich der Situation stellen, denn er hatte mich offensichtlich gleich erkannt.

"Na so ein Zufall!" sagte ich und bemühte mich um ein Lächeln. Er lächelte gequält zurück und sah auf den freien Platz neben mir. Mit einem leichten Kopfnicken deutete ich ihm an, dass der Platz frei ist und er ließ sich neben mir in den Sitz des 1.Klasse Abteils fallen.

"Jetzt sag' nicht, dass Du auch nach München fährst!" Ich versuchte so locker wie möglich zu bleiben, obwohl ich innerlich kurz davor war, zu zerbersten.

Das, was er mir damals angetan hatte, hatte ich niemals überwinden können. Ihm war es vermutlich nicht bewußt, doch er hatte mein Leben zerstört, mich zutiefst gedemütigt und erniedrigt.

Schon damals hatte ich mir selbst geschworen, dass er dafür eines Tages bezahlen sollte - ich hatte Rache geschworen und auf eine Gelegenheit gehofft.

Nun, da er neben mir saß, sich um Smalltalk bemühte und selbstgefällig freundlich war, spürte ich, wie groß mein Hass auf ihn war.

Wie er sich eitel eine seiner dunklen Haarsträhnen aus dem Gesicht strich und dabei zwinkerte ließ mich erschaudern. Dass er derart eiskalt sein und so tun konnte, als wäre zwischen uns nie etwas Böses vorgefallen, trieb mir vor Wut beinahe Tränen in die Augen.

Ihm hier zu begegnen, war trotz des Schmerzes der Erinnerung ein unerwartetes Geschenk. Ich hatte gedanklich schon dutzende Male meine Rachepläne durchgespielt und auch hier, in einem fahrenden Zug, würde sich eine Möglichkeit bieten, ihm die Schmach heimzuzahlen.

So....jetzt bist Du aber dran!! ;-)

Antwort
von zehnvorzwei, 13

Hei, nxturegirl. Als ich die schiefe Nase und die wasserblauen Augen meines Gegenübers sah, begann mein Gehirn sich mit allen Nervensträngen zu winden. "Den Typ da.... den Typ ... denn kenne ich!" Doch als der Zug anruckte, hatten sich Herz und Hirn und Nerven noch nicht beruhigt. Es war mit aber, als sträubten sich alle meine Haare, auf den Beinen, auf den Armen. "Als ob ein Hund einer Katze gegenübersteht," durchfuhr es mich.

Der Zug hatte sich gefüllt; alle Sitzplätze waren besetzt. Ich hätte nicht einfach aufstehen und mir einen anderen Platz suchen können. Ich musste diese wasserblauen Augen ertragen, die schiefe Nase und den Mund darunter, der sich leicht zu öffnen schien. "Hoffentlich," stöhnte ich innerlich, "hoffentlich spricht er mich nicht an." Der Typ bereitete mir körperliche Pein, und ich konnte ihm nicht entkommen, während ich mein Gehirn, meine Vergangenheit durchforstete  auf der Suchen nach einem widerwärtigen Ekelspaket von Mensch. Wer war das, der mir gegenüberhockte und mich anstarrte wie ein....? Undsofort. Grüße!

Antwort
von Madleina9, 13

Etwas unerwartetes. 

Tja ich bin nicht so gut darin. 

Aber ich habe es damals mal mit Zeitreise. Feindschaft,Freundschaft versucht. 

überleg dir doch auf was für bücher du stehst, spielt es jetzt oder ist es schon eine weile her. 

Du kannst ja ideen aus büchern nehmen die du magst und sie neu zusammen setzten, ist zwar na ja egal. Aber es kann gut raus kommen.

Antwort
von Fuchssprung, 25

Alle anderen Schüler werden wahrscheinlich eine Beziehungsgeschichte schreiben. Versuch dich doch mal an einer tödliche Feindschaft. Das ist vermutlich spannender als eine Liebesgeschichte.

Antwort
von CaraBoswick, 9

Ich habs! Beste Story überhaupt!

Du sitzt vor der Schaffnerkabine und die Tür steht offen. Deswegen sitzt ihr euch gegenüber.

"...seit der Sache von damals...": Als Schüler hattest du einmal vergessen, ein Ticket zu kaufen und solltest wegen diesem Schaffner ne Strafe zahlen. Hattest dich geweigert, ihm vor Wut deinen Schuh ins Gesicht geschmissen. Er hat immernoch eine Narbe. Außerdem erkennst du ihn an seinem Namensschild.

"unverhofft": Eigentlich fährst du kein Zug, denn du hast einen Führerschein. Dein Wagen ist aber in der Werkstatt.

Und jetzt rate mal, wer wieder kein Ticket dabei hat... ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten