Frage von 9NeunMalKlug9, 41

Ideen für Collage "Schönheit früher und heute"?

Hallo liebe Community. Ich möchte gerne eine Collage mit dem Thema "Schönheit früher und heute" (Antike und heute) erstellen. Nur mir fallen einfach keine Ideen ein wie ich die Schönheitsvorstellungen gegenüber stellen soll. Es muss auch nicht nur irgendein Foto sein, welches ich aufklebe, sondern auch dreidimensionale Gegenstände oder eigene Zeichungen wären schön. Aber ich weiß einfach nicht wie ich damit anfangen soll. Habt ihr vielleicht Ideen für mich? Ich freue mich auf eure Antworten. :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von 3runex, 29

Im Mittelalter galten zum Beispiel etwas fülligere Frauen als attraktiv. Zum Beginn des 20. Jh. waren es dann flachbrüstige und dünne Frauen. Bis zu den 50ern gab es dann wieder mehr Kurven, weil alle aussehen wollten wie Marilyn Monroe. In den 90ern waren die Models dann sehr dünn, was sich bis heute hält. 

Ideen, was man mitnehmen könnte, wären zum Beispiel ein Korsett, welches zum Ende des 19.Jh. gerne benutzt wurde oder man könnte ein Kleid zeigen oder in einem selbst auftreten, was früher gerne getragen wurde. Kannst auch die Schönheitsmerkmale an bekannten Idolen erklären wie Marilyn Monroe, Jim Morrison, James Dean etc. Da gibt es wirklich sehr viele Möglichkeiten. Hier bisschen Inspiration: http://www.gestaltung.hs-mannheim.de/designwiki/files/2523/barbaraschwitzke.pdf

Kommentar von 9NeunMalKlug9 ,

Vielen Dank für deine schnelle Antwort. Ich hätte nur nochmal eine Frage. Und zwar: Wie kann ich denn die ganzen Bilder, die ich aufkleben möchte, anordnen? Es gibt ja auch diese Collagen, wobei ganz viele einzelne Bilder ein Objekt beispielsweise bilden. Wie könnte man des dann bezüglich von Schönheit machen?

Kommentar von 3runex ,

Ich weiß jetzt nicht, wie umfangreich das werden, wie viel Anschauungsmaterial du benutzen willst und wo genau die Schwerpunkte liegen sollen, aber ich hätte mir da markante Personen oder Jahre rausgesucht z.B. die 50er, hätte dann vielleicht ein Bild von Marilyn Monroe in die Mitte geklebt und dann um sie herum mit Bildern und Texten erklärt, was damals so In war. Oben rechts vielleicht ein Stück Stoff von beliebten Mustern. Dann unten vielleicht ein Bild von einer bestimmten Frisur, wo anders dann ein bisschen Text, ein Zitat etc. Also lauter Kleinigkeiten, welche das Bild in der Mitte dann erklären. So würde ich das machen. Ich würde mir also bestimmte Zeiten aus der Geschichte raussuchen und dann über sie was erklären, vielleicht so 3-5 Stück. Für jedes hätte ich dann halt ein Plakat. Aber wie gesagt, ich weiß nicht im welchen Umfang du das geplant hattest oder es bei euch gefordert ist.

Kommentar von 9NeunMalKlug9 ,

Das ist eine super Idee. Vielen Dank.

Antwort
von AnAnnika, 5

Hallo 9NeunMalKlug9,

ich kann dir nur raten, wie ich es machen würde:

Zuerst das Entgegensetzen der Schönheitsideale von früher und heute.
Z.B.:

früher sollten Frauen Rundungen haben, wenn sie schon fett waren, war das allerdings ebenfalls begehrenswert. Im Gegensatz zu heute waren dafür eher kleinere Brüste angesagt. Falten waren genauso wie heute out und wurden deswegen auf Gemälden oft kaschiert.

Die Schönheitsideale der Frauen damals waren natürlich Göttinnen wie Venus oder die schöne Helena.

Bei den Männern galt eigentlich als gutaussehend, wer jung und ein Muskelprotz war. Wer heute als stämmig gilt, war damals unglaublich attraktiv. Allerdungs gilt auch bei den Männern: fett = gesund = wohlhabend = gutaussehend.

Ich hoffe ich konnte dir ein bisschen Inspiration verschaffen und helfen.

Viele Grüße,

AnAnnika

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten