Frage von Zitrusfrucht97, 53

Ideen für abenteuerliche Erfahrungen/Unternehmungen in meinem Jahr zwischen Abi und Studium?

Ich beende im Juni die Schule mit dem Abitur und möchte auf jeden Fall erstmal ein Jahr Pause machen bevor es weitergeht mit Studium oder Ausbildung. Die Frage ist nur, was ich genau machen will. Generell bin ich eigentlich für alles offen von Backpacking in irgendeinem Land bis zum Mitarbeiten bei Sea Shepherd auf hoher See. Ich könnte mir auch vorstellen für einige Zeit in einer alternativen Lebensform zu leben oder als Freiwilliger irgendwo zu arbeiten. Ich wäre sehr dankbar für irgendwelche Ideen die etwas außergewöhnlicher sind als backpacking in Thailand. Am liebsten etwas, wo man anpacken kann und zu einer besseren Welt beitragen kann (soweit das möglich ist). Also so etwas in Richtung Sea Shepherd wäre toll oder einfach etwas, wo man nicht sofort draufkommt zu machen. Bin wie gesagt für alles offen und hab alle Zeit der Welt.

Zu meiner Person noch: Ich bin weiblich, 18 Jahre alt und sehr sportbegeistert. Ich fotografiere viel und möchte nach meiner einjährigen Pause in Richtung Biotechnologie oder Umweltschutz gehen.

Vielen Dank im Voraus! :)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Tjork, 25

Hallo Zitrusfrucht97,

guck dir doch mal unsere Homepage an: www.you4ghana.org

Wir sind ein gemeinnütziger Verein, der Freiwilligenarbeit und Hilfsprojekte
in Ghana durchführt. Wir sind immer auf der Suche nach engagierten
Menschen, die uns bei unserer Arbeit unterstützen. Wir arbeiten mit diversen Schulen und Kindergärten sowie einem Waisenhaus zusammen. Dort wird immer Unterstützung bei den vielen anfallenden Arbeiten benötigt. Wenn du selber richtig mit anpacken möchtest, kannst du zusammen mit den Einheimischen in einem Bauprojekt arbeiten. Projekte in Richtung Umweltschutz sind ebenfalls möglich.

Wenn du mehr Informationen haben möchtest, kontaktieren uns einfach über unsere Homepage. Wir würden uns über deine Hilfe freuen!

Liebe Grüße,
Dein You4Ghana-Team

Antwort
von lyrean23, 20

Hey :) Ich weiß exakt wie du dich gerade fühlst!! So ging mir das auch vor einem Jahr. Jetzt liege ich gerade in Kambodscha in einer schaukelnden Hängematte und höre echt cooler, exotischer Musik zu. Und den Grillen. Das Gezirpe des Jungels ist toll. Ich fühl mich sau wohl hier! War genau das richtige nach der chaotischen Hauptstadt Vietnams - Ho Chi Minh City .. oder Saigon wie die alten Leute sagen. War aber ebenfalls der Hammber da, Kulturschock, auf jeden Fall! Aber beeindruckend in jeglicher Hinsicht .. und auf jeden Fall schön .. auf seine ganz eigene Art und Weise. Was du schreibst von wegen es muss jetzt auch nicht der klassische Thailand Backpacking Trip sein, zeigt, dass du dich schon ganzschön viel informiert hast. Das finde ich ziemlich cool. Aber wenn ich ehrlich bin habe ich trotzdem das Gefühl, dass du gerne viel reisen würdest und ich denke das ist auch besser so. Habe einige Freunde, die ein ganzes Jahr jetzt an einem Ort waren und denen wurde irgendwann fade. Aber mach das mit der Freiwilligenarbeit, das ist auf jeden Fall sau cool!! Hast du dir mal Helpx oder Workaway angeschaut? Denke das wäre für deine Zwecke ganz interessant. Reisen und zwischendurch irgendwo freiwillig gute Sachen und Projekte unterstützen. Sind ja nicht alles irgendwelche Bauernhöfe, gibt auch mehr so Freiwilligenarbeit wenn du danach suchst. Wir hatten zum Beispiel überlegt als wir in Phnom Penh waren bei so einem Kinderheim zu helfen.
CPOC Foundation.. Hat am Ende nicht ganz geklappt. Aber wenn du nach so was suchst, findest du auf jeden Fall was. Das hatte ich jetzt zum Beispiel über Couchsurfing entdeckt ;) Naja falls du Fragen hast, hau raus und schreib mir mal was du da vor hast mit Umweltpolitik zu studieren .. interessiert mich .. http://www.weltreise-now.de/about-1/kontakt/ .. überhaupt stöber mal gerne rum auf meiner Webseite, die ist noch im Aufbau, aber ich war jetzt in Skandinavien wo ich einmal quer durchgetrampt bin, dann mit der Transsib bis nach Sibirien, war mit Jake in China, jetzt mit Patrick in Südostasien .. wir hängen grad so rum .. wortwörtlich, in ner Hängematte, im Dschungel von Kambodscha ;) War ne ziemlich coole Entscheidung auf Weltreise zu gehen :)

Antwort
von OllekDaFragek, 8

Salve,

ich war für sechs Wochen in Südafrika in einem Projekt mit Meerkatzen (Vervet Monkey Foundation). Die Betreiber kümmern sich zusammen mit zahlreichen internationalen Freiwilligen um Affen(Waisen) und integrieren diese in Gruppen mit Artgenossen. Ich war total begeistert von dem Team, den Arbeitsaufgaben und natürlich von den Affen -  so begeistert, dass ich einen privaten, deutschsprachigen Blog gebastelt habe. Das Beste an dem Volunteer-Projekt: Du zahlst keine Provision/Gebühren für Vermittleragenturen, wenn Du Dich direkt an die Betreiber wendest. Schau doch Mal rein - in dem Blog habe ich alle Infos zusammengefasst:

www.ollekgoessouth.wordpress.com  

Tschöööö,

Ollek


Antwort
von Parabrot, 24

Guck mal hier, da gibt es viele gute Ideen: https://www.greenpeace-magazin.de/frei-und-willig

Antwort
von megaruelps, 20

sea Shepard ist doch super! Du musst nur hervorragende englisch Kenntnisse haben. Auch denke ich werden so einige bewerber in der Warteschlange sein. Aber prinzipiell hast du dir schon selbst die antwort gegeben. Bewirb dich doch einfach mal. Sonst starte doch ein eigenes Projekt. Mit dem Fahrrad durch amerika oder sowas

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community