Frage von ptsch, 42

Ideale Dochtpositionierung bei klassischen/antiken Petroleumlampen (Bitte Text lesen)?

Hallo Mir ist bei meiner Petroleumlampe folgendes aufgefallen (Ähnliches Modell wie auf dem Bild, identische Brennerkonstruktion, antik). Die Lampe lässt sich mit zwei Dochtpositionen betreiben:

  1. Docht/Flamme oberhalb der obersten Öffnung (Docht und Flamme komplett sichtbar)

  2. Docht/Flamme unterhalb der obersten Öffnung (Nur die oberen ca. 80% der Flamme sichtbar, je nach Einstellung)

Bei Position 1 liegt eine sehr "ruhige/schwache" Verbrennung ohne offensichtliche Rußentwicklung (je nach Einstellung) vor. Eher dunkle Flamme. Bei Position 2 entsteht ein deutlich stärkerer "Zug" und eine größere Hitzeentwicklung am Brenner. Flamme ist heller. Hier auch keine offensichtliche Rußentwicklung, je nach Einstellung. Allerdings wird der Brenner sehr heiß was mir etwas Sorgen macht. Gleichzeitig würde Flammposition 2 aber besser zu dem wandseitig angebrachten Spiegel passen...

Kennt sich jemand aus? Welche Dochtposition ist für diese Art von Lampen betriebstechnisch vorgesehen? Sind Brenner und Glaszylinder für die hohe Temperaturentwicklung bei Position 2 konstruiert?

Dank im Voraus.

Antwort
von Enne26, 23

Position 2 ist richtig. Dass der Brenner heiß wird ist normal, Messing leitet ja die Wärme gut.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community