Frage von MissGoldi, 116

Ist das verboten oder so schlimm?

Hallo :) tut mir leid wenn die Frage nicht erlaubt ist aber ich frage mich inzwischen echt etwas... Also es gibt ja verschiedene Religionen. Und ich hab mal etwas vom Satanismus gehört. Sorry wenn es falsch geschrieben ist. Als ich meine mum mal gefragt habe was das ist hat sie sofort dicht gemacht. Ist das was schlimmes? Könnte mir vielleicht jemand genau erklären was das ist? Ich weiß nicht warum aber es lässt mich nicht mehr los.... Ich weiß nur das es halt etwas mit Satan zu tun hat. Danke wenn es jemand mir mal erklären könnte LG Goldi

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Philipp59, 24

Hallo MissGoldi,

ja, Satanismus ist etwas Schlimmes und ich will auch gleich begründen, warum! Viele junge Menchen tappen nämlich in diese Falle, ohne vorher genau zu wissen, worauf sie sich da eigentlich einlassen.

Der Reiz des Okkulten übt auf einige Jugendliche eine magische Anziehung aus und so kann es geschehen, dass sie sich einem Satanskult anschließen. Als Grund für diesen Trend gab der Gründer der Satanskirche in der Zeitschrift ’Teen ( Juni 1993) den folgenden an: "Statt von unseren Anhängern zu erwarten, daß sie ihre natürlichen Triebe unterdrücken, lehren wir sie, solche Triebe auszuleben. Dazu gehören sexuelle Lust, Rachegelüste und Besitzgier". Es lässt sich daher unschwer erahnen, dass der Satanismus einen denkbar schlechten Einfluss auf junge Menschen ausübt.

In der eben zitierten Zeitschrift Teen war auch zu lesen, warum Jugendliche zur leichten Beute des Satanskultes werden: "Bete den Teufel an; mach dir für ihn die Finger schmutzig, und als Gegenleistung wird er dir alles geben, was du willst. Darum ist der Satanskult für einige Kids so attraktiv". Es geht also nicht nur daran, an den Satan zu glauben, sondern vielmehr darum ihn anzubeten. Und dabei geht es keineswegs um einen harmlosen Freizeitspaß. Wie Polizeibeamten berichten, kommt es immer wieder vor, dass Kinder sich und ihre Freunde umbringen. Bei gewissen "Opferritualen" werden sowohl Menschen als auch Tiere getötet.

Über das Ausmaß des Satanskultes hieß es einmal in der Zeitschrift Erwachet: "Ist der Satanismus für solche Kinder lediglich eine Spielerei? Sind echte Teufelsanbeter sonst nur eine verschwindende Minderheit, die Ausnahme? Personen, die sich mit Okkultisten beschäftigt haben, antworten mit Nein. David Toma, ehemaliger Kriminalbeamter beim Sittendezernat, der es sich heute zur Aufgabe gemacht hat, junge Leute durch Vorträge an Schulen aufzurütteln, erzählt, er stelle immer dieselbe Frage: „Wie viele von euch kennen jemand oder wissen von jemand, der mit satanischen Praktiken zu tun hat?“ Er schätzt, daß sich jedesmal „gut ein Drittel der Schüler meldet“" (Erwachet, 22.09.1994, Seite 5). Wegen der vielen Verbrechen, die in Zusammenhang mit der Teufelsanbetung begangen werden, spricht man inzwischen schon von "Okkultkriminalität".

All das sollte Grund genug sein, sich von allem Okkulten fernzuhalten. Satan ist eben nicht nur eine erfundene Gestalt, eine Art Märchenfigur. Nach der Bibel handelt es sich bei ihm um einen abgefallenen Engel, der sehr große Macht auf die Menschheit ausübt. Darin heißt es über ihn: "Die ganze Welt liegt in der Macht dessen, der böse ist (1. Johannes 5:19). Gerade durch das Okkulte versucht Satan die Menschen in seinen Bann zu ziehen, um sie dann zu verderben und zu allerlei bösen Handlungen zu veranlassen. Daher rate ich Dir drigend, um den Satanismus einen großen Bogen zu machen!

LG Philipp

Kommentar von Blalexa ,

Du hast recht allerdings nur bedingt. Das was du beschreibst ist der Pseudosatanismus und der ist gefährlich. Man muss zwischen 3 Arten unterscheiden. 1. Pseudosatanismus (das was du beschrieben hast) 2. Satanidmus von LaVey (Da wird Satan eher als Objekt dargestellt und die Gläubigen sind die Götter) und der 3. Art. Dem (in meinem Augen wahrer) Satanismus. Da betet man dem Satan an um der Person zu helfen. Er tut das was der Jawhe verspricht. Du glaubst mir nicht? Schaue in der verlinkten Seite nach. Da gibt es auch Erfahrungsberichte. Ich hoffe ich konnte Licht ins Dunkle bringen. Beste Grüße, Die Blalexa.

Kommentar von MissGoldi ,

Vielen Dank für die Mühe :) ich hab mich jetzt etwas auch mit dem Thema befasst bevor du geschrieben hast.ich habe ein paar Seiten durchgelesen und ja... Irgendwie finde ich es nicht schlimm. Wie du gesagt hast ja es ist anziehend. Aber es ist doch auch ein glaube?!? Ich bin nicht gläubig also ist sowas eh interessant für mich. Ich bin auch sehr wissbegierig. Und ja das mit dem umbringen wie du gesagt hast ist eine alte Form des santanismus. Die ist sehr krass aber ich verstehe auch an den Satanismischen regeln nicht was so schlimm ist. Meiner Meinung sind es *fast* schon vernünftige.    

Kommentar von Philipp59 ,

Hallo MissGoldi,

erst einmal vielen Dank für die Auszeichnung meiner Antwort! Zu Deinem Kommentar möchte ich noch anmerken, dass es bei dem Satanismus um mehr geht als um ein Spiel. Auch wenn Dich die Sache neugierig macht und Du einiges davon interessant findest, solltest Du Dich nicht darauf einlassen!

Hinter dem Satanismus und dem Spiritismus stehen tatsächliche Personen, die man zwar nicht sehen kann (es handelt sich bei ihnen um abgefallene Engel, die mächtig und sehr böse sind), die aber dennoch Macht über einen Menschen ausüben können; jedoch nur dann, wenn man sich unter ihren Einfluss begibt. Es gibt genug Erfahrungen von Personen, die "die Geister, die sie riefen", nicht mehr losgeworden sind und im nachhinein ihre Entscheidung, sich auf sie einzulassen, bitter bereut haben. Also überlege genau, was Du tust!

LG Philipp

Antwort
von mastema666, 47

Ist weder "schlimm" noch verboten, ob es einem gefällt oder nicht muss jeder für sich selbst entscheiden, ich finde jedenfalls zumindest den sogenannten "modernen" Satanismus (also im Sinne von LaVey bzw der Church of Satan, nicht irgendwelche Kulte/Sekten) z.B. kein bisschen "schlimmer" als andere Religionen, genau genommen sogar deutlich besser als die meisten, ist aber halt Ansichtssache wie gesagt.

Mehr Infos:
https://de.wikipedia.org/wiki/Church_of_Satan
https://de.wikipedia.org/wiki/Satanismus

Antwort
von Fuckmeup, 50

Die satanisten glauben eben an satan. Und werden von den meisten Menschen als böse eingestuft, weil sie sehr skurrile Rituale durchführen. ZB: sie schlitzen eine Ziege auf und trinken das Blut oder töten ein Baby (manchmal von den eigenen Eltern ermordet) oder Vergewaltigen Frauen,usw

Mehr weiß ich leider auch nicht 

Kommentar von mastema666 ,

Genau das hat übrigens mit modernem Satanismus nicht das geringste zu tun, falscher könntest du da kaum liegen ;)

Kommentar von DeiDei2303 ,

Es passieren immernoch sehr kranke Dinge

Antwort
von Bettdeckee, 49

Hier ist das ziemlich gut erklärt ☺
http://www.lizzynet.de/4501796.php

Kommentar von MissGoldi ,

Danke 

Kommentar von Bettdeckee ,

Bitte ☺

Antwort
von Blalexa, 21

Die Religion ist nicht schlimm oder sowas. Leider wird in den Medien nur vom kranken (Pseudo)Satanismus geredet (Vergewaltigungen etc.) Aber der echte Satanist würde sowas nie tun. Auf der folgenden Seite kannst du dich belesen. Allerdings ist die Englisch.

http://www.angelfire.com/empire/serpentis666/HOME.html

Falls du fragen hast, kannst du mich ruhig fragen.

LG Blalexa

Antwort
von fricktorel, 12

Es gibt ein passendes Sprichwort: "Wer sich in Gefahr begibt, kommt darin um" (Offb.12,9) oder mit Gottes Weisheit ausgedrückt: "Alleine Christus gibt uns Leben" (Joh.14,6; Lk.10,27).

Antwort
von nowka20, 4

ein satanist betet den geistigen versucher an. 

und das wird als schlimm empfunden.

Antwort
von CountDracula, 15

Hallo,

verboten ist das nicht und ob man es schlimm findet, muss jeder für sich entscheiden. Heutiger Satanismus ist jedenfalls nicht mehr so, wie er in den Filmen dargestellt wird. In einem Interview mit dem Oberhaupt der Church of Satan habe ich mal gehört, dass es eher ein Selbstvergottungsprozess ist.

Antwort
von WWE2002, 21

Satan heißt übersetzt Teufel. Mehr musst du nicht wissen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten