Frage von KittyCate, 32

Icon des Kanals auf jedem Youtube-Video?

Hi Leute! Ich lade auf meinem Youtube-Kanal regelmäßig zusammengeschnittene Fan-VIdeos von Videospielen hoch, wobei ich das Material ausschließlich aus Youtube habe und nicht selbst aufnehme. Darf ich dann trotzdem mein eigenes Icon unten rechts im Video einblenden, so wie es bekannte Lets Player machen oder gebe ich mich dann quasi als "falscher Urheber" aus? Danke im Voraus für eure Antworten und habt einen schönen 3. Advent! :D

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ThomasMorus, Community-Experte für Urheberrecht & Youtube, 13

Hallo KittyCate,

es tut mir leid, aber das, was du machst, verstößt gegen so viele Urheberrechte, dass ich gar nicht weiß, wo ich anfangen soll.

Nach deutschem Urheberrecht darf ein Kunstwerk nicht ohne die ausdrückliche Genehmigung seines Schöpfers oder eines anderen Rechteinhabers öffentlich zugänglich gemacht werden. Das heißt wann immer du das Ergebnis kreativer Arbeit veröffentlichst, und sei es "nur" auf deinem Youtube-Kanal, muss du vorher den Schöpfer fragen. Ob die Veröffentlichung zu kommerziellen oder zu privaten Zwecken erfolgt ist urheberrechtlich ohne Bedeutung. Denn §12 UrhG verbietet nicht erst das "Verwerten" sondern schon das "Veröffentlichen" ohne Erlaubnis des Urhebers.

Fangen wir mit dem minder-schweren Problem an: Schon die Let's Player, die du zusammen schneidest, brechen höchstwahrscheinlich das Urheberrecht. Denn die Spiele, die sie spielen, sind urheberrechtlich geschützt und dürfen ohne Erlaubnis des Spieleherstellers eigentlich nicht veröffentlicht werden. Der Vorteil hier: Die meisten Spielehersteller dulden Let's Plays, auf Grund der positiven Werbewirkung.

Das gravierendere Problem: Auch die Produzenten der Fan-Videos haben ein Urheberrecht an ihren Spielsessions. Denn ihr Spielen und ihr Kommentar sind eine kreative Leistung und als Werke geschützt. Du darfst die zusammen geschnittenen Videos selbst also schon ohne deren Einwilligung nicht veröffentlichen. Da musst du rechtlich vorher nachfragen.

Hinzu kommt, dass du die "Künstler" angemessen am Werk benennen musst, wenn du ihre "Werke" veröffentlichst.

Urheberrechtsgesetz

§ 13 Anerkennung der Urheberschaft

Der Urheber hat das Recht auf Anerkennung seiner Urheberschaft am Werk.

Auf dieses Recht können Künstler nach deutschem Recht nicht einmal selbst verzichten. Das heißt du musst entweder im Video oder in der Beschreibung angeben, von welchen Let's Playern die Videos sind.

Zu deiner eigentlichen Frage: Durch die Zusammenstellung der verschiedenen Youtube-Szenen erstellst du juristisch betrachtet ein "Sammelwerk" nach UrhG §4. Die Auswahl und Zusammenstellung der Videoszenen ist ja durchaus auch ein kreativer Prozess. Deswegen bist du auch so etwas wie ein "Künstler" und damit der Urheber des Youtube-Videos, das dabei heraus kommt. Damit hast du als Urheber nach §13 UrhG auch das Recht dich als Urheber am Video zu kennzeichnen. Und da dies bei Youtube-Videos üblicherweise durch ein Kanal-Logo in der Ecke geschieht, darfst du das einblenden.

So. Nachem ich dir jetzt viel Angst mit juristischem Blabla gemacht habe, meine Einschätzung zur Praxis: Die Spielehersteller werden wie gesagt nichts dagegen haben, dass du die Szenen veröffentlichst. Und ich kann mir auch nicht vorstellen, dass die anderen Let's Player sich beschweren würden, selbst wenn du ihre Namen nicht beim Video erwähnst oder ihre Kanäle verlinkst. Und ob du dein Logo im Video einblendest prüft in der Praxis wahrscheinlich auch niemand nach. Aber wenn du alles genau juristisch korrekt machen möchtest: Frag bei den Let's Playern nach. Die werden bestimmt nicht Nein sagen. ;)

Kommentar von KittyCate ,

Hey Thomas,

keine Angst, du hast mich nicht überrumpelt, ich studiere selbst Jura, aber bin noch lange nicht bei Urheberrecht, weswegen ich mir nicht sicher war. 

Vielen Dank für deine ausführliche Antwort, sie hat mir sehr weitergeholfen! :D

LG ~ Kitty

Antwort
von Selfmadecheese, 17

Kannst du machen. Wenn du sicher gehen willst kannst du ja die Youtuber in der Beschreibung verlinken.

Kommentar von ThomasMorus ,

Das ist sachlich falsch. Wie in meiner Antwort erläutert, muss ich nach deutschem Urheberrecht den "Urheber" fragen, bevor ich seine "Werke" öffentlich zugänglich mache. Die meisten Youtber werden nichts dagegen haben, wenn man ihre Videos für neue Videos verwendet. Aber sicher ist die von dir vorgeschlagene Variante ganz und gar nicht. Die Links hätten juristisch keinerlei bedeutung.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community