Frage von HidiTheIdiot, 74

Ich hasse meinen Vater, aber wieso?

Hallo leute, wie der Titel schon sagt, hasse ich meinen Vater. Bevor ihr aber denkt ich wäre ein absolut kranker psychopat, und die frage wegklickt, sag ich euch dass ich ein ganz gewöhnlicher 15-jähriger junge wie alle anderen auch bin. Das Problem ist nur, dass mein Vater es nicht schafft mich somzu akzeptieren wie ich bin. Ich gehe auf ein Gymnasium, und bin in allen Fächern ziemlich gut, oder habe zummindest plausible noten. Mathe ist das einzige das ich über all die Jahre gerade noch so durch gebracht habe. Ich verstehe es ja, aber bei den Schularbeiten gibt es dann immer einen Entscheidenden Faktor, der es mich immer wieder schafft eine 5 zu bekommen. Ich ging schon all die Jahre zur Nachhilfe, und hatte auch einen Netten Lehrer. Er konnte gut erklären, und ich habe alles bei ihm verstanden. Mein Vater sagt ständig, dass der lehrer schlecht ist, und mir nichts bringt, obwohl es wirklich nicht besser ginge.Ich sage ihm bereits zum 100.mal, dass er aufhören sol mir jeden Monat einen neuen lehrer zu suchen, und dass ich mit meinen Problemen selber zurecht käme. Ich verstehe ja dass er mir nur helfen will, aber bei jedem wiederspruch, den ich bringe, rastet er komplett aus, erst gerade eben, hat er zittrige hände bekommen, wil ich gesagt habe; nein, ich will nicht zu einem neuen nachhilfelehrer, und wurde schon laut...ich check den typen einfach nicht, er ist so eine f*tze, sorry wenn ich das sage, aber es ist unglaublich, was für ein eigensinniger und sturer Mensch ist. Bitte Um ratschläge, danke im vorraus!

Antwort
von xybln, 33

Heii,
Ich versteh dich voll das dich das nervt aber wie wäre es denn wenn du an einem tag an dem ihr beide mal alleine und in Ruhe Seit ihn einfach klar und in Ruhe sagst was genau dich stört versuche es ihm zu erklären... wenn er dann nicht hört und einsieht das er übertreibt kannst du immer noch die 'Verweigerungs' Masche abziehen oder du wendest dich an deine Mutter vielleicht kann die es ihm in ruhe erklären
Viel Glück ♡

Antwort
von Bluemeli99, 13

Rede mit deiner Mutter drüber. Die kann vllt mit deinem Vater reden.

Oder du frägst Freunde, die gut in Mathe sind, es dir zu erklären. So bringt es meist mehr, als Nachhilfelehrer (nichts dagegen, aber die haben meist das typische "Lehrergerede" drauf). Während Freunde deine Stärken kennen und die damit verknüpfen können. Oder sie dir einfach ihre eigenen Gedanken erzählen, weil sie nicht wissen wie erklären :D Da versteht man es dann meist besser

Antwort
von kirana1, 5

Ich gebe selbst Mathenachhilfe und weiss aus Erfahrung, dass es zwei Arten von Schüler gibt; diejenigen die zu faul sind zum Lernen und diejenigen, die trotz viel Ehrgeiz keine Verbesserungen erbringen.
Falls du zur zweiten Gruppe gehörst, rate ich dir, dass du versuchst herauszufinden, wo dein Problem liegt (meistens sind es Grundlagen, bei dem man nur den Knopf lösen muss und danach macht alles Sinn). Vielleicht hilft es dir all das gelernte und die Regeln zu repetieren und ganz wichtig !!!! Viele Übungsaufgaben lösen!!!! Denn das Sprichwort 'Übung macht den Meister' trifft auch hier zu.
Ich selber war immer schlecht in Mathematik, doch seit ca. 1.5 Jahren hat sich mein 'Knopf' gelöst und jetzt schreibe ich nurnoch Bestnoten :D
Auch du kannst das schaffen!

Antwort
von Chefelektriker, 9

Der einzigst sture bist Du.Wenn Du mit Nachhilfe nicht von einer 5 runter kommst,bist Du zu faul zum lernen.Dein Vater ist natürlich sauer, denn Nachhilfe Lehrer kosten Geld, das scheint Dir aber egal zu sein.Deine Lernprobleme schaffst Du nicht alleine, wie Du behauptest.Allerdings solltest Du Dich endlich auf den Hosenboden setzen und anfangen richtig zu lernen, anstatt andere Sachen zu machen.Vlt. wäre es besser, Dein Vater würde Dich vom Gymnasium runter nehmen lassen, denn du willst aus trotz schon garnicht lernen.Seine Hände zittern, weil er Dir eine langen wollte, es aber rechtlich nicht darf.


Antwort
von Blacklight030, 11

Tja....wie bringt man so einen Mann zur Einsicht, dass der beste Nachhilfelehrer seine Zeit braucht, ehe Erfolge zu verzeichnen sind...eigentlich logisch, Deinem Vater fehlte da wohl die Nachhilfe...suche doch Unterstützung bei Deiner Mutter

Antwort
von Pascal246, 17

Ich empfehle dir die Kostenlose und anonyme Nummer gegen Kummer.

Da kannst du Leute um Ratschlag bitten, die mehr Ahnung von der ganzen  Sache haben. Auf der Telefonrechnung taucht dein Anruf nicht auf.

https://www.nummergegenkummer.de/cms/website.php

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten