Frage von socold, 42

Ichhalteesnichtmehrausinmeinerklasse?

Hä warum ist die Überschrift so komisch? Egal, vllt nur bei mir so, wenn nicht, sorry :D

Also.. Meine stufe wurde neu aufgeteilt. Ich bin nun echt allein, da alle meine Kollegen in der anderen Klasse sind. Klar sind alle nett zu mir und ich bin jz auch nicht allein in der Pause, aber ich wäre das ehrlich gesagt lieber, denn der eine teil der Klasse ist soooo langweilig und ich hab einfach einen anderen Humor. Der andere teil der Klasse ist mega in der Pubertät und macht auf Gangster.. Leute, ich kann mir vorstellen ihr lest das jz und denkt euch so "ja und jz?". Es ist schlimmer als ihr denkt. Ich bin mega unmotiviert, meine Noten werden schlechter, ich stell mich mega oft krank (dazu kamen auch schon viele Kommentare meiner mitschüler)

Ach ich weiß einfach nicht was ich machen soll. Ich hab einfach keinen Spaß mehr an meinem leben. Habe aufgehört zu trainieren, treff mich weniger mit Freunden, meinen Freund vernachlässige ich auch, vom Klavierunterricht hab ich mich abgemeldet. Ich bin so lustlos seit ca 3 Monaten schon und es lässt nicht nach, im Gegenteil. Hilfe.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Zimtsternjagd, 7

Hey,

kann ich mir kaum vorstellen, dass deine Klasse der Grund ist für dein derzeitiges Tief... geh nochmal tief in dich - es kann nicht sein, dass du keine Lebensinhalt mehr hast, nur weil dir ein paar neue Leute nicht gefallen! Du wirst immer und überall auf Menschen treffen, die dir nicht gefallen.... da musst du lernen darüber zu stehen und das beste aus der Situation zu machen. ;) Vielleicht ist es bei dir gerade allgemein etwas stressig... du scheinst ja viel zu tun.
Ein "Durchhänger" hat jeder Mensch, auch öfter. Das ist ganz normal, man kann nicht immer motiviert sein, manchmal braucht man mal eine "Pause" um alles etwas anders betrachten zu können(da du viel zu machen scheinst könnte es Erschöpfung sein- Zeit, mal Prioritäten zu setzen;) )... bei dir scheint es aber schon etwas in Selbstmitleid zu gehen, du ziehst dich zurück und alles ist doof. Das kann man auch eine zeitlang tun, aber dann sollte man aufstehen und schauen: Was ist MIR SELBER gerade wichtig?? Sind es gute Noten, ist es der gute Kontakt zu Freunden od. ist es ein neues Hobby??..... Was möchtest du? .... Verfolge Ziele, die dich wirklich interessieren! Mach, was dir Spaß macht und schau bitte nicht so kritisch auf deine Klasse ;) - es wird mindestens einer dabei sein, mit dem du sicherlich gut kannst! Gib den Menschen um dich herum eine Chance! :) lg

Antwort
von RicWalker, 6

Dass das anpassen an eine neue umgebung schwer fällt, ist normal. Und häufig ist es auch so, dass wenn klassen geteilt werden, in beideden Aufnahmeklassen leute sitzen, die lieber in der andern wären. 

Angenommen Klasse C wir aufgelöst ein Teil kommt zu Klasse A, der andere Teil zu klasse B. Angenommen du bist jetzt in klasse B und deine Freunde in der A. Dann frag rum, ob in klasse A jemand ist, der viel lieber in Klasse B wäre. Wenn du so jemanden findest, mit ihm/ihr zusammen ins Sekretariat und einen Tausch vorschlagen. Es in deinem Fall sogar mit dem Notenabfall begründen.

Wenn du niemanden findest, dann kannst du trotzdem mit dem Schlechteren Zeugnis wedelnd im Sekretariat wedelnd um eine Versetzung in die Klasse mit deinen Freunden bitten. 

Antwort
von sango2000, 11

Ich hatte auch Probleme mit meiner Klasse. Die hab ich über meine außerschulischen Aktivitäten ausgeglichen.

Nur weil du jetzt nicht zu 100% mit Leuten aus deiner Klasse klarkommst, solltest du deine Freunde und Hobbies vernachlässigen. Ich meine du wirst schließlich akzeptiert und nicht gemobbt, wenn ich dich richtig verstanden habe.

Soweit ich das verstehe sind doch auch deine Schulfreunde lediglich in einer anderen Klasse also nicht aus der Welt. Stell dich doch in den großen Pausen zu denen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten