Ich zeige nie Gefühle,zeige nie Mitleid usw...?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey nici023,

mach dir keine Gedanken darüber unnormal zu sein. Was ist bitte schon normal? Und wer legt fest, was normal ist? Wenn du dich mit dir selbst wohl fühlst und dich gegenüber anderen Menschen nicht verstellst, ist das doch völlig in Ordnung. Keiner kann dich dazu zwingen, auf Kommando zu lachen oder Mitgefühl zu zeigen. 

Du bist vielleicht vom Charakter her einfach etwas zurückhaltender in deinen Emotionen. Dein Kleidungsstil unterstreicht, dass du dich anders als die anderen fühlst. Das ist aber nicht automatisch etwas Schlechtes. Du machst dich damit einzigartig und zeigst deine individuelle Persönlichkeit.

Dass du zwei beste Freunde hast, ist meiner Meinung nach auch völlig ausreichend. Die wenigsten Menschen haben mehr engste Vertraute. Solange du ihnen gegenüber deine Gefühle zeigen kannst, ist alles gut. Du solltest dich nur nicht zu sehr von aller Welt abkapseln - vor allem nicht wenn es dir mal schlecht geht. Du bist nicht gezwungen, jedem deine Gefühle zu zeigen, aber gegenüber deinen Freunden sollte das kein Problem sein.

Ansonsten mach dir keine Gedanken. Du bist wie du bist und das ist gut so. Jeder Mensch ist anders und keiner hat das Recht, dich dafür zu verurteilen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du grenzt dich ab. Solltest sozialer werden aber das heisst nicht das du bei alles mitlachen bzw mitmachen musst. Kannst ja im internet sozialer werden. 2 freunde reichen aufjedenfall solange es richtige freunde sind. Habe auch eine freundin die macht auch gerne vieles alleine hat nicht unbedingt mitleid so wie du es meinst, aber sie ist ganz oka und denke das du es auch bist. Jeder mensch ist nun mal anders.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dein Anspruch an dich selbst ist wahrscheinlich höher als das anderer Mädchen. Nicht alles sofort witzig zu finden, kann auch von Reife, oder einer gewissen Tiefe zeugen. 

Wahrscheinlich bist du einfach etwas intelligenter als der Durchschnitt. Intelligenz macht kritisch, auch selbstkritisch. Falls das so ist, kann ich dir versichern, dass du irgendwann besser damit unzugehen, lernen wirst.

Kopf hoch, es ist alles gut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung