Ich wurde wegen Warenbetrug angezeigt. Warenwert 45€. Ware wurde verschickt aber der Käufer sagt es sei nichts angekommen. Habe kein Versandbeleg. Was nun?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich kann dir nur empfehlen, bei einem Rechtsanwalt Rat zu suchen. Er hat evtl. die Möglichkeit, der Sache nachzugehen, damit du nachweisen kannst, dass die Sendung evtl. auf dem Postweg verschwunden ist, was immerhin möglich ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du nichts schriftlich hast, wird Dir auch kein Anwalt helfen können, wenn der Andere aber nachweisen kann, was er sicherlich kann, dass er für eine Ware bezahlt hat, welche er nicht erhalten hat, hast DU schlechte Karten.

Erstatte das Geld zurück sonst könnte es wirklich teuer werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bora7
28.10.2015, 21:16

Das würde ich wohl gerne machen . Der Käufer hat über Paypal gezahlt und die Transaktion ist zu alt und die bei Paypal anzuschauen. Also habe ich nichts wohin ich das Geld senden kann. Reicht es denn bei der Vorladung bei der Polizei dass ich denen sage ich gebe ihm das Geld einfach wieder? Geht der Fall dann trotzdem weiter? Oder kann es dann trotzdem vor Gericht gehen? Ich habe so etwas noch nie gehabt 

Danke für die Antwort

0

Was möchtest Du wissen?