Frage von marcel250692, 44

Ich wurde während meiner Krankehit gekündigt und freigestellt mit Rest urlaubstagen Ab wann gelten diese?

Ab dem Tag der Kündigung oder ab dem Tag wo ich wieder Gesund bin?

Antwort
von johnnymcmuff, 21

Wenn Du wieder gesund bist können die Urlaubstage in Anspruch genommen werden.

Solltest Du bis zum Ende der Kündigungsfrist krank sein, muss der AG Dir den Urlaub auszahlen.

Bist Du über das Ende der Kündigungsfrist krankgeschrieben, musst Du zur Krankenkasse und Krankengeld beantragen.

Arbeit suchend musst Du Dich jetzt schon melden.

Antrag auf ALG am Tag nach dem Ende der Kündigungsfrist bzw. wenn Du wieder gesund bist.

Wer krank ist kann in der Regel kein Antrag auf ALG stellen.

Antwort
von Maximilian112, 23

Urlaub geht erst wenn du nicht mehr krank geschrieben bist. 

Es muß übrigens eine unwiderrufliche Freistellung sein wenn der AG Urlaub anrechnen will.

Wenn nicht alle (oder gar keine) Urlaubstage genommen werden können ist der Rest auszuzahlen. Das ist gesetzlich geregelt.

Kommentar von johnnymcmuff ,

Es muß übrigens eine unwiderrufliche Freistellung sein wenn der AG Urlaub anrechnen will.

Bitte mal erklären, was das bedeutet, bzw. was man machen oder nicht machen sollte.

Kommentar von Maximilian112 ,

Bei einer Widerruflichen Freistellung kann kein Urlaub angerechnet werden. 

Es geht ja nicht das du eine Woche zu Hause bist, der AG dafür den Urlaubsanspruch runterrechnet und dann auf einmal entscheidet, Nö wir brauchen doch die Arbeitskraft, komm wieder auf Arbeit.

Urlaub kann ja nicht einfach diktiert werden.

Steht in der Freistellung drin das diese bis auf Widerruf gilt bleibt also der Urlaubsanspruch bestehen und muß mit der Endabrechnung ausgezahlt werden.

Antwort
von BiggerMama, 28

Kündigung ist Kündigung! Wovon willst Du Urlaub nehmen?

Natürlich ab dann, wenn Du wieder gesund bist. Du kannst versuchen mit Deinem Arbeitgeber zu sprechen, um Dir evtl. den Urlaub auszahlen zu lassen.

Wenn DU bis zum Kündigungstermin krank bist, muss Dir der Urlaub sowieso ausgezahlt werden.

Antwort
von kabatee, 8

Gleich mal zum Arbeitsgericht und Kündigungsschutzklage einreichen, dann zum Arbeitsamt und Kontakt mit der Krankenkasse aufnehmen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community