Frage von furkano34, 86

Ich wurde vor ungefähr 3 Monaten mit Cannabis erwischt und in der Zeit mache ich mein Führerschein hat es irgendwelche Auswirkungen von der Führerscheinstelle?

Antwort
von BarbaraAndree, 47

"Da Cannabis nach wie vor unter das Betäubungsmittelgesetz fällt, muss
die Polizei ermitteln - auch bei den kleinsten Mengen. Da die
Strafermittlungsverfahren i.d.R. bei kleinen Mengen von der
Staatsanwaltschaft eingestellt werden, geht die Polizei immer mehr dazu
über, die Konsumgewohnheiten zu ermitteln. Diese Erkenntnisse werden
dann an die Führerscheinstelle weitergeleitet."

Quelle: https://hanfverband.de/inhalte/cannabiskonsum-und-fuehrerschein

Kommentar von furkano34 ,

Gibt es aber eine Möglichkeit darum zu kommen?

Kommentar von RRRRDDDD ,

Nein !

Kommentar von BarbaraAndree ,

Warte erst einmal ab. Wenn du von der Polizei erwischt wurdest - kommt darauf an, wieviel du bei dir hattest, geht das bei der Polizei seinen normalen Gang, das kann einige Zeit dauern. Ich drücke dir die Daumen.

Antwort
von Parhalia, 30

Für eine Antwort müsstest Du uns zunächst einmal näher erläutern, was damals genau geschehen ist und wie das Verfahren gelaufen ist.

Kommentar von furkano34 ,

Also ich wurde ungefähr mit einem Gramm Gras im Park erwischt das schreiben von der Polizei kam nach 2 Wochen das die Anzeige eingestellt wurde Ich hab keine Vorstrafen oder sonst was und lebe in Bayern so wie schaut die Lage jetzt aus? 

Kommentar von Parhalia ,

Bayern ist "hart", aber wenn Du ansonsten noch nie wegen "BtMG" aufgefallen bist und seinerzeit auch das Verfahren eingestellt wurde, so sehe ich gute Chancen für Dich auf reibungsfreien Verlauf Deiner Führerscheinprüfung und deren Abschluss für Dich.

Im schlimmsten Falle KÖNNTEN die Dich zur Beibringung eines Amtsärztlichen Gutachtens ob Bewertung Deines bisherigen "Konsumverhaltens" seitens der Fahrerlaubnisbehörde auffordern. Halte ich zwar auch für eher unwahrscheinlich, aber du tust ( über jede Zweifel erhaben ) besser daran, absolut garnichts mehr davon zu konsumieren. ( noch besser, wenn Du es seit dem "Vorfall" nicht mehr tatest )

Antwort
von RRRRDDDD, 57

Vielleicht gibt`s für dich ne Führerscheinsperre !

Kommentar von furkano34 ,

Im Internet hab ich was gelesen ,, wer Cannabis nimmt und Konsum und fahren trennen kann und keine anderen psychoaktiven Stoffe nimmt und keine Störung der Persönlichkeit aufweist gilt als geeignet

Kommentar von RRRRDDDD ,

Das stimmt NIEMALS. - Rufe einfach mal bei einer Polizeidienststelle deiner Wahl an, und frage dort nach, ob jemand zum führen eines Fahrzeugs geeignet ist, der Drogen nimmt. Du kannst gerne hinzufügen : " Aber er trennt das ". - Du wirst dann hören was die sagen ...

Kommentar von mairse ,

Doch das stimmt, vorausgesetzt es handelt sich um gelegentlichen Konsum. Das kannst du auch überall so nachlesen.

Da hat auch die Polizei nichts zu melden.

Übrigens sind Cannabisflashbacks ein Mythos.

Kommentar von RRRRDDDD ,
Kommentar von mairse ,

Typisch. Die erstbeste Seite aus Google rauskopiert ohne den Inhalt zu lesen.

Kommentar von DerNeueimBlock ,

"Das stimmt NIEMALS" -> dein Kommentar in 3 Wörtern zusammengefasst.

Kommentar von RRRRDDDD ,

Außerdem gibt es auch noch die Möglichkeit des " Flash Back " !

Antwort
von aXXLJ, 10

http://www.zeit.de/wissen/2014-10/marihuana-kiffen-fuehrerscheinentzug

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten