Frage von Dieter123321, 36

ich wurde vor dem Auslauf meines Arbeitsvertrages von der Krankenkasse gekündigt und wurde paar tage danach Operiert. Werde ich den Monat trotzdem Bezahlt ?

Hallo so und zwar ging mein Arbeitsvertrag vom 1.10.15 bis zum 27.11.15 aber ich wurde schon am 31.10.15 bei meiner Krankenkasse von meinem Arbeitgeber gekündigt ohne dass ich davon was wusste und wie es der Zufall so wollte wurde ich am 3.11.15 operiert und konnte den restlichen Monat nicht arbeiten gehen.

so jetzt zu meinen Fragen Darf er mich einfach so aus der Krankenkasse kündigen obwohl mein Arbeitsvertrag noch steht?

Ich bin ja jetzt nicht mehr Kranken versichert kommen jetzt die Ganzen Rechnungen von der OP, dem Krankenhaus Aufenthalt und den Medikamenten zu mir ?

und vor allem wie sieht es mit meinem Lohn aus da er mich nicht gekündigt hat muss er mich doch weiterhin bezahlen da ich ja krank geschrieben bin oder nicht ?

Ich arbeite als Aushilfe in Vollzeit und hatte einen Befristeten Vertrag der NICHT gekündigt wurde.

Antwort
von Apolon, 21

so jetzt zu meinen Fragen Darf er mich einfach so aus der Krankenkasse kündigen

Der AG kann nur der Krankenkasse mitteilen, dass dein Arbeitsverhältnis mit ihm endet.

Bedeutet, Du musst deinen Vertrag bei der Krankenkasse entsprechend deiner weiteren Einkünfte (Arbeitslosengeld, anderer Job, oder freiwillige GKV) ändern.

Antwort
von DerHans, 36

Der Arbeitgeber kann dir nur SCHRIFTLICH und fristgemäß kündigen. So lange muss er dich auch weiter bezahlen. Nur wenn du bereits länger als 6 Wochen krank bist, kann er die Zahlungen einstellen. Das ist aber keine Kündigung. Darauf muss er dich aus Fürsorgepflicht auch rechtzeitig hinweisen, damit du Krankengeld beantragen kannst

Die Krankenkasse kann dir gar nicht kündigen. Es laufen höchstens Beitragsforderungen auf.

Der Arbeitgeber konnte dich nur zum Stichtag deines Ausscheidens abmelden. Das bedeutet dann, dass du "vorläufig" als freiwilliges Mitglied geführt wirst. Im Übrigen gilt eine 30-tägige Nachversicherungszeit.

Kommentar von arcebus ,

Präzise und korrekte Antwort!

Kommentar von Dieter123321 ,

eine Schriftliche Kündigung habe ich nie bekommen. und ich bin jetzt erst seit 1 Monat also 4 Wochen krank.

Nein mein Arbeitgeber hat der Krankenkasse gekündigt obwohl er bis dahin noch Garnichts von meinem leid wusste.

Kommentar von DerHans ,

Dann teile das deiner Krankenkasse UMGEHEND mit

Kommentar von Dieter123321 ,

die weiss ja schon bescheid 

ich habe ja eben mit meiner krankenkasse telefoniert die haben mir ja gesagt das er die versicherung am 31.10 gekuendigt hat

Kommentar von DerHans ,

Er kann deine Versicherung überhaupt nicht kündigen. Er hat der Krankenkasse nur mitgeteilt, dass du nicht mehr für ihn arbeitest. Das ist aber wiederum ohne schriftliche Kündigung gar nicht möglich.

Antwort
von FrauStressfrei, 24

Der Arbeitgeber kann dich nicht von der Krankenkasse abmelden, so lange das Arbeitsverhältnis besteht

Kommentar von Dieter123321 ,

das hat er aber getan ich habe eben mit meiner krankenkasse gesprochen

Kommentar von DerHans ,

Wenn er dich ohne schriftliche Kündigung einfach abmeldet, kann er sich sogar strafbar machen Auf jeden Fall wäre er schadensersatzpflichtig, wenn dir dadurch Kosten entstehen.

Kommentar von FrauStressfrei ,

Genau!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community