Frage von RauteRyuk, 9.623

Ich wurde von einer handy Abofalle erwischt habe auch nach einer firma gesucht und sieht eher nach einer nicht existenter Firma aus wie soll ich handeln?

Also ich fang ma hier besser mal an detail getreu zu schreiben. Ich habe nach den ganzen "seriösen" Firmen gegoogelt und musste feststellen das diese Firmen alles nichts ist. Es sieht so aus als wären sie gar nicht existent. Kann man was dagegen tun, weil ich bin nicht davon überzeugt mein geld wieder zu bekommen?

Expertenantwort
von o2Hilfe, Business Partner, 7.451

Hallo Rauteryuk.

Aus unseren Rechnungen findest du die Adressen der Drittanbieter, bei denen aktuell ein Abo gebucht ist.
Vielleicht findest du so einen Hinweis ja auch auf der Rechnung deines Anbieters.

Gruß
Antje

Kommentar von RauteRyuk ,

hallo antje nein ich bin nicht in ihren provider und adressen wurden ja gefunden und es gibt keine anderen nummer als die 0800 nummern wo wirklich keiner ram geht. mir geht es auch eigentlich darum ob ich mein Geld wieder zurück kriegen kann oder die firmen einzeln anklagen kann :) aber vielen dank für ihren tipp.

Kommentar von Rechtsinstanz ,

o2 :  Was für eine sinnfreie, nicht hilfreiche Antwort.

Wie wäre es denn mal das Kind beim Namen zu nennen? Das o2 und alle anderen Mobilfunkunternehmen tief kriminelle Unternehmen sind.

Kommentar von RauteRyuk ,

nun ja shade das ich nicht bei o2 bin ^^

Antwort
von kevin1905, 7.719

Vielleicht ist es meiner beruflichen Erfahrung in der Thematik geschuldet, bzw. meiner juristischen Vorbildung, aber das erste was man tun sollte, wenn man einen Handyvertrag abschließt (egal ob Pre- oder Postpaid), ist beim Provider einer Drittanbietersperre nach § 45d TKG einrichten zu lassen.

Problem gelöst für die gesamte Laufzeit.

Das kannst und solltest du ferner jetzt sofort tun, betrifft aber nur zukünftige Abos.

Für alles Bestehende gilt:

  • Was auf der Rechnung des Providers erscheint fällt auch in den Zuständigkeitsbereich des Providers, da er das Inkasso durchführt.
  • Die Aussage, du müsstest dich direkt an die Drittanbieter wenden ist rechtsirrig und falsch.
  • Du beanstandest die Rechnung nachweisbar binnen 8 Wochen nach Zugang, widersprichst den Kosten für den Drittanbieter und verlangst Gutschrift auf die nächste Rechnung. Lass dich nicht anrufen, verlange schriftliche Bestätigung vom Provider (§ 45i TKG).
Antwort
von ninamann1, 5.780

Wie heißt die Fa. denn ?

Richte bei Deinem Provider eine Drittanbietersperre ein

Kommentar von RauteRyuk ,

an meinem provider wurde schon sowas nun gemacht die firmen heissen american mobile resources, the billing hub ltd., entronix limited und rentron ltd.

Antwort
von Rechtsinstanz, 3.994

Dieses Handy Abo ist von deinem Mobilfunkanbieter und dem mit involvierten Drittanbieter frei erfunden.

Denn keiner von beiden kann dir den Abschluss des Abos rechtssicher nachweisen. Zudem muss dir vorher durch einen eindeutigen Hinweis Gelegenheit gegeben worden sein, durch ein Klick nun ein kostenpflichtiges Abo kaufen zu können. Auch dies unterblieb.

Desweiteren hat man dir durch den angeblichen Abo Abschluss keine Leistung bereit gestellt.

Alle Mobilfunkunternehmen in Deutschland handeln so jeden Tag. Das bedeutet, dass alle Mobilfunkunternehmen in Deutschland kriminelle Betrüger sind.

Strafanzeigen gegen Großunternehmen sind jedoch regelmäßig sinnlos, da man meist keinen Verantwortlichen ausfindig machen kann.

Mobilfunkanbieter dürfen ihren Kunden grundsätzlich immer nur eigene Leistungen in Rechnung stellen. Leistungen Dritter dürfen Mobilfunkanbieter ihren Kunden gerade nicht berechnen. Denn das ist Betrug.

Schreibe deinen Mobilfunkanbieter eine E-Mail, wenn möglich. So musst du für diese Unmenschen nicht noch Geld ausgeben.

Gib dabei deinen Namen, deine Anschrift und deine Mobilfunknummer an.

Fordere deinen Mobilfunkanbieter auf, dir umgehend eine kostenlose Drittanbietersperre einzurichten. Ist diese aktiviert, sind solche Abofallen nicht mehr möglich.

Fordere deinen Mobilfunkanbieter weiter auf, dir alle bestehenden Abos zu kündigen und alle daraus resultierenden Abbuchungen umgehend zu erstatten.

Drohe mit dem Gang zur Bundesnetzagentur und der Verbraucherzentrale, falls man deinen Forderungen nicht Folge leistet.

Füge deiner E-Mail bitte unbedingt den unten stehenden Link der Kanzlei Hollweck bei.

http://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/drittanbieter/

Antwort
von Helmi123, 2.937

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community