Frage von Mahonealex, 145

Ich wurde von einer Freundin bei " Ergo " zum einen kostenlosen Altervorsorge Beratung Eingeladen. kennt jemand die Firma und kann mich villt. aufklären?

Ich wäre euch danke wenn ihr mir villt sagt wie das abläuft usw.. ich will nicht überrascht werden iwie. Sie sagt das sich ihr Coach mit mir unterhalten wird und das es ne stunde dauert und auch das es schön sein wird. Sie wird sich dabei Notizen machen ...weil sie neu angefangen hat dort zu arbeiten.

sie sagte noch das es normalerweise 250-300€ kostet aber für mich wäre das umsonst.

also kennt sich irgendjemand damit aus ??

mfg

danke im vorraus

Antwort
von RudiRatlos67, 79

Das nennt sich Strukturvertieb, die ERGO Versicherung als solche ist eine grundsolide Versicherung, allerdings ist der Strukturvertieb (vielleicht besser bekannt als HMI oder ERGOpro) ehr eine Drückerkolonne als eine faire Beratung. Es geht darum dir Altersvorsorge anzudrehen und Dich anschließend selbst als Mitarbeiter zu gewinnen. Dabei geht es weniger um die Mitarbeiter selbst als vielmehr um die sozialen Kontakte. Das ganze ist ein Schneeballsystem, es geht darum viele Mitarbeiter zu gewinnen um die Karriereleiter hoch zu steigen. Die untere Stufe in der sich deine bekannte befindet stellt Kontakte her und akquiriert bwratungsgesprache, für die nächste Stufe braucht sie mindestens 3 Mitarbeiter die wiederum Kontakte generieren und weitere Mitarbeiter anbauen, hat einer von denen wiederum drei Mitarbeiter, steigt man selbst wiederum eine Stufe höher und bekommt so langsam mal eine Ausbildung. Noch vor wenigen Jahren war es so, dass von 100 Mitarbeitern einer die zweite Stufe erreichen konnte, in der jetzigen Zeit ist es fast aussichtslos. Zuerst wird man zu einer Motivationsveranstaltung eingeladen die man selbst bezahlen muss, dort erhalten die Rekruten eine Gehirnwäsche und Tanzen auf den Tischen und wenn man nach hause kommt kennt man nichts anderes mehr als ERGOpro. Dann werden die sozialen Kontakte aufgesaugt und nach kurzer Zeit hat man keine Freunde mehr und ist für die Versicherung unbrauchbar.

Antwort
von kevin1905, 79

Klingt doch schwer nach ERGO Pro (ehemals HMI), dem noch vorhandenen Struktur-/Agenturvertrieb im Hause ERGO.

Das Gespräch führen würde der "Coach" (Strukki) und zu dessen Qualifikation lässt sich hier nichts sagen. Es gibt auch in dem Laden, Menschen die ihren Job ernst nehmen, genau wie es welche gibt, die immer noch der Meinung sind, man haut den Kunden an, schließt was ab und sieht ihn nie wieder. Die Vertriebe der ERGO sollen einen einheitlichen Beratungsansatz wählen inkl. Bedarfsanalyse etc. So die Vorgabe vom Konzern. Ob das geschieht weiß ich nicht, steck ich nicht (mehr) drin.

Leider ist es nun mal so, dass du bestenfalls das Angebotportfolio eines Versicherers zur Auswahl hättest. Ein Versicherer der massiv im Umbruch steht und schon länger kaum noch wirklich konkurrenzfähige Produkte im Leben Bereich platzieren konnte.

sie sagte noch das es normalerweise 250-300€ kostet aber für mich wäre das umsonst.

Das Erstellen einer Bedarfsanalyse und eines Schichtenvergleichs bekommst du auch bei einem unabhängigen Versicherungsmakler umsonst, nebst einem qualifizierten Experten, der sogar rechtlich auf deiner Seite steht und nicht auf der Seite einer Versicherung.

Nur wenn du soetwas z.B. bei der Verbraucherzentrale durchführen lassen würdest, hättest du dies zu bezahlen und dann würde auch die Preisangabe stimmen abhängig von Zeit und Umfang. Das Argument galt der Terminvereinbarung, reines Marketing.

also kennt sich irgendjemand damit aus ??

Ironischerweise habe ich genau dort 2004 den Einstieg in die Versicherungsbranche gewagt und auch meinen Versicherungsfachmann gemacht. Langfristig wollte ich mich aber breiter und unabhängiger aufstellen und bin daher seit 2009 als Makler tätig.

Antwort
von basiswissen, 51

Das was man damit der vorhat ist ein übliches Vorgehen bei einem Strukturvertrieb. Zum einen kosten solche Beratungen kein Geld, denn solche Beratungen erhält man bei jedem guten Bankberater oder Versicherungsberater. Letzteres ist auch das was dort bei diesem Strukturvertrieb passiert, denn man möchte dir ganz einfach eine Rentenversicherung verkaufen. Gespräche dieser Art sind psychologisch gut aufgebaut und deine Freundin bekommt wenn du einen solchen Vertrag abschließt dafür eine entsprechend hohe Provision. Zudem wird man versuchen bitte selbst als entsprechenden Mitarbeiter an zu werben weil man mit so etwas angeblich viel Geld verdienen kann. Dieses System gibt es nun schon seit mehr als 40 Jahren. Bisher ist noch niemand damit reich geworden, außer dem Versicherungskonzern dahinter steht. Früher hieß das ganze ja auch nicht ERGO sondern HMI. Wenn du unter diesem Begriff im Internet suchst wirst du bestimmt eine Vielzahl von Einträgen finden die dich ganz klar erkennen lassen das nichts Gutes dahintersteckt, Zum Beispiel hier in diesem Post in diesem Forum:http://www.gutefrage.net/frage/hmi-hamburg-mannheimer Mein Rat: Lass die Finger davon!

Kommentar von RudiRatlos67 ,

denn solche Beratungen erhält man bei jedem guten Bankberater

Sorry, aber das halte ich für ein Gerüch. Sicher hat der ein oder andere Bankberater eine entsprechende Ausbildung, aber das sind doch ehr die Ausnahmen. Im überigen stehen Bankberater derart unter Druck Versicherungsverträge zu vermittlen, dass beinahe jeder wohlwollende Beratungsansatz im Keim erstickt wird.

Kommentar von basiswissen ,

Schlechter wie die Damen und Herren der Strukturvertreiber werden die das auch nicht machen. Deshalb meine Aussage in der Form. Besser wäre ein Makler-logo.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Oh, dem kann ich im großen und ganzen wiedersprechen.... Auch bei der ERGOpro gibt es durchaus AGENTURISTEN die Ihr Handwerk verstehen. Soweit sich die Antwort auf die unteren 3 - 4 Stufen der Karriereleiter bezieht, gebe ich Dir allerdings vollkommen Recht.

Kommentar von basiswissen ,

Ja, natürlich wenn es Agenturinhaber sind dann gebe ich dir recht. Aber alles was in Sachen Strucki unterwegs ist kannst du getrost vergessen.

Kommentar von RudiRatlos67 ,

Auch die Agenturen der ERGOpro unterliegen dem System der Struktuvertriebe. Einziger Unterschied, diese Kollgen haben sich einen Bestand aufgebaut und erhalten daraus auch entsprechende BP. Auch die Kollegen sind höchstens in der dritten oder vierten Stufe der Hirarchie angefangen falls vorher schon eine Erlaubnis nach §84 HGB vorlag und Bestand einer anderen Gesellschaft gepflegt wurde.

Antwort
von nersd, 31

Echt, diese uralte Drücker-Masche ziehen die immer noch durch?

Ganz klare Warnung! Gar nicht erst hin gehen. Der "Coach" wird dich im Angesicht deiner Freundin um den Finger wickeln. Als unerfahrenes Opfer hast du da kaum eine Chance. Und wenn die Freundin eine echte Freundin ist, dann sage ihr, dass sie sich keinesfalls mit denen einlassen sollte, denn sie wird die Zeche bezahlen! Der Coach verdient das Geld und sie wird nur ausgenutzt. Seriös ist an dem Verein nichts, rein gar nichts!

Eine Beratung kostet nichts! Das ist eine schlichte Lüge, um dich anzulocken. Dazu kommen dann sehr! unterdurchschnittliche Produkte (i.d.R. genau ein Produkt), die völlig überteuert sind.

Also Hände weg! Ansonsten wäre dir wirklich nicht mehr zu helfen ;)

Wie alt bist du eigentlich? Wenn dir das Thema wichtig ist, dann suche dir einen unabhängigen Spezialisten. Heutzutage gibt es viele Möglichkeiten der Altersvorsorge, nicht nur Versicherungen ;)

Antwort
von michi57319, 79

Eine Beratung, die Geld kostet, ist rundweg abzulehnen. Mir stellen sich da ja schon wieder die Nackenhaare auf, aber ich hab auch schon zu viel erlebt in dieser Sache.

Hör es dir an, aber unterschreibe NICHTS!

Kommentar von Mahonealex ,

alles klar, danke dir vielmals 

ich traue solche Beratungsangebote garnicht und bin erst 20 brauche auch jetzt sowas nicht

lg

Kommentar von kevin1905 ,

und bin erst 20 brauche auch jetzt sowas nicht

Also hier muss ich dann mal dazwischen hauen.

  • Jeder Mensch, der auf seine Arbeit angewiesen ist, braucht eine Berufsunfähigkeitsversicherung um seine Arbeitskraft wirksam abzusichern.
  • Und jeder Mensch, der heute nicht weiß, dass er entweder tot ist, bevor er 63 oder älter wird bzw. weiß, dass er bis dahin reich erben wird, braucht zusätzliche Altersvorsorge.
  • Sinnvoll ist es auch frühstmöglich eine zusätzliche Pflegeabsicherung einzurichten.
  • Den Sachbereich (Haftpflicht, Hausrat, Rechtsschutz) klammere ich hier mal aus, sollte aber auch Beachtung finden.

Die größte Waffe beim Vermögensaufbau ist der Zinseszinseffekt (Compounding Interest). Damit dieser sich entfaltet, braucht es vor allem eins: Zeit. Daher ist jedem Menschen zu raten ganz besonders oben genannte Absicherungen frühstmöglich abzuhaken.

Bei den Risikothemen (BUV, Pflege) ist das Einstiegsalter und der Gesundheitszustand absolut beitragsrelevant.

Ob diese Absicherungen zwingend über Versicherungslösungen der ERGO geschehen müssen, ist eine andere Frage. Diese würde ich mal verneinen.

Also tu dir selbst den Gefallen und warte nicht unendlich lange. Ich hab nämlich auch Menschen die sind über 50 und die hätten gerne von mir eine Beratung zur Altersvorsorge. Das ist echt schwierig für die was passendes zu finden.

Gelegentlich kommt es auch mal vor, dass ich einem Menschen beibringen muss, dass sein Zug abgefahren ist und er definitiv im Alter Sozialhilfempfänger wird. Das ist zum Glück die absolute Ausnahme. Schön ist das dennoch nicht. Weder für mich noch für Betroffene.

Kommentar von HGiefing ,

Gerade weil Du erst 20 bist, solltest Du, sobald Du es Dir leisten kannst, Gedanken über eine Absicherung Deiner Rente machen.

Du kannst ja klein anfangen (50€ pro Monat) und Dich langsam steigern. Aber fang an - jetzt! Gewöhn Dich an's Sparen.

Ich empfehle ausschließlich direkte Investments in Fonds und keine Versicherungslösungen. Warum: die Kosten bei Fonds sind wesentlich niedriger, die Veranlagung ist flexibler (mehr oder weniger sparen je nach Situation ist kein Problem) und im Notfall ist das Geld rasch verfügbar ohne dass es irgendwelche vertraglichen Probleme gibt.

Kommentar von kevin1905 ,

Eine Beratung, die Geld kostet, ist rundweg abzulehnen.

Also findest du der Beruf des Versicherungsberaters (Honorarberater) sei überflüssig? Ebenso vielleicht der Steuerberater oder Rechtsanwalt?

Es gibt durchaus Menschen, die lieber ein Honorar für eine Beratung ausgeben, als einen Experten zu haben, der eine Provision bzw. Courtage für den Abschluss und/oder die Bestandsbetreuung erhält.

Ich finde beide Modelle sind legitim, man sollte nur darüber sprechen. Ich will mich mit meinen Kunden ja auch möglichst auf Augenhöhe treffen.

Kommentar von michi57319 ,

Ach komm Kevin, du hast genau verstanden, wie ich das meine!

Wenn mir ein Versicherungsonkel der ERGO sagt, er würde diesen Preis normalerweise nehmen, bekommen ich einen Lachanfall. Der lebt von der Provision der untergejubelten Versicherungen. Die Beratung ist bei allen gebundenen Vertretern kostenfrei.

Antwort
von alarm67, 80

Jeder andere Versicherungsberater kommt ebenfalls kostenfrei zu Dir nach Hause!

Wenn man schon mit so einer Masche kommt, kostet normalerweise was, ich lache mich weg, man, man, man!

Alt bekanntes Model! Deine Freundin lädt Dich ein!! Die wollen Dir was verkaufen, auch Deine Freundin wird daran normalerweise schon mitverdienen!

Kommentar von Mahonealex ,

Solange ich nichts unterschreibe ist doch alles im grünen bereich oder ?

Kommentar von alarm67 ,

Dann lasse Dich mal überraschen! Der Coach ist besonders gut in Kommunikation geschult, würde mich nicht wundern, wenn Du dann tatsächlich was unterschreibst.

Wenn Du tatsächlich vor hast, nichts abzuschließen, dann erspare Dir Deiner Freundin und dem Coach doch den Mist, kostet nur Zeit und Stress! Und Du gehst keinerlei Risiken ein! 👍

Und ja, ich bin mir sicher, Du unterschreibst was! 😎

Kommentar von Mahonealex ,

was macht dich da so sicher ? ^^

Kommentar von alarm67 ,

Meinst Du der Coach macht es aus Spaß an der Freude, Dich zu besuchen, eine Stunde dann auch noch! Mensch der lebt vom Verkauf von Versicherungen, Riester, Rentenversicherungen, Kapitallebensversicherungen,......! Und klar will der mit einer Unterschrift raus, speziell bei jungen Leuten klappt das in der Regel dann auch ganz gut! Der wird Dir schon Geschichten erzählen und präsentieren!! Warts ab!!

Kommentar von Mahonealex ,

Jaa das ist mir schon klar das er verkauffixiert ist aber soo Naiv bin ich auch nicht das ich was unterschreibe was ich garnicht will ...

ich will doch garnicht sowas jetzt und die freundin meinte das es eig. für sich ist und bat mich halt um unterstützung und ich hab ihr auch ausdrücklich gesagt ich höre mir sein Vortrag an aber unterschreiben werde ich nicht 

Kommentar von HGiefing ,

Alter Trick: "Du, ich bin da jetzt neu und brauch jemanden, bei dem ich üben kann! Hast Zeit?" So kommt man zum Termin und mit etwas Geschick auch zum Abschluss.

Kommentar von suzisorglos ,

Versicherungsberater arbeiten nicht umsonst oder ohne Honorar. Allerdings unterscheidet sich deren Arbeit auch sehr deutlich von der Bauernfängerei dieser Ergo-Organisation...

Kommentar von michi57319 ,

Deshalb bevorzuge ich Makler. Bei gebundenen Beratern bekomme ich nicht in allen Belangen die beste Lösung.

Antwort
von Dickie59, 36

guten tag,

grundsätzlich ist eine einfache beratung kostenfrei. ziel wird es sein, dir  mittelklassige produkte zu verkaufen.

die realistische darstellung der kosten und entwicklung in der sparphase und leistungspahse wird es nicht geben, es wird mit 6 % rendite gerechnet ohne darzustellen, wieviel kosten davon runtergehen und ob die angebotenenen produkte überhaupt die rendite generieren.

viel spass.

beste grüße

dickie59

Antwort
von FreierBerater, 45

Was willst du da? Eine Lebensversicherung der Hamburg-Mülleimer oder VolksfürDoofe abschließen??

Es ist doch eher selten, dass man Geld bezahlt, um Hauptdarsteller in einem Verkaufsgespräch sein zu dürfen!    Stell' dir das mal beim Teppichhandel oder im Baumarkt vor...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community