ich wurde um 6 Uhr morgens an einem Sonntag mit 110 geblitzt.auf der Autobahn bei freier Fahrt wo 60 erlaubt ist und kann ich was dagegen machen?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

machen kannst da gar nix, du hast die Schilder gesehen und dich nicht dran gehalten

was passieren kann? 2 Punkte 160€ plus Gebühren und 1 Monat als Fußgänger

wenn sie dir Vorsatz unterstellen - können locker 320€ fällig werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

60 km/h waren erlaubt, egal, ob die Autobahn frei war oder sonst irgend etwas. 50 km/h zu schnell bedeutet 160€ Bußgeld, 2 Punkte in Flensburg und 1 Monat Fahrverbot.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie froh ich bin, dass sich hier alle 100% wie die Oberfahrlehrer an die Verkehrsregeln halten. Wo sind bloß alle Autofahrer, die bloß dazu da sind, mit Ihrer regellosen Fahrweise andere zu stressen? Verkehrsregeln sind sinnvoll und ich bin nicht dagegen. Die 60 auf der Autobahnbaustelle sind bei normalem Verkehr absolut sinnvoll, bei nächtlicher Leere aber Unsinn. Selbst die Polizei fährt da schneller (die wissen, wo die Blitzer stehen). Und nein, außerhalb eines Einsatzes darf sie das auch nicht. Aber dynamische Verkehrsregelungen sind für Baustellen meist zu teuer und aufwendig, daher belässt man es bei der lukrativen "absolut und immer sicher"-Lösung. Und weil das Recht ist, wird an 160 Euro und Fahrverbot kein Weg vorbeiführen. Da kann die 2x4-spurige Autobahn problemlos mit 100 in der Mitte befahren werden, selbst ein Jet könnte da starten, aber es gelten 60, weil die äußeren Spuren z.B. beengt sind, was tagsüber mehr Aufmerksamkeit und reduzierte Geschwindigkeit erfordert. Aber steinigt schön weiter. Und zu "wenn das jeder machen würde" hoffe ich, dass jeder hier beim Autofahren denkt, Abstand hält, blinkt (VOR dem Spurwechsel oder Abbiegen), Rücksicht nimmt, angepasst fährt - und nicht bloß nach Schildern und Regeln, von denen man den gesamten Wortlaut nicht mehr kennt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja,überlegen,sich in Zukunft an die Regeln zu halten.Wenn jeder fährt wie er denkt und dann nicht dazu steht......oje.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erstens war ich der Überzeugung das man 100 fahren darf. Deswegen spart euch euren dumme Kommentare. Das 60 erlaubt sind habe ich erst erfahren als ich die Strecke nochmal abgefahren bin weil ich nicht verstehen konnte warum ich geblitzt wurden bin..

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FelixFoxx
21.11.2016, 08:37

Deine Überzeugung ist nicht ausschlaggebend, sondern das Schild, auch wenn man es übersieht.

1
Kommentar von sweetie74
21.11.2016, 09:05

Unnötige Fragen=passende Antworten.

1

Dumm gelaufen. Laufen ist für dich auch das Stichwort für mindestens einen Monat. Ich - und die meisten anderen wären in der Situation sicherlich auch mehr als 60 gefahren. Allerdings achte ich zB darauf, dass die Geschwindigkeitsüberschreitung noch im Bereich einer Ordnungswidrigkeit bleibt. Du hast es übertrieben und wirst aus der Sache auch nicht mehr raus kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da kannst du nicht gegen machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was du dagegen machen kannst?

Dich in Zukunft an die Geschwindigkeitsbegrenzungen halten. Auch wenn die Autobahn frei ist.

Jetzt wartest du die Post ab. Es wird Bußgeld geben. ca. 200€,

2 Punkte in Flenstburg und mind. 1 Monat Fahrverbot.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In der STVO soll also drinsteht: [dein Name] hat das absolute Recht, am Sonntag um 6 Uhr morgen so schnell und so rücksichtslos zu fahren wie er will, weil eh nichts los ist.

Schreib das am besten im Anhörungsbogen, die du bekommst. Es kann dann sein, dass dich das Amt zum "Idiotentest", auch bekannt als MPU schicken wird, weil man die Eignung zum Führen eines Fahrzeugs bezweifelt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dawid93
21.11.2016, 08:14

Danke für deinen unnötigen Kommentar 👏 

Erstens bin ich von 100 ausgegangen weil ich das 60 Schild nicht gesehen habe. 

Das kann mal passieren. 

Warum antwortest du eigentlich? 

Richtig unnötig. 

Die 1 Antwort war vollkommen was ich wissen wollte. 

Aber die restlichen antworten alle unnötig vor allem deine 

0

Was dagegen machen? Wie wäre es die StVO zu beachten? Ohne Grund gibt es keine Tempolimits.

Akzeptiere die Strafe und das nächste mal beachte die Verkehrsregeln... dann wird es auch nicht mehr so teuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Woche sind die 60 gerechtfertigt

Jeder Autofahrer trifft demnach in Zukunft selbst die Entscheidung, ob eine Verkehrsregelung gerechtfertigt ist und ob er sich daran hält oder nicht?

Damit wirst Du bestimmt Begeisterung auslösen :-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dawid93
21.11.2016, 08:15

Unnötiger Beitrag 👍

0

Was möchtest Du wissen?