Frage von Nico1020, 47

Ich wurde Opfer eines Betrugs auf einer Kleinanzeigen-Webseite?

Ich habe vor kurzem ein IPhone ins Internet gestellt. Nun habe ich ihm so gut vertraut, dem Kaeufer, dass ich das Produkt schon versendet habe als die Email von Paypal kam. Kann ich irgendwie wieder an mein Produkt kommen oder mein Geld bekommen?

Antwort
von dresanne, 9

Da hat wahrsacheinlich die Nigeria Connection zugeschlagen. Es trifft genau das zu, was Gunnar90 Dir gerschrieben hat. Immer erst bei Payal einloggen, ehe man versendet. Diese Betrüger rechnen damit, dass jemand gutgläubig der gefälschte E-Mail vertraut. Eine Anzeige bringt Dir Dein Geld auch nicht wieder, dass ist irgendwo, nicht nachverfolgbar, im Ausland verschwunden.

Antwort
von gunnar90, 18

Wenn die Email über die Zahlungsbestätigung von Paypal kommt, ist der Geldeingang sicher auf deinem Konto. Ausnahme: Der Käufer hat einen Käuferschutzantrag wegen Nichterhalten der Ware oder Ähnlichem getätigt.

Mit deinen rudimentären Angaben kann hier aber sonst niemand etwas anfangen.

Kommentar von Nico1020 ,

Die Email ist von Paypal, aber eine gefaelschte Email. Nicht die echte von Paypal

Kommentar von gunnar90 ,

Wenn du auf eine gefälschte Email reingefallen bist, kann ich nur sagen: SELBER SCHULD! Bei Eingangsbestätigungen einer Zahlung loggt man sich in sein Paypal-Konto ein und schaut nach. Wer im Internet unterwegs ist und dort Transaktionen abschließt, sollte besser informiert sein. Ich rate dir, zukünftig keine online-Käufe und Verkäufe mehr zu tätigen, wenn du so wenig Vorsicht walten lässt.

Kommentar von Nico1020 ,

Wieso sollte ich daran Schuld haben? Ich war diese Woche ziemlich im Stress und habe einfach nur auf die Email geklickt und dort stand die Eingansbestaetigung des angeforderten Geldes. Entweder moechtest du mir weiterhelfen oder lass es ganz einfach, bitte danke ;)

Kommentar von gunnar90 ,

Ich habe dir weitergeholfen, indem ich dich auf deine Fehler hinweise und dir rate, das zukünftig nicht mehr zu tun. Wenn du so sorglos und oberflächlich mit deinem Geld umgehst, dann scheint es dir finanziell nicht weh zu tun.

Und nein, du kannst jetzt nichts mehr machen. Das Geld ist futsch und ein so schlauer Betrüger wird dir auch nicht seine richtige Adresse genannt haben. Da kannst du dir die Anzeige bei der Polizei sparen und es als Lehrgeld verbuchen.

Antwort
von bikerin99, 23

Vermutlich nicht. Bei der Polizei eine Anzeige machen.

Kommentar von gunnar90 ,

Davon bekommt er sein Geld auch nicht mehr wieder. Die Polizei schickt ihm dann nach zwei Wochen einen Brief: "Das Verfahren wurde eingestellt, weil der Täter nicht ermittelt werden konnte". Diese Zeilen kann ich dem Fragesteller hier auch schreiben, dann kann er sich den Gang zur Polizei sparen.

Kommentar von bikerin99 ,

Auch wenn das Verfahren eingestellt wird, ist es aktenkundig. Wenn dann wieder mal Betrüger erwischt werden, dann kann nachgeforscht werden. Je mehr Anzeiger, desto besser Nachweis und bei einer Verurteilung eine schwerere Strafe.
Außerdem ist das Erfassen von Betrügereien auch wichtig, dass man eine Steigerung oder Minderung feststellen kann.
Das hilft natürlich nicht dem Opfer, aber halte es gesellschaftlich für notwendig.

Antwort
von Feuerherz2007, 25

Anzeige bei der Polizei wegen Betrugsverdacht!

Antwort
von joheipo, 23

Ich versteh nur Bahnhof. Könntest Du mal ein paar mehr Details nennen?

Kommentar von Nico1020 ,

Ja ich habe eine Sms bekommen in der stand ich solle eine email an xyz senden. Und weil er im ausland wohnt ginge nur paypal. Nun habe ich eine Fake Mail bekommen in der stand das der Geldbetrag ueberwiesen wurde.

Kommentar von joheipo ,

"Fake-E-Mail" - hach, ich liebe dieses Teenie-Deppendeutsch...

------------

Aber dieser Beschreibung nach bist Du auf einen klassischen Nigeria-Connection-Trick hereingefallen:

- Käufer im Ausland

- käuferseitige Bitte, schnell zu versenden

- Zahlung per Paypal

- Mitteilung von "Paypal" oder einer "Bank", den Versand vorzunehmen, da der Kaufpreis zur Überweisung an den Verkäufer bereitsteht bzw. die Überweisung eingeleitet wurde.

Danach folgt das Schweigen im Walde.

Kannst Du in Deiner Buchhaltung unter Konto "Lehrgeld" ausbuchen.


Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten