Frage von Malia122345, 104

Ich wurde mit 9 Sexuell belästigt was tun?

Ich weiß ich habe diese Frage schon einmmal gestellt aber ich habe das da voll komisch gefragt und erzählt deswegen hier nochmal. Ich weiß dass das jetzt komisch klingt aber ich weiß nicht was ich machen soll. Also: Ich wohne seit jahren in einer art "Siedlung" mit vielen Wohnungen die Verbunden sind. Früher war ich mit meinem Nachbar sehr gut befreundet ich war damals 9 und er war 14/15 ich weiß nicht wieso er immer mit mir gespielt hat. Wir sind immer zusammen draußen gewesen und auch immer bei ihm zuhause oder bei mir und haben beieinander geschlafen und unsere Eltern sind auch sehr gut Befreundet. Nur das Problem ist das er mich immer zu sachen gezwungen hatte die ich nicht machen wollte oder mich überredet hat ihn zu küssen, mich auszuziehen ihn anzufassen mich mit ihm ins Bett zu legen und all sowas ich weiß noch das er mal fast sein ... in mich reingemacht hat aber irgendwas ist dazwischen gekommen ich wusste aber gar nicht was das sollte ich meine ich war 9 Jahre alt. Das ging auch voll lange so aber irgendwann hat es aufgehört dann haben wir uns auch nicht mehr draußen getroffen oder so weil wir auch älter geworden sind und heute seh ich ihn kaum noch er ist jetzt 19 oder 20 und zieht bald eh um und ich bin 14. Ich habe diese ganzen sachen früher irgendwie als "Normal" angesehen und wusste ja nicht mal was das sollte und habe das als wir uns dann nicht mehr getroffen haben voll vergessen und jetzt nach 5 Jahren kommen voll viele Erinnerungen hoch die ich wahrscheinlich verdrängt habe. Ich weiß nicht was ich tun soll, kann man da überhaupt noch was tun?

Antwort
von Bliss77, 21

Liebe Malia,

als Psychologin rate ich dir professionelle Hilfe zu suchen. Wenn solche traumatische Erlebnisse nicht verarbeitet werden, können sie zu großen Schwierigkeiten führen: Es könnte dich daran hindern später Beziehungen mit Männern einzugehen und Intimität und Nähe zuzulassen.

Auch auf dein Selbstwertgefühl und Selbstbewusstsein kann der ganze Kram sich negativ auswirken.

 Statt einer normalen Therapie und Beratung könntest du auch einen "Journey" Practitioner aufsuchen - die machen mit einem eine Art Imaginationsreise in dem man solche traumatische Erlebnisse gut verarbeitet kann. ( Einfach The Journey- Brandon Bays googeln ;) )

Aber mach unbedingt was. Alles Gute für dich.

Antwort
von fuenni, 37

Das ist wirklich eine doofe Situation, vielleicht kannst du mit einer Vertrauensperson mal darüber reden, wenn es dir dadurch schlecht geht, kannst du dir auch psychologische Hilfe suchen, aber ansonsten, weiß ich nicht gegen was du etwas machen willst, die Hauptsache ist, dass es dir körperlich wie auch psychisch oder seelisch gut geht und wenn du im Alltag dadurch nicht beeinträchtigt bist, solltest du vielleicht damit abschließen und es als eine besondere/spezielle Erinnerung behalten ☺

Antwort
von Spuky7, 40

Deinen Eltern sagen. Sie können Anzeige erstatten.

Antwort
von darkman55, 46

Wenn dich diese Erinnerungen bedrücken oder in anderer Weise psychisch beeinträchtigen solltest du mal einen Psychologen aufsuchen.

Antwort
von AbbathFangirl, 20

Ich denke, die Community kann dir auch nichts anderes raten, als auf deine letzte Frage.

Vertrau' dich jemandem an, z. B. deinen Eltern. Ihr könnt ja dann besprechen, ob du vielleicht zu einem Therapeuten gehst, der dir dann professionell weiterhilft.

Antwort
von marmarinchen, 28

Such dir auf jeden Fall professionelle Hilfe, eine Therapie ist da bestimmt angebracht, auch wenn es mehrere Jahre her ist...dafür ist es nie zu spät...

Antwort
von xsxsx, 16

Man könnte Anzeige erstatten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten