Frage von Ask4Answer, 91

Ich wurde mein Leben lang von meinem Vater kontrolliert, HILFE?

Ich bin m, 17 und relativ schüchtern. Im folgendem erfahrt ihr wieso und warum ich hier nach Rat suche. Fangen wir mal an. Ich habe einen Zwillingsbruder, welcher genau das Gegenteil von mir ist, obwohl wir den selben Vater haben und er unter gleichen Bedingungen erzogen wurde, komisch...Er hat mich bos jetzt kontrolliert, förmlich alles, was ich getan habe, was ich durfte (ünerhaupt was ?) und was nicht. Immer musste ich überall mitkommen und mit überall meine ich auch überall, wo mein Vater hin wollte. Mein 1. Handy, JA GENAU, 1. Handy habe ich vor einem Jahr bekommen. Und das aller Schlimmste kommt noch. Ich muss immernoch heute um 10 UHR SCHLAFEN GEHEN. In meinem Zimmer und ohne Handy, Konsole oder Pc (etc.), da dies alles im Zimmer neben an ist. Das ganze hat mich mitgenommen und zu dem gemacht, was ich heute bin, nämlich garnichts, ich weiß nicht wer ich bin, wie ich handeln soll, wie ich fühlen soll... ich fühle mich immer wie jemand auserhalb meines Körpers der nur über die Handlungen zusieht, aber nix selber kontrolliert. Und dies alles resultiert dan leztendlich zu meiner Schüchternheit, zu meinem eigentlich verbleibenden Problem von all dem. Ich werde bald 18 und fühle mich ehrlich noch wie 12. Warum ? Ich kann keine Unterhaltung führen und damit meine ich auch smalltalks..., NICHTMAL mit Klassenkameraden und schaue immer (ich weis nicht wie man es beschreiben soll, ich sage einfach mal schüchtern). Ich glaube wenn ich jetzt weiterschreiben würde, würde es nur zu lang werden. Ich hoffe wirklich jemand hat sich um mich die Mühe gemacht und das alles durchgelesen und weis auch villeicht ein Rat, wie ich mich selber und keine Persönlichkeit, selbstvertrauen ändern kann. Edit : Ich habe schon immer versucht mit ihm das Gespräch zu suchen, hat aber nie geklappt. Nimmt es jetzt so hin und helft mir villeicht nach ner Änderung ohne meine Eltern. Ich danke schonmal jeden, der sich das durchgelesen hat. Lg Ask4Answer

Antwort
von FlyingCarpet, 33

Sprich mal mit ihm, evtl. bist Du sein "Sorgenkind", gabe es Probleme bei der Geburt und Entwicklung? 

Antwort
von Krawcec, 66

Hi, ich bin Lena. Ich weiß nicht, ob ich dir helfen kann aber ich will es versuchen. Vielleicht fängst du erstmal damit an, einfach zu rebellieren. Egal was. Gehe erst um elf ins Bett, nimm dein Handy mit ins Zimmer. Irgendwas. Sollte dein Vater dann böse werden oder handgreiflich, dann wende dich an deine Mutter oder jemanden aus deiner Familie und erzähle das so. Ich weiß nicht in welcher Beziehung du zu deiner Mutter stehst oder wem du am meisten vertraust in deiner Verwandtschaft, doch genau zu dieser Person solltest du dann gehen und das Gespräch suchen.

Bin jederzeit online :)
Lg

Antwort
von NPDHasser, 42

Das mit der Schüchternheit und Introversion kenne ich selber, dagegen lässt sich leider nicht viel ändern, denn im Laufe deiner Kindheit und Jugend hast du dich so entwickelt und das lässt sich nicht ändern. 

Wieso redest du nicht mal mit deinem Bruder, der scheint das doch irgendwie hingekriegt zu haben mit deinem Vater. Wenn dein Vater zu streng ist, würde ich auch nicht so direkt mit dem Thema auf ihn zu gehen, die Vergangenheit lässt sich nun mal nicht mehr ändern und nicht das es dann zu gewalttätigen Ausschreitugen zwischen euch kommt.

Bald bist du doch sowieso 18, da kannst du machen was du willst.

Hast du denn auch einen engen Freund, an den du dich halten könntest?

Antwort
von musso, 48

du bist nicht einmal volljährig. Ja, da haben die Eltern noch die Kontrollgewalt. Und um 22 Uhr im Bett zu liegen ist normal, du musst am nächsten Tag arbeiten oder zur Schule gehen. Und sollst dann nicht mehr stundenlang zocken.

Antwort
von FaseFlex100, 19

Ist doch alles normal?
Wenn man schläft, soll man nicht zocken.
Was stört daran um 22 Uhr zu schlafen?
Besser als nächsten Morgen total müde aufstehen .

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten