Ich wurde letzen Dienstag angezeigt. Steht das später in meinem Führungszeugnis?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nein, eine Anzeige muss erst mal durch sein. Eine Anzeige die nicht Fruchtet, steht nachher auch nicht im Führungszeugnis.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von thomas1chris
22.11.2015, 20:20

was heisst fruchtet

0

nein. auf eine anzeige hin gibt es ein verfahren (strafrechtlich), und solange du nicht verurteilt bist, bist du unschuldig.
nichts anderes bescheinigt das führungzeugnis, welches zu einem bestimmten zeitpunkt ausgestellt wird. wenn der vor deiner verurteilung liegt (sollte es eine geben) steht nix negatives drin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo thomas1chris,

eines schon mal vorweg, im Führungszeugnis stehen keine Anzeigen drin, sondern nur dann, wenn Du rechtskräftig verurteilt worden bist und auch nicht jede Verurteilung wird im Führungszeugnis eingetragen.

Was genau im Führungszeugnis steht, findest Du im folgendem Link, der den § 32 BZRG anführt.

http://www.gesetze-im-internet.de/bzrg/\_\_32.html

Im Bezug auf Deine Frage gilt der folgende Auszug aus dem § 32 BZRG:


(2) Nicht aufgenommen werden

5. Verurteilungen, durch die auf

a) Geldstrafe von nicht mehr als neunzig Tagessätzen,

b) Freiheitsstrafe oder Strafarrest von nicht mehr als drei Monaten

erkannt worden ist, wenn im Register keine weitere Strafe eingetragen ist,


Schöne Grüße
TheGrow

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung