Frage von LilahM87, 51

Ich wurde in der Schule gemobbt, meine Eltern haben nicht geholfen?

Hallo, ich wurde von der 5 bis zur 9 Klasse extrem in der Schule gemobbt. Im Grunde habe ich eigentlich damit abgeschlossen, da mir bewusst geworden ist, das meine Mitschüler damals nur Kinder waren und außerdem auch Menschen-und Menschen machen nun mal manchmal auch Fehler. Außerdem habe ich einige von Ihnen in den letzten Jahren zufällig mal wieder getroffen, und man konnte ihnen jedes mal ansehen, dass es ihnen leid tut, was sie damals getan haben. Was ich jedoch bis heute nicht wirklich verarbeitet habe ist, dass meine Eltern mir damals nicht geholfen, ja noch nicht einmal psychisch beigestanden haben. Statt mich zu trösten oder mir Hilfe anzubieten, haben sie mich nicht ernst genommen und behauptet ich wäre das Problem und würde die ganze Sache übertreiben und mir nur einbilden, dass ich gemobbt werde. Aus diesem Grund haben sie es auch nicht in Betracht gezogen, dass ich die Schule wechsle, da es ja an mir liegt und sich das dann ja warscheinlich in einer anderen Schule fortsetzen würde. Tja, also musste ich jahrelanges Mobbing über mich ergehen lassen, nur um dann nach der 10 Klasse endlich die Schule wechseln zu können und dann nicht mehr gemobbt zu werden. Meine Eltern haben sich anscheinend vertan und es kann nicht nur an mir gelegen haben denn ich war in der Oberstufe und auch jetzt in der Uni relativ beliebt!! Leider kommen die Erinnerungen an damals aber trotzdem immer wieder hoch und irgentwie auch Wut darüber, dass meine Jugend sozusagen zerstöhrt worden ist. Anstatt mich wie andere mit irgendwelchen Jungs z. B. zu treffen musste ich meine Ängste überwinden und hatte damals sogar Selbstmordgedanken. Meinen ehemaligen Mitschülern habe ich zwar vergeben, aber wie kann ich meine anscheinend immer noch vorhandene Wut loswerden?

Antwort
von DesbaTop, 24

Du musst deinen Eltern vergeben.

Mach dir klar, dass deine Wut absolut nichts an der Vergangenheit ändern wird. Ärger und Wut in dem Ausmaß zu verspühren ist wie mit brennenden Kohlen nach jemandem zu werfen. Der einzige der sich verbrennt bist du selber. Ist von Buddha.

Was passiert ist, ist passiert daran kann und wird sich nichts ändern. Also ist es nonsens sich darüber aufzuregen. Das musst du dir bewusst machen, dann geht es dir bald besser.

Antwort
von Dxmklvw, 12

Nicht endende Wut ist oftmals ein Symptom dafür, etwas nicht vollständig abgearbeitet zu haben.

Es genügt nicht, jemandem "nur" etwas zu verzeihen, egal, ob es ehemalige Mitschüler oder die Eltern sind. Wirklich verzeihen kann man nur, wenn man zuvor auch versteht. Das bedeutet hier, das damalige Verhalten der Eltern zu verstehen, nämlich, Gründe zu entdecken, warum sie seinerzeit nicht in der Lage waren, sich anders zu verhalten, als sie es taten.

Da mag es viele Gründe geben. Oftmals sind es Unzulänglichkeiten, mit denen man einfach leben muß. Etwas wurde nicht erkannt oder nicht genügend gewürdigt oder andere Probleme haben alles überlagert usw.

Kein Mensch ist in der Lage, besser zu sein, als es seine zu einem bestimmten Zeitpunkt vorhandenen Lebenserfahrungen und Lerninhalte hergeben. Das gilt auch für Eltern. Wo das verstanden wird, da entsteht wirkliches Verzeihen, und darauf beruhende Wut hört auf.

Ständig etwas in sich zu tragen, was die Emotionen zerrüttet, schadet immer nur dem, der es in sich hat. Es verhindert, neue bessere Wege zu gehen und Chancen zu erkennen. Bewußt kann man solchen Hindernissen entgegensteuern, indem man aufhört, anzuklagen, und sich stattdessen bemüht, zu erklären und zu rechtfertigen.

Antwort
von HalsiPro, 18

Deine Eltern waren damit wahrscheinlich überfordert. Sie wussten nicht, wie sie dir helfen sollten und hatten auch keine Lust, den Stress eine Schulwechsels auf sich zu nehmen

Antwort
von LeCux, 28

Du hast offenbar nicht damit abgeschlossen.

Da hilft eine Therapie.

Antwort
von 1900minga, 18

Was sagen denn deine Eltern heute dazu?
Haben sie ihre Fehler eingestanden und können ihr damaliges Handeln erklären?

Aber abgesehen davon, zeigt es von großer Stärke, dass du deinen früheren Klassenkameraden verziehen hast!

Respekt!💪

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community