Ich wurde heute mit 0,64 Promille aufgehalten. Lappen einen Monat weg und 500 Euro Strafe. Wie und ab wann kann ich mir das gleiche wieder erlauben?

... komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Ich will mal in deinem Sinne davon ausgehen, dass du die Frage nur für gesetzt den Fall stellst, im Regelfall aber vernünftig fährst. Deine Frage war recht unglücklich formuliert.

Wenn wir jetzt von 2 Punkten pro Tat ausgehen, dürftest du noch 2 mal innerhalb von 5 Jahren erwischt werden. Beim dritten Mal sind es 8 Punkte, und der Führerschein wird entzogen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hoppr,

für eine Alk.-OWI erhält man 2 Punkte in Flensburg.

OWis oder Straftaten, die zwei Punkte in Flensburg nach sich ziehen, verfallen nach fünf Jahren.

Gruß Nancy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoppr
24.06.2016, 01:40

Nochmals vielen Dank! Schön eine ordentliche und sachliche Antwort zu erhalten!

1
Kommentar von SaltyCat
24.06.2016, 07:00

Nichtsdestotrotz bleiben sie als Eintrag länger gespeichert und sind im Wiederholungsfall vor Gericht strafverschärfend bzw. Für die FS ein Grund zur mpu-anordnung.

0

Es wird nicht zurück gesetzt nur die Punkte können verjähren 0,64 verfolgen dich bis zum Tod und werden bei jeder Sache wieder hervorgeholt das man besoffen gefahren ist und bei Gefährdung ist schon ab 0,3 der Lappen weg mit Freiheitsstrafe oder großer Geldstrafe .

Ordnungswidrigkeiten mit

 

1 Punkt

 

werden

 

nach zwei Jahren und sechs Monaten

 

aus dem Punkteregister Flensburg gelöscht

Ordnungswidrigkeiten mit

 

2 Punkten

 

sowie 

Straftaten mit 2 Punkten werden

 

nach fünf Jahren

 

aus dem Punkteregister Flensburg gelöscht

Straftaten mit

 3 Punkten 

werden nach

 

zehn Jahren 

aus dem Punkteregister Flensburg gelöscht .

Die Frist beginnt, wenn die Entscheidung rechtskräftig ist. Bevor die Punkte in Flensburg gelöscht werden, muss zu den Tilgungsfristen eine so genannte Überliegefrist addiert werden, die eine Laufzeit von einem Jahr hat. 

Unter der Überliegefrist ist die nachwirkende Speicherung von Einträgen bei der Tilgung zu verstehen .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bereust du es? Ist dir bewusst,  dass du andere im Gefahr gebracht  hast damit?  Darüber sollst du nachdenken.  Nicht darüber, wann du den schlimmen Fehler noch einmal begehen  darfst.

Ansonsten darf man deine Eignung zum Fahren anzweifeln.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Strafe soll eine Lehre sein und nicht dazu da, ihr zu trotzen, nur weil man genug Geld hat. Hast Du?

Das Spielchenn machst´nicht lange, sag´ich dir, dann darfst wieder zu Fuß geh´n! Schöne  kluge, intelligente Zukunft auch!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Noch nie hat mich eine  Frage so entsetzt. Ich bin auch jemand der mal auf der Autobahn 20 oder in der Stadt 10 zu viel fährt. 

Weißt du eigentlich wie Alkohol deine Reaktion verlängert? Irgendwann erwischst du mal jemanden und dann denkst du "wieso hab ich kein Taxi genommen". 

Du gefährdest nicht nur dich, sondern Unbeteiligte wie Beifahrer und Passanten.

Würdest du mein Kind dadurch verletzen, könnte dich nichtmal mehr der Knast beschützen.

Ich habe seit 6 Jahren den Lappen und sag trotz das ich aus der Probezeit bin, ich fahre nur nüchtern.

Du solltest dir mal Unfälle die durch Alkohol ausgelöst wurden angucken. 

Wenn das nochmal passiert, kannst du mit einer MPU rechnen und mit der Einstellung wirst du nie wieder dein Lappen kriegen. Was auch besser ist. Du gehörst nicht hinter ein Steuer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Mit der Einstellung sollte dir der Lappen lebenslang entzogen werden!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

..... nix kapiert, aber auch gar nix!!!!

sag mal, welche Führerscheinstelle ist eigentlich für dich zuständig?

Würde denen gerne einen link hierher schicken - die werden dir die Antwort auf diese Frage dann hoffentlich mittels einer MPU näherbringen....

Wie heißt es im Amtsdeutsch:

Ich habe Zweifel an deiner charakterlichen Eignung ein Kraftfahrzeug zu führen...

Eigentlich solltest du allein auf Grund dieser Frage 3 Monate Fahrverbot und eine Verdoppelung des Bußgelds bekommen - aber auch dann zweifle ich am Lerneffekt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Hoppr

Wer so eine Frage stellt dem sollte der Führerschein gar nicht mehr ausgefolgt werden.

Gruß HobbyTfz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

am besten wäre es für dich wenn du den Lappen nie wieder bekommst. Wenn ich deine Frage so lese scheinst du mehr als verantwortungslos und somit nicht geeignet dafür zu sein ein Fahrzeug zu führen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du so an die sache rangehst ,fährst du entweder dich ,oder schlimmer ,jemanden anderen tot.

du hast nichts daraus gelernt, NICHTS !


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sowas solltest dir überhaupt nicht erlauben. Du gefährdest damit dein Leben und das anderer!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Hoppr
24.06.2016, 01:28

Danke für diese fundierte Antwort! Wäre mir nicht selbst eingefallen das ich einen Fehler gemacht habe!

0

Was möchtest Du wissen?