Frage von DerElmshorner, 159

Ich wurde heute beim Spicken erwischt...Wie findet ihr diese Entschuldigung an den Lehrer?

Ich habe den Test von einer Freundin bekommen, die auch diesen Lehrer hat und ich habe ihn mit in den Test mit in den Unterricht genommen. Der Lehrer hat mich dabei erwischt und ich hab jetzt Angst, dass meine Freundin Anschiss bekommt. Wie findet ihr meine E-Mail bezüglich dieses Problems? Sehr geehrter Herr **, ich entschuldige mich hiermit sehr für das heute "Spicken" in dem Chemie Test. Ich möchte Ihnen hier keine Ausrede erfinden, sondern Ihnen mitteilen, dass ich alleine für die Aktion die Verantwortung tragen werde und keine weiteren Personen mit daran beteiligt waren. Ich bereue es sehr, da ich es das erste Mal gemacht habe und mich dabei erwischen ließ.

Tut mir sehr leid. Liebe Grüße, *

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von utilisatall, 74

wirklich mutig für seine Fehler einzustehen. die mail ist an sich auch sehr gelungen. allerdings würde ich den Teil, dass keiner daran beteiligt war ersetzten durch sowas wie "und keine weiteren Personen mit Schuld daran hatten". Dann ist es auch nicht gelogen. Außerdem klingt das mit dem "und mich dabei erwischen ließ" ein bisschen so, als wäre es nicht schlimm, wenn du nicht erwischt worden wärest. Schreib statt dessen lieber sowas wie "und es kommt auch nicht nochmal vor" 

Das sind nur kleine Verbesserungsvorschläge und im prinzip finde ich eine Mail fast noch besser als ein Gespräch. in der Schule sind Lehrer oft genervter und man traut sich auch nicht so sehr oder vergisst einen wichtigen Teil. Wenn dein Lehrer das will, spricht er dich sowieso nochmal darauf an.

Antwort
von Benny830, 67

Hut ab, finde gut, dass du dich fürs "Spicken" entschuldigen möchtest und deine Freundin schützen möchtest. Besser wäre aber vielleicht ein persönliches entschuldigen. Das kommt öfters besser, auch wenn du dann etwas mehr Mut aufbringen musst. Aber ich denke, dein Lehrer wird es richtig einordnen können und dich und deine Freundin nicht bestrafen :).

Antwort
von zahlenguide, 46

du lügst dabei offensichtlich. wenn er den Spickzettel sich durchgelesen hat, wird er ahnen, dass du den Test schon kanntest. Schreibe einfach gar nichts und nimm die 6 einfach hin. Wenn er es nochmal anspricht, kannst Du dich ja persönlich kurz entschuldigen. Aber einen Brief mit einer Lüge finde ich, könnte deine Situation verschlimmern.

Antwort
von Alsterstern, 56

Ist es jetzt üblich, dass man sich mit dem Lehrer eMails schreibt? Man kann doch auch reden, was ich in Deinem Fall passender finden würde.

Antwort
von 2muchsweg, 23

Eigentlich voll süß aber ich würde schreiben "wegen des Spickens heute" also das "heute" hinter das "Spicken" setzten. Und der Schluss ist etwas merkwürdig, denn du bereust es ja weil du dich schlecht fühlst, dass du unehrlich warst und nicht weil du dich hast erwischen lassen. Sonst würde es ja heißen, dass wenn du nicht erwischt worden wärst, du es auch nicht schlimm gefunden hättest und das ist nicht gerade das was ein Lehrer hören will :D

Antwort
von DerSchokokeks64, 48

Das "und mich dabei erwischen ließ" würde ich weglassen, ansonsten geht die klar.

Antwort
von Nussbecher, 58

Finde ich fair und sehr gut, dass Du dafür gerade stehen möchtest. Mach das, das zeigt Stärke und Ehrlichkeit.

Kommentar von DerElmshorner ,

Dankeee

Antwort
von hydrahydra, 28

- Warum Spicken in Anführungsstrichen? Du hast nicht "gespickt", sondern gespickt!

- Es tut dir leid, dass du erwischt wurdest? Ohje... das klingt nicht sehr einsichtig.

- Du hast den Test von jemand anderem bekommen. Wie willst du denn da ernsthaft verkaufen, dass sonst niemand involviert war?


Antwort
von voida, 42

Also ich würde schreiben (wie dein Brief nur etwas anders formuliert):

“Sehr geehrter Herr XY,

ich entschuldige mich für das heutige 'spicken'. Es war mir bewusst, das man dies nicht tun sollte, jedoch hatte ich nicht gelernt und verstand das Thema nicht (falls das der Fall war). An der Aktion war eigentlich niemand 'richtiges' beteiligt, da ICH den Test von der jeweiligen Person haben wollte, damit wollte ich ausdrücken, dass mir niemand helfen wollte, sondern das es meine Entscheidung gewesen ist. Das war auch das erste mal, dass ich sowas getan habe.

 Ich bereue es natürlich und entschuldige mich nochmals.

Mit freundlichen grüßen, ...“

Ich hoffe mal, das hilft dir. :)

Antwort
von Smudo1284, 29

ich würde keine e - mail schreiben. haben wir früher auch nicht gemacht, sondern es mündlich geklärt.

ich entschuldige mich hiermit sehr für das heutige Spicken....wäre korrekter von der Rechtschreibung.

Antwort
von Samnicant, 34

ja sei einfach ehrlich und dann wird das alles schon klappen glaube mir

viel glück

Antwort
von mrsinister154, 38

Die grammatik is noch ausbaubar, aber der inhalt stimmt

Kommentar von Willibergi ,

Offensichtlich stimmt nicht mal der. ^^

LG Willibergi

Antwort
von Virginia47, 7

Das hört sich so an, als wenn du es nur bedauerst, dass du dich dabei erwischen lassen hast. 

Du kannst viel schreiben, wenn der Tag lang ist. 

Sei ein Mann - und entschuldige dich persönlich. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community