Frage von Halil53, 189

Ich wurde heute auf der a3 Baustelle (60er Zone ) mit ca 84 kmh geblitzt es ist ein Gewerbefshrzeug jedoch hab ich das 60er Schild nicht gesehen , Konsequenzen?

Ich bin in der Probezeit und hab total schiss das sie verlängert wird

Antwort
von peterobm, 145

ab 21 km/h zu schnell bist du fällig; Verlängerung und das Aufbauseminar. Die Grenze ist da bei 21 km/h zu schnell. Egal ab Gewerblich gefahren oder Privat. 

Nur bei dir kommt der Brief zunächst an deinen Chef; der gibt dich als Fahrer an. Das Schreiben kommt dann zu dir. 

Kommentar von Halil53 ,

Das Fahrzeug ist auf mein Vatersnamen angemeldet , könnte es sein das er einfach zahlt und gut ist oder muss er den Fahrernamen den Behörden sagen ?

Kommentar von fuji415 ,

Der sollte aus eigenem Interesse den Fahrer angeben sonst lernst Du nichts daraus und machst immer wieder Fehler und nachher hat dein Vater keinen Schein mehr oder sonst was .

Du hast den Mist gebaut und sollst auch da zu stehen  . Und auch besser aufpassen was Du auf der Strasse so machst  

Antwort
von Interesierter, 100

Der mobile Blitzer in dieser Baustelle ist eine Gelddruckmaschine.

Nun kommt es zunächst darauf an, ob die tatsächlich gemessene Geschwindigkeit abzüglich Toleranz die 80 km/h übersteigt.

So lange du das nicht genau weisst, ist alles nur Spekulation.

Es wäre vielleicht eine gute Idee, den Arbeitgeber zu informieren. So lange es nur bei den zu erwartenden 30€ bleibt, könntest du diese Verwarnung über den Arbeitgeber laufen lassen.

Kommentar von Halil53 ,

Bin kein Arbeiter , die Firma gehört meinem Vater und sein Fahrzeug was ich benutzen darf ist halt als Gewerbefahrzeug angemeldet , das Bußgeld ist mir völlig egal mich stört es nur das wegen so einer unnötigen Sache meine Probezeit um zwei Jahre verlängert werden kann aber vielen Dank für deine Antwort :)

Kommentar von Interesierter ,

Das war doch sicher die Selbstschussanlage bei Mettmann.

Wenn dein Vater der Halter ist und die Geschwindigkeit nach Abzug der Toleranz bei nicht mehr als 80 km/h liegt, wovon ich mal ausgehe, dann kann dein Vater die Sache mit 30 € regeln. Die gibst du ihm und die Sache ist gegessen. Wenn es mehr ist, wird es schwierig. 

Ich kenne den Blitzer nur zu gut. Der hat mich auf Geschäftsreise vor ein paar Wochen auch erwischt. Auch ich hatte das 60er Schild übersehen und war nach Tempomat mit 85 km/h unterwegs. Nach Abzug der Toleranz waren es noch 77 km/h.

Kommentar von Halil53 ,

Sowas ist echt nerven raubend zirka 2 km vor dem Blitzer stand auf der beleuchteten Tafel die über dem Fahrstreifen hängt Baustelle 80 kmh und ich bin deshalb zirka bei 85 geblieben und es war 23:00 Uhr wegen der Dunkelheit hab ich den 60er Schild übersehen , aber finde es auch lächerlich auf einer der größten Autobahnen Deutschlands ein 60er Schild aufzustellen wo die Wege nur bisschen umgeformt worden sind 

Kommentar von Interesierter ,

Das ist Abzocke. Die Standard-Tempo-80 Beschilderung ist deutlich sichtbar. Daran hält sich auch (fast) jeder. 

Ganz im Gegensatz dazu die 60er-Schilder. Diese stehen mobil, teils recht weit von der Straße weg und nur rechts am Straßenrand. Wenn du versetzt zu einem LKW daran vorbeifährst, hast du keine Chance und rasselst voll rein. 

Die Beschilderung dieser Baustelle ist auf "Geldverdienen" ausgelegt. 

Kommentar von Halil53 ,

Kann man nichts dagegen tun ?

Kommentar von Interesierter ,

Ich sehe da keine bis wenig Möglichkeiten, die sich wirklich lohnen könnten. 

Die 60er Schilder stehen ja da. Sie sind zwar bei weitem nicht so deutlich erkennbar wie die 80er Schilder, aber sie sind da. 

Die Absicht hinter dieser Beschilderung ist klar. Es wird darauf spekuliert, dass viele Fahrer diese 60er Schilder übersehen. Bis 80 km/h werden 30 € fällig. Wegen 30 € macht keiner ein Fass auf sondern zahlt. 

Genau darauf zielt die Sache ab. Ginge es um die Verkehrssicherheit, wären die 60er Stellen viel deutlicher ausgeschildert, so dass es jedem sofort auffällt. "Hier gilt 60!" Die Realität jedoch ist das genaue Gegenteil. 

Kommentar von Halil53 ,

Die 30€ können die gerne haben nur sollen die die Finger von meiner Probezeit fernhalten 

Antwort
von Halil53, 120

Das Fahrzeug ist auf meinen Vater angemeldet , könnte es sein das er einfach zahlt und gut ist oder muss er den Fahrer Namen eingeben ?

Kommentar von Zhaklin98 ,

mein bruder hatte das auch und mein vater hat einfach gezahlt von mein bruder der freund musste diesen seminar machen weil er zu oft mit erhöhter geschwindigkeit geblitzt wurde.

Antwort
von Nasenbohrer85, 121

"Nicht sehen" gilt nicht, eher kann man Dir da sogar einen Strick daraus drehen (schaut der überhaupt auf die Straße?)

84 km/h Tacho könnte gemessen knapp unter 80 liegen, dann hättest nochmal Glück gehabt. 

Ist aber schon fies, in einer 60er Zone zu blitzen, kann man ja tatsächlich mal übersehen und 84 km/h fährt jeder in der Baustelle...

Kommentar von Halil53 ,

Das Fahrzeug ist auf mein Vatersnamen angemeldet , könnte es sein das er einfach zahlt und gut ist oder muss er den Fahrernamen den Behörden sagen ? 

Kommentar von Halil53 ,

Eins hab ich vergessen , das war nicht wirklich eine Baustelle es war so das der linke Fahrstreifen für 200 Meter gesperrt war und der Rand als dritter Fahrstreifen diente , eine andere Sache noch zirka 1,5 km bevor ich geblitzt wurde stand oben auf einer gut beleuchteten Schild Baustelle und 80 kmh und daran hab ich mich gehalten ich habe kein Schild mit einer 60er Zone in der Dunkelheit gesehen 

Kommentar von Interesierter ,

Google einfach mal Blitzer A3 Mettmann. 

Das ist eine mobile Selbstschussanlage, die richtig Asche reinbringt. 

Kommentar von Halil53 ,

Danke für die Info sobald die Post ankommt melde ich mich mal dort 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten