Frage von HanterHD, 62

ICH wurde glaub früher mal von einer Zecke gebissen, kann man sehen ob man Borreliose hat wenn ganze 3 - 10 Jahre her war?

her war

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von susiekrie, 24

Über ein spezielles Blutbild den sogenannten Titer Borreliose - spezifisch bestimmen lassen! Nicht jede Zecke überträgt Borreliose, sie muß selbst Träger sein/gewesen sein. Selbst wenn beim Blutbild nichts herauskommt, lieber einmal mehr testen als zuwenig. Ich würde es machen! 

Antwort
von Lavendelelf, 27

"Sehen" kann man das sicherlich nicht. Man kann aber einen Bluttest machen lassen.

Kommentar von HanterHD ,

Und wo bitte?

Kommentar von Lavendelelf ,

Gehe zu deinem Hausarzt. In der Regel macht ein Hausarzt das selber, so dass du keine Überweisung benötigst.

Antwort
von DonkeyDerby, 43

Also ich habe einen "alten" Borreliose Titer im Blut, das wurde mal durch Zufall entdeckt. Das bedeutet aber nicht, dass man deshalb auch erkrankt.

Kommentar von HanterHD ,

Ja aber die Wahrscheinlichkeit liegt bei 33 %

Kommentar von DonkeyDerby ,

Mir wurde damals gesagt, man kann nach so langer Zeit ohnehin nichts mehr machen und dass ein Antibiotikum nur bei "frischen" Infektionen wirksam wäre.

Kommentar von Borrili ,

Unsinn, jede Borreliose, auch im Spätstadium muss mit Antibiotika behandelt werden.  Nur die Chancen auf völlige Heilung nehmen mit der Infektionsdauer ab.
Ein pos. Bluttest sagt aber nur, dass man irgendwann einmal infiziert wurde. Aber nie ob die Infektion noch akut, oder bereits geheilt ist.
Darüber entscheiden allein die vorhanden Symptome.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten