Ich wurde für's Fachabitur angenommen, wie kann ich mich vorbereiten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Volkshochschulkurse würde ich nicht machen. Spare das Geld für wesentlicher Dinge. 

Zunächst besorge Dir den Ausweis einer öffentlichen Bibliothek. Da frage die dort arbeitenden Fachmenschen nach entsprechenden Büchern. An manchem Ort gibt es sogar extra Bibliotheken für SchülerInnen. 

Dann stelle erst mal fest Wo Du genau stehst in den einzelnen Fächern die Du für Deinen Schulzweig im Landesschulrecht findest. Werden sie dort nicht genannt fragen entweder bei der Schule direkt nach dem Lehrplan oder bei der nächsthöheren Stelle. So sehr verändern sich diese Dinger nicht innerhalb eines Jahres. 

So. Nun gibst Du jeweils in die Suchmaske des Browsers und bei youtube Fach und Thema ein. Wähle aus den zahlreichen KOSTENLOSEN Angeboten jene aus die Du in einer Linkliste zur Hand haben möchtest. 

Du kannst nun alleine lernen oder für jene Fachbereiche wo Du Dich auskennst Nachhilfe anbieten. Tatsächlich vertieft Nachhilfe das vorhandene Wissen. 

Natürlich kannst Du auch in Einkaufstempeln Zettel aushängen ob es Menschen gibt die Lust haben mit Dir gemeinsam zu lernen. 

Ich persönlich kann den Buchhaltungskurs vor allen Dingen für Anfängen bei youtube nur wärmstens empfehlen. Denn mir ist keine andere Möglichkeit bekannt so gut fassbar diesen Themenkomplex nahe zu bringen. 

Informationstechnologie sollte nach meiner Einbildung Fächer beinhalten die für mich persönlich nur Böhmische Dörfer darstellen wie html, ccc und so fort. Immerhin kann ich wenigstens grob benennen. Auch hier wirst Du weit über die Einführung hinaus online fündig bezüglich Lernhilfen. 

Gewöhne Dir vor allen Dingen an

regelmäßig dradio zu hören - dort nutze unbedingt auch das sehr umfangreiche Archiv

manche Sendereihe von Arte zu verfolgen wie Futuremag - ältere Sendungen findest Du dann auf youtube wenn Du die Suchmaske dort entsprechend nutzt

von da aus wirst Du automatisch zu mancher Seite auf Facebook stoßen

Auf diese Weise wirst Du die Möglichkeit haben Deinen Horizont bezüglich Deines Fachbereiches noch massiv erweitern zu können. 

Stelle fest ob es vor Ort ein FabLab gibt. Ebenso schaue ob es eine Linux-Gruppe gibt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von answer559
20.03.2016, 23:42

Vielen dank!

0

Für Mathematik ganz klar Gleichungsrechnen, also nach x auflösen. Prozentrechnung schadet auch nie.
Und der Rest wird eigentlich Stück für Stück erarbeitet. (Mache auch Fachabi für Wirtschaft ;)
10-Finger-System wird bei uns auch unterrichtet und bewertet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von answer559
20.03.2016, 23:26

Super!

0
Kommentar von ChrisTheUnicorn
20.03.2016, 23:29

Und als kleiner Tipp. Von Anfang an am Ball bleiben. Sonst kommt man nacher nicht mehr gut mit, vorallem in BWL & Rechnungswesen... :)

0
Kommentar von answer559
20.03.2016, 23:33

Stimmt, danke für den guten Tipp. Rechnungswesen haben wir schon gelernt, ob noch was neues vorkommt weiß ich nicht. Aufjedenfall haben wir die Buchungssätze in den T-Konten eingetragen die Konten abgeschlossen und Gewinn & Verlust Konto erstellt... :)

0

Ich empfehle Dir die Seiten von oberprima.com . Da klickst Du oben auf Nachhilfevideos. Die haben sogar Rechnungswesen und Finanzwirtschaft.

Prima üben kannst Du auf abfrager.de und auch feststellen was Du alles nicht kannst, lol !

Viel Spass !

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dich darüber informieren was thematisch auf dich zukommt und dann in die Themenbereiche einlesen. Am besten 'nen Plan vorbereiten an den du dich zusätzlich orientierst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Welche Fachrichtung hast Du denn ausgewählt?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von answer559
20.03.2016, 23:04

Ich habe Informationstechnologie ausgewählt.

0
Kommentar von answer559
20.03.2016, 23:11

Danke für die Tipps, werde ich machen.

1

Was möchtest Du wissen?