ich wurde fristlos gekündigt, eine vorsorgliche helfsmässige Kündigung. erfolgte nicht, was ist wenn die fristlose Kündigung bei gericht durchfällt?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Dann kann auch das Arbeitsgericht im Rahmen der Güteverhandlung das Arbeitsverhältnis beenden, wenn einer der beiden Parteien die Aufrechterhaltung der Beschäftigung nicht zuzumuten ist.

Dann geht es nur noch um eine evtl. Abfindung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Familiengerd
14.07.2016, 15:00

... und die Nachzahlung des Entgelts seit dem Ausspruch der Kündigung, wenn das Gericht die fristlose Kündigung verwirft.

Ansonsten wird es keine Abfindung geben.

1

dann bist du weiterhin beschäftigt, und der AG muss eine ordentliche  Kündigung aussprechen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vielleicht ist der Grund für die außerordentliche Kündigung auch so gewichtig, dass sich der Arbeitgeber sicher ist, dass diese Absicherung nicht erforderlich ist.

Über die Kündigungsgründe schweigst Du Dich ja aus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mackschneider
14.07.2016, 14:20

gründe sind Mobbing Geschäftsführung mit Mitarbeitern...ist ziemlich sicher dass ich recht bekomme vor gericht

0

Was möchtest Du wissen?