Frage von chrise282, 36

Ich wurde dieses Jahr im Mai mit 27 geblitzt und hatte zuvor schonmal Fahrverbot letztes Jahr, heute mit 65 bei 50 geblitzt worden, was fällt an, Verwarnung?

Expertenantwort
von Crack, Community-Experte für Fahrerlaubnis & Verkehrsrecht, 34

Du hast nur mit einem Verwarnungsgeld von max. 25€ zu rechnen.

Keine weiteren Folgen.

Kommentar von chrise282 ,

dankeschön :)

Antwort
von bulbul94, 34

Nach Abzug der Toleranz wird berechnet. Scheint aber im Rahmen des Verwarngeldes zu bleiben.

Antwort
von aribaole, 36

Das klingt nach Notorischer Raserei. Hoffe das der Lappen mal richtig in Urlaub geht, damit du lernst!
Warum ging dir beim "Rasen" nicht die Düse? Du hast einen Führerschein, KEINEN Waffenschein!

Kommentar von Crack ,

Welcher Teil Deiner Antwort soll der Hilfreiche sein?

Kommentar von chrise282 ,

Ich brauch keine Standpauken.

Ich bin das komplette Jahr jeden Tag von Früh bis Abend im Auto unterwegs, da passiert sowas nunmal.

Kommentar von aribaole ,

@Crack ... der Denkanstoß. @chrise282 ... und ich bin Berufskraftfahrer, habe Millionen km Unfallfrei9 abgerissen, ohne das mein Lappen auch nur einmal in Urlaub war. Es gibt KEINE Rechtfertigung für Raserei, dass sind nur Ausreden! Thema fertig!

Kommentar von Crack ,

Grundsätzlich hast Du nicht Unrecht.

Allerdings wird auf Gute Frage eine hilfreiche Antwort zu einem Problem erwartet - nicht aber eine Meinungsäußerung o.ä. 

Kommentar von aribaole ,

Wenn DIE Meinung nicht hilfreich ist, welche dann? Sie soll ja wohl Mithelfen, dass es weniger Schwerverletzte und Tote im Straßenverkehr gibt!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community