Frage von nikunstko, 229

Ich wurde betrogen und habe ein kaputtes Auto gekauft. Wie gehe ich vor?

Hallo,

ich habe am Donnerstag ein Auto gekauft. Über ebay Kleinanzeigen habe ein Auto gefunden, welches für 650 € angeboten wurde. In der Beschreibung waren sämtliche positive Dinge beschrieben. Ich schrieb den Verkäufer an und fragte nach dem Motor, der Kupplung und dem Fahrverhalten. Als Antwort kam: Motor und Getriebe Top, reingucken kann aber keiner". Ich fragte noch nach den letzten Preis und nach einer Besichtigung und Probefahrt. Er wollte den Wagen am Donnerstag abmelden, eine Probefahrt ist vorher möglich, aber ich dürfe nicht fahren, weil schonmal ein Unfall bei einer Probefahrt war und er das bezahlen musste. Ich entschloss mich dennoch den Wagen zu besichtigen. Angekommen stand ein Frührenter vor mir, der in einem schönen Haus wohnt und selbst noch einen Mercedes fährt. Er sagte, er nutzte das Auto als "Baustellenfahrzeug" für sein Haus. Von innen viele Farbspritzer, Dreck, Staub usw. Machte also Sinn. Wir schauten den Motor an. Er sagte sofort, dass er Ölfeucht ist. Ich setzte mich rein, keine Auffälligkeiten. Dann fuhren wir, ich nur auf den Beifahrersitz. Kurz durch die Stadt und über die Bahn bis auf 130. Alles machte einen netten eindruck. Nebenei erwähnte er, dass die Kupplung spät kommt, dass aber normal sei und man sich daran gewühnt. Bremstest war auch okay. Ich entschloss mich, das Fahrzeug zu erwerben für 550 € (Tüv diesen Monat abgelaufen). Im Kaufvertrag hielt er noch fest, dass hinten rechts mal ein Fahrrad in die Tür gekracht hat und diese dann nachlackiert wurde. Dann steht da nocht Bastler/teileträger und keine Garantie. Sonstige bekannte Mängel: nichts. Ich zahlte 100 € an. Einen Tag später lieferte er mir das Fahrzeug auf einen Hänger. Zahlung erfolgte und Austausch aller Unterlagen und Schlüsse. Er fuhr fort.

Ich habe das Glück, das Fahrzeug auf einen etwas größeren Privatgrund stehen zu haben. Heute setzte ich mich dann rein und fuhr. Auf dem Platz habe ich etwa 200 Meter Platz. Und jetzt das erschreckende. Im zweiten Gang und im dritten Gang ab einer Drehzahl von 2000 Umdrehungen passiert es. Trete ich Gas durch geht die Drehzahl bis auf 5000 hoch. Kupplung kaputt. Das ganze habe ich drei mal getestet. ALso nichts einmaliges.

Ich habe den Verkäufer sofort angeschrieben. Er weigert sich und meint, alles funktioniert. und er habe mir auch gesagt, die kupplung kommt spät. Beim Abladen des Autos bei übergabe habe ich ihn nochmal auf das späte kommen der kupplung angesprochen. Er meinte, wenn ich soll keine angst haben, wäre die kupplung kaputt, wäre er den hänger auch nicht hoch gekommen. Er parkte eine nachberin die in meiner strasse woht zu, die warten musste,. Die könnte das Gespräch evtl. bezeugen. Ich stelle mir nun die Frage, ob das nicht Betrug und ArglistigeTäuschung ist. Ich habe ihn auch heute gefragt, ob er es bestätigen kann, ob mal bei einer Probefahrt was passiert ist. kann er nicht. Zurücknehmen will ernicht. Teilbetrag zurück will er auch nicht. Was mache ich nun?Anzeige?Anwalt?Bin noch Azubi :/

Antwort vom Anwalt erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zum Vertragsrecht. Kompetent, von geprüften Rechtsanwälten.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Matzeee12345, 134

Ich kaufe doch keine Auto ohne es selbst gefahren zu sein du würdest auch die Katze im sack kaufen?
Klarer Fall von Pech gehabt.

Kommentar von nikunstko ,

Was bringen denn hier Vorwürfe? Ist das denn nun wirklich Pech gehabt? Immerhin muss der Verkäufer davon gewusst haben.

Kommentar von klugshicer ,

Es gibt ein Sprichwort: "Jeden Tag steht ein dummer auf" Letzten Donnerstag warst Du halt der dumme...

Kommentar von nikunstko ,

Ja, ich dachte nur der nette symphatisch ätere Mann, der freiwillig die anderen Mängel offen legt..... Kac*e

Kommentar von Matzeee12345 ,

Soll kein Vorwurf sein
Es ist nur fraglich ob sich ein Rechtsstreit für die paar Euro lohnt.
Lass dich beim Anwalt beraten vll schreibt er einen günstigen Brief das du dein Geld zurück willst.

Kommentar von nikunstko ,

Ja das ist nicht viel Geld, für mich als Azubi aber dennoch, wenn nun die Kupplung gemacht werden muss.

Kommentar von klugshicer ,

Die Karre ist fertig

Kommentar von Matzeee12345 ,

Gehst auf dein ortsansässiges Amtsgericht da gibt's für runde 10€ einen Beratungsschein. Damit gehst du zum Anwalt und lässt dich beraten wie du am besten vorgehst. Die Beratung kostet somit 10€

Kommentar von nikunstko ,

Noch nie von gehört, das ist gut zu wissen, danke!

Kommentar von Interesierter ,

Und dort wird er rein gar nichts Brauchbares erfahren, denn er erhält dort maximal eine Erstberatung. Selbst wenn er sich entscheiden würde, dagegen anzugehen, bräuchte er einen Anwalt und müsste diesen erst mal selbst bezahlen. 

Hier liegt doch noch nicht einmal ein Sachmangel vor. Von Betrug gar nicht zu reden. 

Ein Bastlerfahrzeug/Teileträger, also ein Auto zum Ausschlachten für 550 € mit abgelaufenem TÜV. Schon aus dem Vertrag geht hervor, dass das Auto eigentlich reif für den Schredder ist. 

Weiter gehe ich mal von einem Gewährleistungsausschluss aus. 

Ein Anwalt wird ihm sagen, dass die Chancen schlecht bis hoffnungslos stehen. 

Allenfalls über den Vorwurf "arglistige Täuschung" könnte ein Angriff erfolgen, aber diesen Vorwurf auf die Inhalte des schriftlichen Vertrages zu stützen, ist praktisch aussichtslos. Der schriftliche Vertrag widerspricht seiner Behauptung der mündlichen Zusicherungen.

Kommentar von Matzeee12345 ,

Hab das auch nur mal zufällig mitbekommen. Viel Erfolg.

Kommentar von nikunstko ,

Danke. Trotzdem dann parallel zur Polizei Anzeige erstatten?

Kommentar von Matzeee12345 ,

Naja das wird dir der Anwalt dann sagen.
Weil wie gesagt vll bringt ja ein Brief vom Anwalt was das der die Kiste zurück nimmt und dir dein Geld wieder gibt.  Weil er vll Angst hat die Prozess kosten zählen zu müssen.
Aber wie gesagt für 10€ ne professionelle Beratung einen besseren einfacheren günstigeren weg wird es kaum geben.

Kommentar von Matzeee12345 ,

http://www.justiz.de/formulare/zwi_bund/agI1.pdf

Sowas in der Richtung müsste das sein.

Kommentar von Matzeee12345 ,

Ja so kann man es auch sehen.

Antwort
von Interesierter, 114

Da hast du dich schwer in die Nesseln gesetzt. 

Die mündlichen Versicherungen, die Kupplung sein in Ordnung, wirst du im Streitfall kaum beweisen können. 

In deinem Kaufvertrag steht aber: "Bastler/teileträger und keine Garantie". Dazu kommt ein Preis von 550 €. 

Ich würde hier davon ausgehen, dass noch nicht einmal ein Sachmangel vorliegt. Eine verschlissene Kupplung ist bei einem Bastlerfahrzeug, das dazu noch als Teileträger, also zum Ausschlachten verkauft wird, durchaus nicht ungewöhnlich. 

Der Verkäufer hat dich sauber verladen, weil du es ihm so einfach gemacht hast. Du wärst gut beraten gewesen, jemanden mitzunehmen, der sich auskennt.

Kommentar von vierfarbeimer ,

.. und zumindest auf einer Probefahrt mit dir selbst am Steuer bestanden hättest.

Antwort
von dresanne, 67

Was hat Du denn für 650 Euro für ein Auto erwartet? Für diesen Preis gibts nur Schrottautus. So stands in der Anzeige und genauso hast Du es gekauft.

Kommentar von Interesierter ,

Schrott kaufen und dann den Verkäufer als Betrüger darstellen wollen.

Es gilt mal wieder die alte Weisheit: "Du bekommst was du bezahlst!"

Kommentar von nikunstko ,

JA nee is, klar. Habe mit den Verkäufer nochmal geschrieben. Er hat mir 250€ zurück gegeben und sich entschuldigt..

Antwort
von BinNichtKreativ, 110

Sowie ich weiß gilt bei privatkauf. Gekauft wie gesehen. Ich persönlich würde nie ein auto privat kaufen da ich mich null mit autos auskenne. Ein bekannter von mir kennt sich gut aus und selbst ihm ist es schon mal passiert. Und es kann immer sein dass auch nach dem Kauf etwas kaputt geht.

Kommentar von nikunstko ,

Ja alles richtig, hilft mir nur nicht weiter. Eine Kupplung verschleißt ja nicht über Nacht

Kommentar von BinNichtKreativ ,

ja meine ich ja. dass man beim privat kauf gensu hin gucken muss. am besten noch auf eine Hebebühne wenn man eine zur Hand hat. Ansonsten hat man pech.

Kommentar von nikunstko ,

Ja stimmt. Aber wie sieht es denn aus. Das ist doch trotzdem Betrug, oder nicht?

Kommentar von BinNichtKreativ ,

ich weiß nicht wenn ich mir vorstellen würde ich würde mein Auto verkaufen könnte es mir sicher auch schnell passieren dass ich sage alles ist intakt obwohl es das nicht ist. also ich meine damit dass es ja auch sein kann er ist mit dem Auto lange so gefahren und dachte wirklich die Kupplung kommt so spät. das weiß keiner. aber er würde ja nicht erzählen dass es ein ölproblem gibt aber das mit der Schaltung nicht erwähnen. vielleicht wusste er es ja wirklich nicht. und wenn doch ist es trotzdem gekauft wie gesehen...

Kommentar von nikunstko ,

Mit der Schaltung weiß man aber. Bei Vollast dreht der Motor hoch, aber vorwärts kommt man nicht. Jeder mit Führerschein merkt das sofort...

Antwort
von klugshicer, 108

Motor ölt, TÜV abgelaufen und Kupplung kaputt - das Auto ist ein wirtschaftlicher Totalschaden und da im Kaufvertrag steht, dass es sich um ein "Bastlerfahrzeug" handelt wird es schwer dem Verkäufer einen Betrug nachzuweisen.

Du kannst ja mal einen Rechtsanwalt um Rat fragen aber ich fürchte, dass Du das Auto verschrotten musst.

Kommentar von nikunstko ,

Mit dem Tüv ist ja das kleinste Übel. Deshalb soll er ja so günstig gewesen sein.

Das mit der Kupplung muss doch aber Betrug sein. Immerhin hat er es mir trotz Nachfragen nicht gesagt...

Kommentar von Interesierter ,

Na, das beweise mal vor Gericht. 

Der Verkäufer wird dir den Vertrag unter die Nase halten und auf die Beschreibung "Bastler/teileträger und keine Garantie" verweisen. 

Kommentar von klugshicer ,

Wenn der Motor ölt, dann bekommst Du keinen TÜV - nach dem wie du das Auto oben beschrieben hast, wird das Fahrzeug dein finanzielles Grab. Am besten verschrottest Du das Auto sofort und holst die ein anderes, aber bei einem richtigen Autohändler (kein Türkenschrottie) - ab 2000,- bekommst Du schon was mit TÜV und Garantie.

Antwort
von Skinman, 59

Selber Schuld, kann man nix machen.

Niemand hat dich gezwungen, dieses Auto zu kaufen. Du hast alles falsch gemacht, was man falsch machen kann. Anscheinend sitzt dir die Kohle recht locker in der Tasche.

Verbuch es unter "Lehrgeld".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community