Frage von AmberJones, 86

Ich wurde bedroht! Was soll ich machen!?

Kann mir einer helfen? Ich hab heute morgen gesehen, dass mich jemand den ich nicht kenne angeschrieben hat und er/sie wusste, auf welche schule ich gehe! Die Person meinte auch 'Ich werde dich finden!'. Ich habe niemandem was getan! Ich habe angst, es meinen Eltern zu sagen, weil sie keine ruhe geben werden. Sie werden sich unglaubliche sorgen um mich machen und mich nicht mehr zur schule gehen lassen. Mein Vater würde auch total ausflippen! Zur Polizei kann ich nicht, da meine Eltern es ja herausfinden würden. Heute hab ich ein Termin, also kann ich heute zum glück nicht zur Schule. Aber was soll ich machen? Er/Sie kante auch meinen Namen und meinte, er hätte die Information von einer Kontaktperson. Ich zittere die ganze zeit und hab so Todesangst, helft mir, was kann ich machen?

Antwort
von ramay1418, 16

Ich verstehe den Sinn der Frage nicht! 

1) "Ich werde Dich finden!" Ja und? Der Satz selbst sagt doch gar nichts weiter aus. 

2) Du hast gesehen, dass Dir jemand geschrieben hat, aha! Wie denn? 

3) Wenn Du es weißt, warum hast Du die Person nicht angesprochen? Und falls doch, nicht genauer nachgefragt? 

4) Abwarten und im Zweifelsfall erst einmal den Vertrauenslehrer, nun ja, ins Vertrauen ziehen. 

5) Du darfst die empfangenen Nachrichten jedenfalls nicht löschen => Beweismittel! 

6) Wieso fühlst Du Dich überhaupt bedroht? 

Irgendwie passen die paar dürftigen Fakten nicht zusammen. 

Kommentar von AmberJones ,

Was ist daran nicht zu verstehen??

1) Er könnte mich vielleicht verprügeln oder hat ein Messer bei sich? Was im übrigen nicht mehr selten der fall ist!

2) Ich hab gesehen, dass mir jemand geschrieben hat, indem ich auf mein Handy geschaut habe und gemerkt habe, dass ich angeschrieben wurde??

3) Ich hab zurückgeschrieben und gefragt, wer er/sie ist aber er/sie hat noch nicht geantwortet!

6) Warum? Vielleicht weil irgend so ein ... verraten hat, wo ich zur schule gehe und wie ich heiße??

Es gibt oft fälle wo man sich geprügelt hat und einige wurden schon mit einem Messer bedroht! Die meisten 14 jährige rauchen auch, nur um cool zu sein an unserer schule! Was ist daran so ungefährlich!?

Kommentar von ramay1418 ,

Ja ja, die einzige Frau, die wirklich gefährdet ist, ist die Kanzlerin. 

Hast Du Anhaltspunkte für 1)? Vermutungen und Gefühle sind keine Fakten! Hätte, könnte, würde, vielleicht, möglich ja - oder eben nicht! In Deutschland steht aber nun einmal nicht an jeder Ecke ein Mörder, Räuber, Vergewaltiger! 

2) Du hat gemerkt, dass Du angeschrieben wurdest? Ja und nun? Viele Menschen werden von vielen Menschen mit mehr oder weniger (meistens) sinnreichen Sätzen angeschrieben. 

3) Wenn niemand antwortet bzw. Du mit niemandem gesprochen hat, kannst Du es auch nicht wissen. 

Und noch einmal: Fühlst Du Dich ernsthaft bedroht, informiere den Lehrer, die Eltern und die Polizei! Mein Gott, was ist daran so schwierig? Dass Eltern sich Sorgen machen, ist doch verständlich, aber schwierig ist weniger das sich sorgen, als dann immer gleich von Vermutungen oder falschen Verdächtigungen auszugehen. 

Da ist die Polizei natürlich neutraler. 

Also, wenn Du Gefahr witterst, musst Du irgendwem Bescheid geben. Hier zu fragen, nützt Dir gar nichts, da Hilfe per Fernübertragung noch nicht möglich ist. Und ich würde dann auch gerne mal die andere Seite hören, auch wenn es um meine Tochter gehen würde, bevor ich irgendjemandem die Nase zertrümmere. 

Antwort
von esmuellert, 16

Erstmal versuche dich zu beruhigen. 

Das kann auch einfach ein Fake-Account sein und jemand der dich kennt, will dir einfach nur Angst machen. Und weiß gar nicht, was er dir wirklich damit antut. 

Wenn es schlimmer werden sollte, gehe auf jeden Fall zu einen Eltern und rede mit denen darüber. Eltern sind der erste Ansprechpartner, denn man hat von der Geburt an ein sehr großes Vertrauen in die Eltern. 

Und danach kannst du immer noch zur Polizei gehen und eine Anzeige erstatten. Die Beweislast ist ja sowieso gegeben. 

Kommentar von AmberJones ,

Endlich jemand, der es ernst nimmt, Dankeschön!

Antwort
von MariaK2016, 42

Als ich noch in der Schule war, hatte ich auch ähnliches Problem - ein Mädchen aus meiner Klasse hatte mich bedroht (es sind schon mehr als 10 Jahre vorbei, aber ich weiß nicht, warum und was habe ich ihr gemacht :))

Ich hatte auch Angst meiner Mutter zu sagen, aber Sie hat alles bemerkt und ich habe ihr alles erzählt. Damit wurde das Problem gelöst, sie hat mir richtige Worte gesagt und erzählt, wie ich mich am besten in dieser Situation verhalten soll. Erzähle deinen Eltern! Sie kennen gut dich und auch deine Bekannten und können hier gut helfen! 

Kommentar von AmberJones ,

Aber ich kenne die Person nicht!

Kommentar von MariaK2016 ,

Am meisten sind solche Pesonen die Bekannten, die anonym bleiben möchten. Deine Eltern können dir helfen beim Verstehen, wer es sein könnte. 

Antwort
von Blume07, 17

Sag es deinen Eltern. Was ist schlimmer, besorgte Eltern, oder einen Psychopathen treffen?

Antwort
von Otilie1, 45

da solltets du dich aber wirklich an deine eltern wenden - lass dich nicht einschüchtern. hast du die nummer von dem/der ? dann kann man das doch nachverfolgen - ruf mit rufnummerunterdrückung mal an


Antwort
von Geisterstunde, 6

1. Sprich unbedingt mit Deinen Eltern

2. Geht zusammen zur Polizei und erstattet Anzeige gegen Unbekannt

Antwort
von AmberJones, 42

Ich hab einen Termin beim Therapeuten, wir machen eine Analyse, aber sollte ich es meiner Therapeutin sagen????

Kommentar von Tasha ,

Ja, mache das. Rede ggf. auch mit einem Lehrer, dem du vertraust (die kennen sich oft mit Mobbing usw. ein bisschen aus).

Mache dir kar, dass höchstwahrscheinlich der Schreiber dir nur Angst machen oder dich verunsichern wollte, und nicht tatsächlich gewalttätig werden wird. "Meine Eltern flippen aus" - vielleicht wäre es besser, erst mit der Therapeutin oder einem Lehrer zu reden, der dann mit deinen Eltern redet. Du brauchst jetzt Sicherheit. Am besten wäre es, die Sache auf die leichte Schulter zu nehmen und keine Angst zu haben und normal weiter zu machen in dem Wissen, dass du jederzeit jemanden anzeigen kannst, wenn tatsächlich etwas passiert. Oder, falls derjenige auf deine Schule geht, auch Lehrern Bescheid sagen kannst, die oft etwas gegen Mobbing unternehmen (viele Schulen haben dafür ein Standardvorgehen).

Auf jeden Fall würde ich die E-Mails in einen Extraordner legen (als Beweis) und nicht weiter beachten. Unternimm viel mit deinen echten Freunden, das gibt dir Sicherheit. 

Achte darauf, ob dich jemand in der Schule oder Freizeit komisch behandelt, dann weißt du, wer es evtl. sein könnte. 

Wenn man nichts tut, kann es sein, dass erst mal noch mehr Mails kommen und dann jemand im realen Leben mal "nachfragt" - also anfängt, dich zu hänseln, über Mails zu sprechen, über etwas, das in den Mails stand zu sprechen. Dann weißt du, wer es war! Dann kannst du auf den zugehen und sagen, dass du weißt, was er getan hat und überlegst, die Polizei einzuschalten (nichts genaueres sagen!). Meist reicht das schon. Sollte es dann konkreter werden und nicht aufhören, kannst du jemanden einschalten (wie gesagt, Lehrer, Polizei). 

Du kannst auch vorübergehend eine andere E-Mailadresse benutzen und diese nur den wichtigen Personen geben, denen du vertraust und erst mal nur da lesen. E-Mails von dem Mobber werden dann regelmäßig in ihren Ordner verschoben bzw. später gelöscht. Wenn diese nicht mehr kommen, kannst du zur alten E-Mailadresse zurückgehen.

Antwort
von Wippich, 28

Das sind In der Regel nur Leute die einem im wahren Leben nicht mal in die Augen sehen können.Aber Du solltest es deiner Therapeutin sagen.

Antwort
von joheipo, 24

Vielleicht solltest Du nicht so leichtsinnig mit Deinem Smartphone umgehen und Watsäpp-Geplappere nach überallhin versprühen.

Im übrigen lies das, was AnnaStark geschrieben hat.

Antwort
von xGhettowiert, 35

Wenn du wirklich keinen Grund kennst wieso jemand was gegen dich haben soll, solltest du es nicht ernst nehmen kann auch ein Troll sein musst nicht direkt Angst haben nur weil jemand etwas schreibt hast du keine Freunde die dir helfen könnten wenn etwas passiert ? Aber das klingt für mich wie ein Troll und das würde ich nicht ernst nehmen ...

Antwort
von LessThanThree, 18

Es würde so und so nichts bringen zur Polizei zu gehen... die würden dich wieder heim schicken... Denn es ist ja keine konkrete Bedrohung und selbst wenn es eine wäre, würden sie nix machen.

Die reagieren immer nur nachdem du massakriert/vergewaltigt/misshandelt wurdest. Sollte man als deutscher Staatsbürger langsam wissen ;)

Antwort
von AnnaStark, 35

Das ist nur Panikmache. Mache Dir keine Sorgen. Vor ein paar Tagen kam ein Bericht im TV, ich glaube, Explosiv oder sowas, dass das eine neue Masche sei.

Polizei kann leider eh nichts machen, wenn keine "Handlung" vorliegt. Aber trotzdem, sollte dies sich wiederholen, dann Eltern anvertrauen.

Kommentar von Muhtant ,

Doch; die Polizei könnte was machen; 

§ 241 StGB Bedrohung

Kommentar von Drizzt1977 ,

Nö. Der Satz reicht nicht für eine Bedrohungsanzeige. Sollte noch mehr gesagt/-schrieben worden sein, wäre das hilfreich, aber bei 90% der Fragen hier fehlt immer das Wichtigste und muss den Fragestellern erst oft mühsam aus der Nase gezogen werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten