Frage von Doc19541, 21

Ich wurde als Beamter im Oktober 2014 in den Ruhestand .?

Ich wurde im Oktober 2014 als Beamter in den Ruhestand versetzt.Ab diesem Zeitpunkt erhielt ich mein Ruhestandsgehalt. Im ersten Halbjahr erhielt ich meinen vollen Sold. Muss ich eine Jahreseinkommenssteuererklärung erstellen. Wenn ja worauf muss ich achten? Ich bedanke mich im Vorraus Doc19541

Antwort
von NickgF, 9

M.E geben deine Infos nichts her, was zu einer Erklärungs- / Veranlagungspflicht führt.

Bei deinen Versorgungsbezügen (Pension) handelt es sich weiterhin um Einkünfte nach § 19 und nicht um Altersrente i.S. des § 22.

Schau mal selber, ob du wenigstens eine der in den Nummern 1-7 genannten Voraussetzungen des § 46 Abs. 2 EStG erfüllst > dann hieße die Antwort "JA".

http://www.gesetze-im-internet.de/estg/\_\_46.html

Antwort
von Raimund1, 17

Ja klar musst du das machen. Falls nicht, kommt das Finanzamt automatisch auf dich zu. Die Formulare bekommst du entweder beim Finanzamt. Einfacher ist aber das Herunterladen

https://www.formulare-bfinv.de/

Antwort
von lohne, 17

Ja die musst du erstellen. Und du musst sie gewissenhaft ausfüllen, alle Fragen die dich betreffen. Übrigens erhalten Beamte doch kein Ruhe - Gehalt sondern Pension, oder irre ich mich da?

Kommentar von Doc19541 ,

Stimmt, nicht Ruhegehalt sondern Pension.

Kommentar von PatrickLassan ,

 Ruhegehalt und Pension sind Synonyme.

Antwort
von Felicitas7777, 21

Das macht man doch gewöhnlich nur einmal im Jahr, im Frühjahr. Frage einen Steuerberater online.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten