Frage von Skulduggery123, 50

Ich wüsste gerne welche Straftat hier vorliegt?

Ich hab einen schwerbehinderten Bekannten der im Rollstuhl sitzt.

Er hat in einem Mehrfamilienhaus gewohnt  und wurde dort gemobbt.
Der Vermieter wollte ihn nicht als Mieter und hat ihm eine Frist von 4 Wochen gegeben um auszuziehen.

Das hat er nicht geschafft. 

Er hat keine Wohnung gefunden. Sie muss schließlich behindertengerecht sein und zum Geld passen.

Er hatte in der zeit nur geschafft, das nötigste einzupacken und wurde  vom Vermieter vor die Tür gesetzt. Der hat nun seine Sachen, Möbel, usw. sichergestellt und in der Wohnung gelassen.

Nun kommt mein Bekannter nicht mehr an seine Sachen ....

Es geht doch nicht, einfach einen behinderten Menschen eine Frist von 4 Wochen zu setzten und ihn dann einfach aus der Wohnung zu werfen, seine Sachen zu behalten und ihn nicht mehr reinzulassen.

Er hat wirklich nur seine Papiere, Geld und ein paar Kleidungsstücke, sonst ist alles in der Wohnung.

Expertenantwort
von furbo, Community-Experte für Recht, 19

Er hatte in der zeit nur geschafft, das nötigste einzupacken und wurde  vom Vermieter vor die Tür gesetzt. Der hat nun seine Sachen, Möbel, usw. sichergestellt und in der Wohnung gelassen.

Kannst du das etwas präzisieren?

Wie wurde gekündigt?

Wie wurde er vor die Türe gesetzt (evtl. körperliche Gewalt)? 

Warum wurden die Sachen sichergestellt (evtl. wg. Vermieterpfandrecht)?

Kommentar von Skulduggery123 ,

Die haben ihn einfach aufgefordert dass er die Wohnung verlassen soll und dem hat er sich gefügt    die Sachen haben die einfach in der Wohnung gelassen uns eingesperrt        Er hat immer Miete bezahlt

Kommentar von furbo ,

Er sollte sofort zu einem RA gehen um seine Rechte durchzusetzen.

Eine Straftat sehe ich erstmal nicht. Evtl. Unterschlagung der Sachen, soweit eine Zueignungsabsicht vorliegt; ist aber zweifelhaft. 

Antwort
von Bitterkraut, 33

Es geht überhaupt nicht, jemanden grundlos zu kündigen. E soll sich einen Anwalt für Mietrecht nehmen und sich seine Wohnung zurückholen.

Kommentar von Skulduggery123 ,

Sorry in der Frage meiner ich strafnsetand

Kommentar von Bitterkraut ,

Das kommt auf die Umstände der Kündigung an.

Kommentar von PatrickLassan ,

Es geht überhaupt nicht, jemanden grundlos zu kündigen.

Eben. Nur gibt es möglicherweise Gründe, die in der Frage nicht erwähnt wurden.

Kommentar von Bitterkraut ,

Das ist richtig. Ich gehe von dem aus, was in der Frage steht.

Kommentar von Skulduggery123 ,

NEIN es gab kein Grund er hat Miete bezahlt niemanden gestört usw.

Kommentar von vitus64 ,

Dann wundert es mich, dass der Vermieter ihn vor die Tür setzen konnte.

Ist er eingedrungen und hat Gewalt angewandt?

Kommentar von Skulduggery123 ,

NEIN

Antwort
von Skulduggery123, 25

Hi ich wollte schreiben strafbestand und nicht Strafverteidiger 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community