Frage von Afterlive, 61

Ich würde später gerne nach Amerika auswandern, traue mich aber nicht - was tun?

'Nabend zusammen! (m,18)

Ich fühle mich ehrlich gesagt in Deutschland nicht mehr wohl. Ich bin in einem nicht so sozial starken Bundesland Deutschlands. Täglich sehe ich hier Ausländer die entweder nur beleidigen, einen auf dicke Hose machen oder ähnliches. Die Schulen werden jetzt mit Flüchtlingen besetzt und bei uns wurde der Sportunterricht gestrichen. Mein Lieblingsfach!

Auch wenn ich an später denke kann ich mir hier keine Zukunft vorstellen. Zurzeit mache ich mein Abitur und würde schon gerne studieren. Mir gefällt Amerika auch einfach besser, allein weil ich in meiner Familie auch viele Verwandte von dort habe. Ich komme allgemein mit der Gesellschaft sehr schwer klar. Klar kann es an dem Bundesland liegen, aber ich beschreibe nun mal meine persönliche Situation.

Der Punkt ist allerdings der, dass ich mich das nicht so wirklich traue. Ich meine, ich könnte nach meinem Abitur hier studieren und mir ein Leben aufbauen, aber ich fühle mich in Deutschland einfach nicht mehr wohl. Ein großer Faktor der mich ebenfalls stört ,ist die deutsche Politik.

Habt ihr allerdings möglicherweise Tipps, um so einen Schritt zu gehen? Bzw. tipps, um dort zu studieren? Englisch spreche ich perfekt, daran wird es nicht scheitern.

PS: Auch wenn es sich so anhört, als ob ich was gegen Flüchtlinge oder ähnliches habe, es ist meine Meinung und die ist nicht manipulierbar. Daher bitte ich drum eher auf die Auswanderung einzugehen.

Antwort
von baindl, 22

Englisch spreche ich perfekt, daran wird es nicht scheitern.

Dann ist es ja kein Problem für Dich alle Möglichkeiten alle Möglichkeiten auf diesen Seiten zu extrahieren.

http://german.germany.usembassy.gov/visa/niv/faq/visafragen-studenten-schueler/

Weitere Infos im Kommentar.

Antwort
von Norinimorini, 60

Mach doch einfach wenn du mit den abi fertig bist ein fsj oder ein work and travel ...
Du lernst Amerika besser kennen und kannst dann immer noch entscheiden wo du leben willst :)
Und vielleicht findest du ja jemanden dem es genauso geht wie dir vielleicht könnt ihr es zusammen machen ;)

Antwort
von Virginia47, 48

Denkst du allen Ernstes, dass es in den USA besser ist? Ich denke eher, dass es da noch schlimmer ist als hier. Hier haben wir ein soziales Netz, dass es in den USA so nicht gibt. Da hat nicht mal jeder eine Krankenversicherung. Viele müssen drei Jobs ausüben, um sich über Wasser zu halten. Da dürfen sie aber nicht krank werden. Die Kosten könnten sie nicht aufbringen. 

Du würdest auch kaum in ein Wohlstandsviertel kommen. Und ich denke, dass die Brennpunktviertel dort noch schlimmer sind als hier. 

Kommentar von Afterlive ,

Kann man pauschal so nicht sagen und bezweifle dass es da schlimmer sein soll, wenn ich mich hier nicht wohl fühle und bereits da war um einen eindruck zu bekommen. Klar gibt es die Nachteile mit der Krankversicherung usw. aber Amerika bietet auch positive Dinge ;)

Kommentar von schreiberhans ,

mit der Rosaroten Brille sieht man nur die Vorteile

Kommentar von Afterlive ,

Rosarote Brille weil man auswandern möchte und ein Kontinent besonders gerne mag? Tut mir leid wenn man Ziele im Leben hat :) Ich sehe definitiv nicht nur die Vorteile und darum ging es in der Fragestellung auch nicht.

Kommentar von Virginia47 ,

Ist doch eh egal. Du traust dich doch eh nicht. 

Und jetzt habe ich erst deine Themen gelesen... Ich halte das Ganze für ein Fake. Und es tut mir leid, dass ich mir Gedanken gemacht habe. 

Kommentar von Afterlive ,

Ich traue mich nicht? stimmt, weil du mich persönlich kennst. Ebenso hast du recht, dass es ein Fake ist. Oh man, das Internet, immer wieder lustige Menschen.

Antwort
von Reanne, 56

Im Grunde beleibt Dir nur die Möglichkeit, hier zu studieren, denn es werden nur Fachkräfte ausgewählt, Vergiss nicht, auch in USA bist Du Ausländer. Google nach dem Möglichkeiten und Vorschriften für Auswandern nach USA.

Antwort
von zippo1970, 57

In die USA? Da sind ja noch weniger Deutsche wie hier.... Da sind ja alle Ausländer....Ne bleib mal lieber hier..... :-))

Aber falls du dich doch trauen würdest, kannste ja hier mal gucken....

http://www.studieren-in-usa.de/

Kommentar von Afterlive ,

Danke für den Link :)

Antwort
von schreiberhans, 61

dann viel Spaß in Amerika wenn du der Ausländer bist

Kommentar von Afterlive ,

Keine hilfreiche Antwort. Es geht nicht darum, ein Ausländer zu sein. Ich hab lediglich das Verhalten angesprochen, was ich hier mitbekomme und das war nicht auf alle bezogen. Nachdenken ;)

Kommentar von schreiberhans ,

Warum sprichst du dann das Thema Flüchtlinge überhaupt an?

Ohne Ausbildung / Job / Geld / Familie in den USA schon wohnt will dich die USA gar nicht.

Die große Angst kann dir keiner nehmen. Bleib daheim oder mach was.


Kommentar von Afterlive ,

Ich habe es angesprochen weil es ein Teil dazu beiträgt, weshalb ich mich nicht mehr in Deutschland sicher und wohl fühle. Meine Meinung. Sofern ich dann mein Abitur fertig habe, habe ich ja die Möglichkeit Ausbildungen/studium zu absolvieren und dass ich dort Verwandte habe, habe ich ja bereits angesprochen.

Kommentar von schreiberhans ,

dann viel Spaß da drüben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten