Ich würde mir gerne einen Hamster zulegen, habt ihr Tipps für mich?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, 

für einen Hamster brauchst du ein Aquarium mit 120 x 60 x 60 Maße. Es muss mindestens 30cm tief eingestreut sein, da Hamster gerne im Boden rum wühlen und Tunnel graben. Das ist auch mit ein Grund weshalb Gitterkäfige nicht geeignet sind, das Streu würde raus rieseln. Zudem klettern Hamster am Gitter rum, was eine hohe Verletzungsgefahr darstellt. Es sind reine Bodenbewohner, die Höhen gar nicht abschätzen können. 

Was für Einrichtung du benötigst, kommt ein bisschen auf die Art an. Jeder Hamster braucht aber Folgendes: 

- Kammernhaus (mit 3 Kammern, ohne Boden und abnehmares Dach)

- Laufrad mit 25cm Durchmesser für Zwerghamster, 30cm Durchmesser für Mittelhamster

- Sandbad (größeres Gefäß mit Chinchillasand)

- kleinen Trinknapf

- Zweig 

- Extras wie z.B Weidenbrücken, Korkröhren, ungiftige Pflanzen, Häuschen, kleine Tontöpfe etc. 

Gutes Trockenfutter für Hamster bekommst du bei Mixerama und in der Nagerküche. Alles aus der Zoohandlung ist leider ungesund - gezuckert, gepoppt und einige wichtige Inhalte fehlen. Für Zwerghamster ist das sogar sehr gefährlich, da sie von Natur aus diabetesgefährdet sind. Daher sollte man auch kein Obst, am besten nicht mal Karotten füttern. 

Neben dem Trockenfutter braucht der Hamster, wenn nicht im Futter vorhanden, tierische Eiweiße in Form von Mehlwürmer, Zophobas, Heimchen etc. Die musst du nicht unbedingt lebend füttern, geht auch getrocknet. Kannst diese aber auch schon mit im Futter bestellen. Ansonsten täglich ein Stück Gemüse (Broccoli, Fenchel, Sellerie, Salat usw.). 

Welche Art zu dir passt, musst du dann selber herausfinden. Es ist schon jede etwas anders. Der Robo braucht z.B mehr Sandfläche im Gehege und ist eher etwas scheuer. Campbells und Hybriden sind meist eher was zum Beobachten. Neigen dazu, zu zwicken was nicht unbedingt bös gemeint ist. Das sind eher regelrechte Testbisse. Artreine Dsungaren sind selten, es gibt nur noch einen Züchter in Deutschland der diese Art züchtet. Sind schon was ganz Besonderes. Goldhamster werden schon eher etwas zahmer. Chinesische Streifenhamster sind die einzigen Hamster, die klettern und dementsprechend Einrichtung benötigen. Sieht man auch nicht sehr häufig, da muss man sich ebenfalls einen guten Züchter suchen. 

Ich würde sagen, schau dir die Hamsterhilfen und Tierheime durch und verlieb dich einfach. Es seidem du möchtest einen Dsungaren oder Streifi, dann suche dir entsprechende Züchter. 

Belies dich aber vorher nochmal auf hamsterbacken.com Dabei kannst du nochmal für dich festlegen, ob Hamster auch zu dir passen. 

Mit freundlichen Grüßen

VanyVeggie

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

hamster sind nachtaktiv und daher als kuscheltier nicht zu empfehlen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?