Frage von Vegan123, 148

Ich würde mir gerne eine Schlagring per's Internet bestellen, habe jedoch bedenken zwecks "waffenschutzgesetzes" wenn ich mir diesen nun bestelle, und er wird?

an mich verschickt wird, und er wird vom Zoll abgefangen, kann ich dann eine anzeige bekommen weil er ja in den sinn "in der Öffentlichkeit" evlt geführt wird ect? Oder kann dies keine Rechtliches verfolgten schritte nachziehen?

Expertenantwort
von leNeibs, Community-Experte für Waffen, 88

Der Besitz ist lt. Waffengesetz verboten, also rate ich dir davon ab, es zu bestellen.

Wie ja schon gesagt, das ist eine Straftat.

Lg

Kommentar von Vegan123 ,

okay, wie sieht es bei Teleskop Schlagstöcken aus?

Da es in meiner nähe einige freizugängliche shop's gibt wie

American Store in denen diese soweit ich sah

"frei" verkauft werden, oder fallen diese dann auch unter das

Wsg?

Kommentar von clemensw ,

Teleskopschlagstock: Waffe iSd WaffG. Besitz ab 18 Jahren erlaubt. Führen ist ordnungswidrig gemäß WaffG §42a Abs. 1 Ziffer 2 und wird mit einer Geldbuße von bis zu 10.000€ geahndet (WaffG §53)

Kommentar von PatrickLassan ,

Der Besitz von Teleskopschlagstöcken ist erlaubt, das Führen ist verboten.

Kommentar von clemensw ,

Anläßlich des Durchschnittsalters hier solltest Du vielleicht "ab 18" hinzufügen :-)

Kommentar von leNeibs ,

Hat clemensw ja schon gut erklärt ;-)

Antwort
von clemensw, 79

1. Es gibt kein "Waffenschutzgesetz" (was soll das überhaupt sein? muss man Waffen schützen? Wenn ja, vor wem?), sondern es gibt das Waffengesetz.

2. Das kann man sogar online lesen: http://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/

3. Schlagringe sind verbotene Gegenstände, s. WaffG Anlage 2, Abs. 1, Ziffer 1.3.2.

4. Demzufolge ist bereits die Einfuhr bzw. Besitz eines Schlagrings eine Straftat nach WaffG §52, Abs. 3 Ziffer 1.

5. Das Strafmap lautet auf Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren.

Fazit: Laß es einfach!

Kommentar von Vegan123 ,

okay, wie sieht es bei Teleskop Schlagstöcken aus?

Da es in meiner nähe einige freizugängliche shop's gibt wie

American Store in denen diese soweit ich sah

"frei" verkauft werden, oder fallen diese dann auch unter das

Wsg?

Kommentar von clemensw ,

Teleskopschlagstock: Waffe iSd WaffG. Besitz ab 18 Jahren erlaubt. Führen ist ordnungswidrig gemäß WaffG §42a Abs. 1 Ziffer 2 und wird mit einer Geldbuße von bis zu 10.000€ geahndet (WaffG §53)

Kommentar von Vegan123 ,

 

"Teleskopschlagstock: Waffe iSd WaffG. Besitz ab 18 Jahren erlaubt"

Soweit ich die's jetzt verstanden habe.

Ich darf diesen Erwerben, aber nicht in der Öffentlichkeit führen,

sondern nur daheim tragen, sprich ich könnte diesen erwerben per's Internet und bei einer kontrolle ect würde dann nichts passieren?

oder hab ich dies jetzt alles falsch verstanden?

Kommentar von clemensw ,

Ja, Du kannst ihn erwerben und zu Hause in den Schrank stellen oder an die Wand hängen. Mehr aber auch nicht!

Bei einer Hausdurchsuchung wird er trotzdem erstmal einkassiert (allein schon zur Eigensicherung der Beamten).

Antwort
von ES1956, 78

" Öffentlich" und "Führen" spielt keine Rolle. Bereits der Besitz einer verbotenen Waffe ist eine Straftat.

Antwort
von Neubii, 57

https://de.wikipedia.org/wiki/Schlagring

Rechtliches[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Artikel oder Absatz stellt die Situation in

 

Deutschland,

 

Österreich

 

und der

 

Schweiz

 

dar.

 

Hilf mit, die Situation in anderen Staaten zu schildern.

Schlagringe sind in Deutschland (§ 2 Abs. 3 i. V. m. Anlage 2 Abschnitt 1 Nr. 1.3.2 WaffG), in Österreich (§ 17 Abs. 1 Z 6[1] WaffG) und in der Schweiz (Art. 4 Abs. 1 Bst. d und Art. 5 Abs. 1 Bst. d WaffG)[2] verboten.

Antwort
von hydrahydra, 47

kann ich dann eine anzeige bekommen weil er ja in den sinn "in der Öffentlichkeit" evlt geführt wird

Wenn du ihn bestellst, dann führst du ihn doch nicht in der Öffentlichkeit. Du hast ihn dann ja noch nicht einmal. Das Problem ist, dass schon der Erwerb und Besitz verboten sind.

https://www.gesetze-im-internet.de/waffg_2002/__52.html

"(3) Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer

1.entgegen § 2 Abs. 1 oder 3, jeweils in Verbindung mit Anlage 2 Abschnitt 1 Nr.1.2.2 bis 1.2.5, 1.3.1 bis 1.3.3, 1.3.5, 1.3.7, 1.3.8, 1.4.1 Satz 1, Nr. 1.4.2 bis 1.4.4 oder 1.5.3 bis 1.5.7, einen dort genannten Gegenstand
erwirbt, besitzt, überlässt, führt, verbringt, mitnimmt, herstellt, bearbeitet, instand setzt oder damit Handel treibt,"
Antwort
von Laestigter, 29

Jaja - das "Waffenschutzgesetz"..

Da wo die Leute diese Infos herhaben:

http://www.mediafire.com/view/s702b5jfs65hg85/Quelle_1807.jpg 

Alles andere wurde schon deutlich korrigierend erklärt, der Fragesteller ist noch so kindlich, dass er noch nicht mal selbst in der Lage ist, nach verbotenen Dingen zu googlen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community