Ich würde mir gerne eine digitale Kuckucksuhr bauen. Jemand Ideen für einen Schaltplan?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Soll die Uhr auch die Zeit anzeigen, oder geht es nur um den Sound und den Kuckuck?  Ich würde ein ganz normales Quarzuhrwerk kaufen und es zerlegen. In so einem Ding befindet sich ein Schrittmotor mit nur einer einzigen Spule, an der man natürlich Sekundenimpulse abgreifen kann.

Die muß man einfach nur Zählen. Eine Stunde hat 3600 Sekunden, egal ob einem die Stunde lang oder kurz vorkommt. Nun kann man sich hier mit einem Mikrokontroller behelfen oder mit Zählerbausteinen, zB. mehreren 4017, welche entsprechend verschaltet werden müßten.

Mit einem geht es bis 10, mit zweien bis 100, mit 3en bis 1000 und mit 4 bis 10000. Mit dem µC geht der Aufbau natürlich einfacher.

Für ganz Faule: man kann auch ein Uhrwerk mit Gong kaufen und den Gongimpuls auswerten bzw. aus dem Gehäuse rausführen. Diese Gong-Uhrwerke lassen sich frei programmieren, wie sie schlagen sollen und was für Töne rauskommen müssen. Da braucht es dann fast keine zusätzliche Elektronik mehr.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von FinnD
08.06.2016, 21:33

Ja, sie soll auch die Zeit anzeigen. Allerdings wäre das ja auch in einem seperaten Kreis möglich.

0

wie wäre es damit? da brauchst du nur noch den Lautsprecher, eine spannungsquelle, eine uhr, die die signale auch auslöst und eine SD Karte mit einem "kukuk ruf"

lg, Anna

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung