Frage von lisicani, 96

ich würde gerne Sport machen das würde mich aber 60€ kosten und meine Eltern haben nicht so viel Geld gibts da Hilfen vom Stadt oder dass die des ganz Zahlen?

Antwort
von user023948, 29

Erarbeite dir das Geld doch selbst! Irgendwas haben deine Eltern bei der Erziehung falsch gemacht! Nur weil du es dir nicht leisten kannst, wird es dir doch nicht in den Arsc* geschoben! Kickboxen zahlt der Staat nicht! Geh mit Hunden Gassi, Babysitten oder Zeitungen austragen... dann kannste es dir leisten...

Kommentar von lisicani ,

So viele dumme Menschen ich bin 14 

Kommentar von user023948 ,

Dachtest du ernsthaft, dass der Staat dir das Kickboxen bezahlt? Wenn du dick wärst und Sport nötig hättest, würde die Versicherung nen Ernährungsberater bezahlen... aber doch nicht das Kickboxen! Mam hat ja noch andere Möglichkeiten... welche, die nix kosten!

Antwort
von spacy19, 53

Sport kannst du auch kostenlos Zuhause machen. Schau doch einfach mal bei YouTube nach,da gibt es mehr als genug kostenlose Videos oder du gehst joggen oder Rad fahren 

Kommentar von lisicani ,

Ich will aber Kickboxen machen

Kommentar von spacy19 ,

Wie war es wenn du dir ein Job suchst? Zeitungen austragen können auch Jugendliche. 

Kommentar von user023948 ,

Will will will... Kinder die was wollen, kriegen was aufn Bollen (Po) hat meine Oma immer gesagt, als ich klein war...

Antwort
von RefaUlm, 30

Wenn du das Geld fürs Kichboxen nicht von deinen Eltern bekommst erarbeite es dir selbst, wo ist da das Problem?!

Antwort
von Kapodaster, 57

Wie kommst du darauf, dass Sport so viel Geld kosten muss? Und dass die Stadt, Staat oder sonst eine öffentliche Kasse das Ganze spendiert?

Es gibt auch Sport, der dich überhaupt nichts kostet. Im Internt findest du jede Menge von Übungen aller Art.

Ausdauer kannst du durch Laufen oder Radfahren trainieren. Oder durch Schwimmen, da zahlst du nur den Einritt ins Schwimmbad.

Kommentar von lisicani ,

Ohh deine antwort ist so Unnötig. 

Antwort
von ShinyShadow, 57

Was willst du denn für Sport machen?

Und in welchem Intervall 60€?

Das wird der Staat nicht zahlen. Wieso denn auch?!

Je nachdem was du machen willst, übernimmt evtl die Krankenkasse ein wenig...

Kommentar von lisicani ,

Kickboxen und ja zu der Frage wieso, weil wir nicht so viel haben. 

Kommentar von vogerlsalat ,

Naja, nicht alles was man möchte, sich aber nicht leisten kann, bezahlt der Staat. Wenn du das so glaubst, ist in deiner Erziehung irgendwas falsch gelaufen. Was man sich nicht leisten kann, muss man halt bleiben lassen.

Kommentar von ShinyShadow ,

Ja schon, aber wieso sollte der Staat das zahlen?! Der Staat zahlt einem auch nicht alles, was man gern machen würde.

Ich denke nicht, dass Kickboxen von irgendwem bezahlt wird. Wenn man Sport machen will, kann man ja auch im Wald laufen gehen. Das Kickboxen ist nichts lebensnotwendiges, da gibts keinen Grund, Geld vom Staat zu bekommen.

Da könnt ich genau so gut sagen: Ich will jetzt nicht mehr Twingo fahren, sondern nen Porsche. Lieber Staat, gib mir Geld, denn ich hab nicht genug dafür.

Was höchstens eine Möglichkeit wäre:

Wie gesagt, viele Krankenkassen bieten an, manche sportlichen Leistungen mitzufinanzieren (Aber nicht komplett).

Gerade die Mitgliedschaft im Fitnesstudio wird oft unterstützt.

Und: In vielen Fitnesstudios werden auch Kickbox-Kurse angeboten.

In dem Bereich kannst dich mal informieren, obs da was passendes gibt.

Dann zahlst zwar immer noch bisschen was, aber es wird deutlich billiger.

Kommentar von spacy19 ,

Schau mal nach sportvereinen vor Ort. In unseren Verein zahlst du sechs euro und hast eine  breite Auswahl an sportangeboten inkl. Kampfsport. Soviel Kurse wie du magst für sechs Euro. Heißt bei uns übrigens gymnastikschule

Kommentar von mbxp123 ,

"etwas schief gelaufen". Ich finde solche Anmaßungen hier etwas fehl am Platz. Ein " Nein" hätte auch genügt. Für viele Sachen gibt es ja auch Staatliche Unterstützungen und das ist auch gut so. Meiner Meinung nach sollte jeder das Recht auf Sport und musikalische Erziehung haben. Für "Kickboxen" ist aber eher fraglich. Beim Trainer erkundigen wäre die beste Option:)

Kommentar von vogerlsalat ,

Das ist keine Anmaßung. Wenn aber jemand der Meinung ist, was man sich nicht leisten kann dafür hat der Staat aufzukommen, dann ist da was schief gelaufen. Nämlich die Erziehung dahin, dass man ein eigenständiger Mensch wird der irgendwann sein Leben selbst finanzieren kann und sich auch darüber im Klaren ist, dass man "Luxus" (im Sinn von nicht lebensnotwendig) nicht geschenkt bekommt.

Kommentar von Kapodaster ,

Wer die Frage, die Antworten und die Kommentare gelesen hat, weiß, dass hier nicht das "Recht auf Sport" zur Debatte steht. Kein Mensch wird es dem Fragesteller / der Fragestellerin verbieten, auf eigene Faust kostengünstige Sportarten auszuüben. 

Antwort
von vogerlsalat, 57

Um welchen Sport geht es denn genau? 

Manche Sportvereine unterstützen sozial schwache Familien.

Der Staat zahlt dir das eher nicht.

Kommentar von lisicani ,

Kickboxen. Hmm ok. 

Kommentar von vogerlsalat ,

Frag beim Sportverein nach.

Antwort
von FailOverflow, 59

Da wirst du keine Unterstützung bekommen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten