Frage von scharap, 34

Ich würde gerne eine eigene Stereoanlage mit Bassverstärkung/Equalizer, Stereoschwenkung/Echo, Echoschalter ein/aus u. Lautstärkeregelung bauen?

Es soll eine Stereoanlage mit einer Zentralensteuerung und 6 externen Lautsprechern werden. In die Zentrale Steuerung werden ebenfalls 2 Lautsprecher integriert. Die externen Lautsprecher sollen mit einem Aux-in Kabel untereinander und mit der Steuerung verbunden werden. Ausserdem erhalten alle ext. Lautsprecher einen Akku zum aufladen. Die Aux-in Anschlüsse sollen links und rechts hinten, sowie links unten angebracht werden. Wie in der Frage schon erwähnt hätte ich gerne eine Bassverstärkung (Equalizer), Stereoschwenkung (Echo), Echoschalter ein/aus und eine Lautstärkeregelung in der Zentralensteuerung. Die Bassverstärkung, Stereoschwenkung und Lautstärkeregelung sollen über Schieberegler erfolgen. Zudem soll die Stereoschwenkung mit einem Kippschalter ein und ausgeschaltet werden. Mit den Schibereglern wird jeweils die Intensität geregelt.

Für die Jenigen die nicht wissen, was ich mit Stereoschwenkung meine: Man soll das Gefühl haben, dass der Ton zwischen den Lautsprechern hin und her wechselt.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von dalko, Community-Experte für Elektronik, 11

Hallo scharap,

deine Pläne sind echt super, jetzt musst du das nur noch bauen.

Da du ja noch keine Fragen hast, gehe ich davon aus, dass du sie stellen wirst, wenn du auf die ersten Probleme stößt. Bis dahin viel Erfolg und gutes Gelingen.

  • Bassverstärkung: da stimme ich dir zu, muss sein, so ein richtiger Bass muss im Bauch wummern, aber machs nicht zu dolle, denn die Mädels stehen da nicht immer drauf. Wenns wummert, dann nur gefühlvoll, nicht ultra-brutal mit Kopfschmerzen und so...
  • Equalizer: graphisch oder parametrisch? Ich empfehle dir einen parametrischen zu bauen, damit kannst du bei Raummoden und stehenden Wellen gezielter eingreifen.
  • Stereoschwenkung: toller Einfall, ich mache das immer, in dem ich mich vor die Lautsprecher setze und den Kopf schnell hin und her drehe, das schwenkt auch ungemein, aber nicht zu lange machen, das letzte mal ist mir total schlecht geworden und ich musste fürchterlich auf die Anlage reihern.
  • Echo: toll, ich liebe Echo, das letzte echte habe ich am Königsee gehört, da hat einer gerufen "wie heißt der Bürgermeister von Wesel" und das Echo aus der Wand hat geantwortet "Esel", einfach toll, mir wurde ganz anders ums Herz, das ist angewandte Physik vom feinsten, nicht war?
  • Echoschalter ein/aus: Da haste recht, auf die Dauer ist so ein Echo doch etwas nervig.
  • Lautstärkeregelung: ja, sollte schon sein, obwohl... hmm... kannste auch passiv machen mit so Stöpseln im Ohr, ist halt nicht so flexibel.

Also insgesamt ein toller Plan, nicht immer nur der übliche Kram, sondern mal was kreatives, neues... mach es, baue das Teil und wenn du fertig bist, kannst du ja auch ein paar Bilder davon machen und hier posten, ich freue mich schon. Bei Fragen kannst du dich gerne melden, insbesondere beim Echo und der Stereoschwenkung bin ich dir gerne behilflich.

Grüße, Dalko

Antwort
von Fclerli, 10

Tipp Kauf dir einfach eine. Ist günstiger und einfacher. Deine Frage  ist übrigens viel zu kompliziert gestellt.

Kommentar von Fclerli ,

Und übrigens das wäre dann keine Stereoanlage mehr sondern eine Surround Anlage.

Antwort
von noname68, 13

nette idee, und wie lautet deine frage?

Kommentar von scharap ,

Wie

Kommentar von scharap ,

Wie verkabele und programmiere ich das?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten