Frage von oaltun, 111

Vollzeitjob + Gewerbe (Kleinunternehmer) - was sollte ich beachten?

Ich würde gerne ein Gewerbe anmelden für verschied. Dienstleist. (z.B. Laminat verlegen, Malerarbeiten ect.). Das soll als Kleinunternehmen gegründet werden (unter 17.500,- EUR Jahresumsatz) und würde gerne wissen, was ich beachten soll?

Muss ich eine separate Steuererklärung abgeben oder muss ich meine Steuererklärung und die Steuererklärung von dem Gewerbe zusammenfassen? Wie ist die Einkommenssteuerberechnung? Muss der Gewinn von dem Kleinunternehmen besteuert werden? Die Rechnungen werden ja als Kleinunternehmer ohne Steuer ausgewiesen. Daher bin ich nicht Vorsteuerabzugsberechtigt und muss keine Umsatzsteuer an das FA abführen.

Danke.

Antwort
von NickgF, 66

Steuer-Basiswissen findest du in folg. Flyer u. Broschüre der Finanzverwaltung für Existenzgründer
https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/herunterladen/der/datei/150422-f...

https://broschueren.nordrheinwestfalendirekt.de/herunterladen/der/datei/150609-e...

Antwort
von Lumpazi77, 78

Du brauchst dringend einen Kurs (bietet die Handwerkskammer und die IHK an) um zu wissen, was alles erforderlich ist !

Antwort
von oaltun, 83

Habe ich steuerliche Vor- oder Nachteile? Ich müsste ja Rechnungen schreiben und eine Einnahmen / Ausgaben Abrechnungen für das Finanzamt führen. Was muss ich noch beachten? Müssen oder können bei den Rechnungen Steuern ausgewiesen werden bei Kleinunternehmen? Wie hoch darf der Umsatz sein?

Kommentar von Herb3472 ,

Das erfährst Du alles bei der Jungunternehmer- bzw. Gründerschulung (Handelskammer, IHK) - Österreich Wirtschaftskammer WKO

Kommentar von NickgF ,

Österreich Wirtschaftskammer WKO

Deutet die Kleinunternehmergrenze von 17.500 € nicht eher auf einen Betriebssitz in Dt. hin ?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten