Frage von mein7, 85

Ich würde gerne alleine Wohnen bin 19 Jahre alt (Männlich) ist es wirklich so schwer ohne Eltern zu leben?

Und wenn man nicht kochen kann hat man ja schon verloren oder?

Antwort
von XNightMoonX, 16

Das kann man alles lernen. Ich habe mit 16 schon den Haushalt alleine geschmissen. Das ist alles gar nicht schwer. Fürs Kochen kannst Du Dir Rezepte zur Hilfe nehmen. Chefkoch.de z.B.
Und über alles andere kannst Du Dich im Internet und bei Freunden, Bekannten etc. informieren.
Die Waschmaschine ist auch nicht schwer zu bedienen. Und Fenster putzen ist auch kinderleicht. ;-)

Antwort
von sweetblueeyes84, 33

Schmunzel....verhungern wirst du nicht. Kochen kann man lernen. Im Internet gibt es reichlich Seiten mit leicht zu kochenden Rezepten.

Wenn du dir bewusst bist, dass nicht nur das Kochen zum Alleinwohnen gehört, dann ist es gar nicht so schwer. Man muss putzen, aufräumen, Wäsche waschen, sich selbst Regeln auferlegen und ganz wichtig - all das muss auch finanziert werden.

Wenn du dir darüber im Klaren bist, dann ist alleine wohnen ein entscheidender Schritt Richtung erwachsen werden und Selbstständigkeit.

Antwort
von anniegirl80, 29

Zuerst einmal musst du schauen ob du dir eine Wohnung finanziell überhaupt leisten kannst.

Kochen kann man lernen - je nach dem was man für Ansprüche hat. Dosenravioli, Wurstbrot und McDonalds tuns für den Anfang auch ;-) Da stell ich es mir schon schwieriger vor, Wäsche zu waschen ^^

Du kannst ja mal dein Mutter fragen ob sie dir das Nötige beibringt. Auch eine WG ist für den Anfang sinnvoll, das ist preiswerter, und die anderen können dir die Hausarbeit beibringen!

Antwort
von P4R4S, 20

Mal ehrlich ... "ich kann nicht kochen" ? Wasn daran so schwer ? Kochst du halt mit Rezept und ein paar einfache Sachen wirst du wohl auch können. Es sei den du brauchst dreimal am Tag 3Gänge Menü ala 5Sterne Hotel :l ...   

Naja, ist die erste Zeit schon echt schwer und ungewohnt aber das läuft schon.

Wäsche waschen, kochen und Haushalt alleine führen, setzt schon zu und kostet enorm viel Zeit, aber ist dein Haushalt und den kannst du dann auch so führen wie du es haben willst, solange du dich an gewisse Regeln hältst und aufpasst das die Bude nicht versift.  

Allerdings ist das allen auch nicht so schwer und leicht zu erlernen - vor allem wenn du Familie hast die dich dabei unterstützt. Hatte ich bspw. nicht oder zumindest nur sehr sehr wenig.

Kannst ja erst mal in eine WG ziehen - wenn das was für dich ist.   

Also wird schon um so eher um so besser! Hat halt alles Vor- und auch Nachteile ;)

Kommentar von P4R4S ,

Ich sag bloss Fertiggerichte (Lasagne, Tiefkühlzeugs, Dosenfutter) und einfache Gerichte wie Pfannkuchen, Spaghetti mit selfmade Tomatensoße oder mit Pesto, Zubereitungen stehen ja auch meist auf der Rückseite von Packungen - Not macht erfinderisch xD   

Obst muss man übrigens nicht kochen und kann man somit kaufen und sofort essen (Schälen vielleicht nicht vergessen bei manchen Sachen :P) - also ganz so "oh toll, jetzt muss ich mich eintönig und ungesund ernähren" ist es nicht :3 

Wobei da spielt vor allem die Kohle eine Rolle ...      

Wenig Geld, heißt viel verzichten ...         

Antwort
von Nico63AMG, 40

Mit 19 ist es schon ziemlich früh für die heutige Zeit. Kannst du kochen? Wäsche Waschen? Fenster putzen?

Kommentar von mein7 ,

Wäsche waschen kann ich. Fenster Putzen sowiso. Aber kochen nicht.

Antwort
von Kramamamam, 24

Nö hat man nicht
Es gibt so etwas wie Fertig Essen
Du kannst doch wahrscheinlich irgendetwas warmachen oder

Antwort
von Schwoaze, 20

Nein, Du hast nicht verloren, wenn Du nicht kochen kannst. Und weißt Du, warum?

Das kann man lernen. Ist gar nicht so kompliziert. Du könntest - bis es soweit ist - Deiner Mutter ja über die Schulter schauen.

Antwort
von dunja59, 4

Bin mit 17 Jahren von Croatien nach Deutschland gekommen und hab überlebt,ohne Sprachkenntnisse ohne alles und hab Überlebt. Also heutzutage kannst du auch.Mit verstand und ausdauer schaft man alles.Koche ,Putzen und so weiter lehrt dich das Leben.Leben ist hart aber herzlich.Wenn du nicht versuchst ohne Eltern zu Leben wirst du auch nicht erfahren wie Leben schön sein kann.Meine zwei Jungs haben auch allein probiert und haben es geschafft .LG eine Mama

Antwort
von RubberDuck1972, 7

Nö. Ich bin mit 17 in meine erste eigene Bude gezogen.

Das erste was ich (mit 13) zubereitet habe, waren gefüllte Eier. Dann (in der sturmfreien Bude) Nudeln mit Knorr-Soße und irgend einem viel zu lang gegarten Fleisch. Und leckere Salatteller für den Abend.

Inzwischen koche ich Suppen, Schmorgerichte, schnelle Gerichte... 

Fang einfach mal an mit dem Kochen. Stell´ am Anfang nicht zu hohe Anforderungen an dich, sonst machst du dich nur fertig. Wer ein schönes Spiegelei herstellen kann, gehört schon fast zu den Fortgeschrittenen. :)

Antwort
von CATFonts, 14

Nun ja, Wäsche kann man ja erst einmal zu den Eltern bringen, und die nächste Kühltruhe mit Fertigessen, das man nur in den Topf hauen und warmmachen muss, ist ja auch nie sooo weit weg. Aber kochen ist nicht wirklich so scher, das mans nicht lernen kann, dann wirds schnell zum Hobby

Und hat man das, was sich früher "Sturmfreie Bude" nannte, ist es mit der "Einstellung einer Köchin" auch viel einfacher, als wenn Mama und Papa zugucken.

Ach ja, klappt das mit deinem Kochen ist das auch ein Grund, sich jemanden zum Kosten ins Haus zu holen :-)

Antwort
von Safotin, 19

Naja, solltest du mit 19 jeden Monat mehr als Genug Geld haben und dir ein Kochbuch, PC und Spielekonsole anschaffen, ist es gar nicht so schwer

Antwort
von CptCrunch, 18

Ist es nicht und jeder kann ein paar Nudel in einen Topf mit kochenden Wasser hauen oder nicht? ;) Lästig ist nur das Wäsche waschen.

Antwort
von BineBrainBug, 18

Ich bin damals mit 18, mitten im Abi, ausgezogen, allerdings nicht allein. Wenn ich alleine gewesen wäre, hätte ich es auf die Harte lernen müssen, was es bedeutet, einen eigenen Haushalt zu führen.

Außerdem kann viel schief gehen, wenn man sich icht ausreichend informiert und man wird leicht über den Tisch gezogen.

Wenn du ansonsten genügend Geld hast, dein Auskommen zu bestreiten, ist alleine Wohnen an sich kein Problem.

Kochen lernen ist auch nicht die Welt. Am besten geht es, wenn du dir dazu Freunde einlädst :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community