Frage von schwabbeltea, 46

ich würde gern anfangen ein buch zu schreiben, kann mir jemand tipps geben?

Antwort
von RenaUchiha, 13

Ich würde dir eher raten, erst einmal nach Inspiration zu suchen. Hör dir Musik an und überlege, was gerade passiert. Was erzählt dir die Musik? Was siehst du, wenn du die Augen schließt? Ich höre dafür zum Beispiel Two Steps From Hell. Obwohl der Name nach Heavy Metal klingt, machen sie Soundtrack Musik die sehr anregend ist für die Fantasie und in viele verschiedene Richtungen geht. Einfach mal bei YouTube eingeben.
Ansonsten gucke ich auch oft nach Bildern über Google oder Deviantart.com und suche nach bestimmten Regionen, Jahreszeiten, Farben, oder schlicht "Fantasy". Habe ich ein Bild gefunden das mir gefällt überlege ich, was ich gerade sehe, wer auf dem Bild ist, warum das Bild wichtig ist, was davor, gerade oder danach passiert.

Oder aber du schaffst dir eine bestimmte Atmosphäre. Ich bin beispielsweise besonders kreativ in der Natur, das heißt ich gehe spazieren oder setze mich in einen Baum. Ich kann auch gut bei Regen schreiben. Dank modernster Technik kann man sich heutzutage den Regen auf Abruf schaffen durch einen Musiktrack oder Sound in Schleife oder dergleichen. Leicht zu bekommen über YouTube, Spotify und Konsorten. Dann noch Kerzenlicht und Stift und Papier oder eine Schreibmaschine. Immer am Rechner zu sitzen kann auch nicht jeder Autor. Probier am besten ein bisschen herum wann du am ehesten Ideen bekommst oder am meisten Lust hast zu schreiben.

Sobald du eine grobe Idee hast, kannst du eigentlich schon anfangen zu schreiben. Das ganze Plot ausarbeiten und Charaktere ausarbeiten ist zwar richtig und gut, bringt aber nicht jedem Autor vor dem Schreiben etwas und blockiert vor allem junge und unerfahrene Schreiber eher als ihnen zu helfen.
Mach dir also nicht zu viel Druck. Lass die Ideen fließen, entspanne dich und schreib drauf los, wenn du etwas hast. Es ist in Ordnung am Anfang auch angefangene Geschichten wieder zu verwerfen und eine neue anzufangen, das gehört alles mit dazu. Hab einfach Spaß dabei und sieh wohin es dich führt.

Viel Spaß!

Antwort
von lolline, 46

Hey :) 

Also erstmal musst du dir grob Gedanken über Story, Genre etc... machen. Du könntest beispielsweise eine Mindmap machen. Dann arbeitest du die einzelnen Charaktere und ihre Rollen heraus und setzt sie in Beziehung zu den anderen... Überlege dir Orte und alle Hintergrundstorys.  Ich habe an meinem Kleiderschrank Alles kleben und mithilfe von Pfeilen dargestellt und Verbindungen gezogen.

Dann würde ich vorschlagen, du überlegst dir den Ablauf deiner Geschichte... Also Was passiert in Kapitel 1, 2, 3, 4, Ende.... Ganz grob.

Jetzt hast du den Kopf halbwegs frei und geordnet und kannst deine Formulierungen und Beschreibungen ohne Unterbrechung aufschreiben, ohne dich gleichzeitig noch mit der Geschichte an sich zu beschäftigen.

Joa ich denke so könntest du anfangen. Nur Geduld und viel Glück.

:) Bella

Antwort
von Acissey, 30

Ich kann dir ein paar Tipps geben wie ich angefangen habe.

Zuerst schreibe einen Plot und versuch ihn ein bisschen auszuarbeiten.

-> überlege schon ein mal die grobe Handlung.

Dieser Plot ist dann quasi dein roter Faden, denn du wirst sehr schnell merken, dass du ohne Plot diesen verlierst und logische Fehler in deiner Geschichte entstehen.

Versuch mit deinen Charakteren zu spielen, schreibe nebengeschichten die ansich nichts mit deiner Geschichte zu tun haben, vielleicht einfach einen normalen Tag des Charakters. -> du wirst sie dadurch besser "kennenlernen" und somit realistischer darstellen können.

-> Menschen sind nicht perfekt, mache auch deinen Charakter nicht perfekt, sonst wirkt er unrealistisch

Mache schreibübungen um deinen allgemeinen Schreibstil zu verbessern.

Als Tipp -> Dienstagsübung googlen, dann kommst du auf die Seite der Schreibwerkstatt -> auch hier findest du sehr viele Tipps zum Schreiben

-> Die Seite hat auch einen Newsletter den kann ich SEHR empfehlen, der bringt regelmäßig Tipps zum schreiben und mehr

Im allgemeinen aber der beste Tipp wie ich finde -> einfach schreiben

Ansonsten kann ich noch die Seite www.schriftsteller-werden.de empfehlen.

LG und viel Durchhaltevermögen (das wirst du brauchen ;))

Aci für mehr kannst du mich gerne auch persönlich anschreiben, wollte jetzt nicht ganz gutefrage fluten ^^

Antwort
von Mohrsche, 16

Sich einfach hinsetzten und zu sagen: Ich schreibe jetzt ein Buch! Funktiuniert leider nicht, du musst schon eine Idee haben, und zwar eine die dich wirklich interessiert und über die du dir viele Gedanken machen kannst. Sonst wird das Ganze nichts.

Wenn du die Idee hast, mach das was dir schon vorgeschlagen wurde. Schreib ALLES gründlich auf. Eine Handlung während dem Schreiben zu entwerfen endet im purem Chaos. Je gründlicher du bist, desto strukturierter und nachvollziehbarer wird deine Geschichte.

Entwickle Charaktere die real sind. Niemand ist nur Gut oder nur Böse. Jede Person muss realistische Gründe haben warum sie etwas tut, du musst wissen, wie sie an die Stelle gekommen ist, wo sie jetzt steht, was sie für Wünsche, Ziele, Ängst etc hat und WARUM sie die hat. Kenn deine Figuren in und auswendig, das ist wichtig.

Wenn du ein Fantasy Buch schreibst musst du auch deine Welt in der das Ganze spielt kennen. Ein kleiner Tipp: Du musst nicht alles schreiben was du über die Welt weißt, der Leser muss nur merken dass du weißt von was du redest. Auerdem erklär nicht alles so gründlich, die meisten Dinge versteht der Leser auch so.

Mach keine Seitenlangen Landschaftsbeschreibungen, die überblättern die meisten und sind dann genervt.

Versuche dir einen großen Wortschatz anzulegen, kannst auch nach synonymen googlen damit du nicht immer die selben Wörter verwendest.

Den Tipp, dass du dir überlegen sollst was in Kapitel 1,2,3 usw passiert finde ich nicht so toll. Ich denke man sollte erst später die Geschichte einteilen und nicht zwanghaft versuchen dies und jenes in den folgenden 2 seiten geschehehn zu lassen.

Sorge dich nicht, wenn du keinen Titel findest. Den findet man erst ganz am Schluss, bis dahin kannst du ja einen Arbeitstitel verwenden.

Leg dir am besten einen Ordner mit all deinen Notizen an, entweder im Computer oder so.

Benutze verschiedene Satzanfänge.

Lies die Dialoge laut durch, dann merkst du ob sie gekünstelt oder echt wirken.

Den Tipp, dass du Nebengeschichten entwickeln sollst, kann ich auch nur so weitergeben.

Geduld ist wichtig.

Und zum Schluss etwas wichtiges: Wenn du tatsächlich anfangen solltest ein Buch zu schreiben, dann wirst du früher oder später an einen Punkt kommen an dem du nicht weiter weißt oder willst, eine Schreibblockade. Mein Tipp: Überlege dir weshalb du keine Lust hast oder warum du nicht weißt wie du ein Problem lösen kannst. Ich kenn das, man sagt sich dann, morgen schreib ich weiter und am nächsten Tag dasselbe. Sprich nicht darüber zu schreiben, denk nicht darüber nach zu schreiben sondern schreib einfach, und wenn es nur 3 Wort sätze sind, hauptsache die Geschichte geht weiter. Du kannst im Nachhinein die Stelle überarbeiten.

LG

Mohrsche

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten