Frage von PanzerIII, 11

Ich würde eure Meinung gerne dazu wissen?

Orientierungspraktikum zum Kraftfahrzeugmechatroniker Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik

Sehr geehrte Damen und Herren,

über Ihre Internetseite bin ich auf Sie aufmerksam geworden. Um einen Einblick über die Arbeit und Ausbildungsmöglichkeiten des Kraftfahrzeugmechatroniker der Fachrichtung Nutzfahrzeugtechnik zu erfahren, bewerbe ich mich in Ihrem Unternehmen um einen Orientierungspraktikum. Bei der Arbeitsagentur für Arbeit und meinem Bruder, der eine abgeschlossene Berufsausbildung zum Kraftfahrzeugmechatroniker hat, konnte ich mich schon zum Beruf Informieren.Ich verfüge über gutes räumliches Denken und eine ausdauernde und konzentrierte Arbeitsweise. Zu meinen Stärken zähle ich außerdem Teamfähigkeit, Zuverlässigkeit und motiviertes Arbeiten. Momentan bin ich bei der Leihfirma ..... als Produktionshelfer tätig, wo ich viele Erfahrungen sammle.

Ich würde mich sehr freuen in Ihrem Unternehmen eine Praktikumsstelle zu bekommen.

Was meint Ihr soll ich noch was dran hängen, geht es so?

Expertenantwort
von judgehotfudge, Community-Experte für Bewerbung & Praktikum, 10

Hallo PanzerIII,

ich will ganz offen sein: dieses Anschreiben ist schlecht.

Ich schlage vor, Du informierst Dich erstmal, wie man eine gute Bewerbung schreibt, am besten in der einschlägigen Ratgeberliteratur oder z. B. auch hier: karrierebibel.de/bewerbung-fuer-ausbildung/

Und dann kannst Du gerne noch mal einen neuen Entwurf hier einstellen und nach Verbesserungsmöglichkeiten fragen.

Sie kennen die Antwort?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten