Frage von 116AB2004, 62

Ich wünsche mir so sehr ein kleines Geschwisterchen, aber ich weiss nicht was ich meinen Eltern sagen soll?

Also... ich (11) wünsche mir so so sehr ein Geschwisterchen, aber meine Eltern (46) und (50) wissen es nicht und ich weiss nicht wie ich es ihnen sagen soll, denn meine Eltern haben es nie angesprochen und ich glaube nicht, dass sie vor haben noch eins zu zeugen.

Antwort
von Anni478, 40

Wenn sie bis jetzt diese Option nicht in Betracht gezogen haben, wird das vermutlich nichts mehr. Mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit einer Risikoschwangerschaft und die Möglichkeit, noch einmal schwanger zu werden sinkt, wenn Frauen sich den Wechseljahren nähern.

Antwort
von baehrchen2, 13

Also, ich habe ja ein neues Hobby: Trolle jagen! 😏

NIE im Leben bist du 11 Jahre alt!

Hab mir grad mal ein paar ältere Beiträge von dir angesehen. Unter anderem hast du auf eine Frage zum Thema Hausaufgaben geantwortet: "Meine Mutter hat mir bis zur 4. Klasse geholfen, aber bis zur 8. drüber geschaut."

Jetzt hab ich mal 'ne Frage: Was soll das???

Kommentar von 116AB2004 ,

Schon mal darüber nachgedacht, dass dieser Account ein geteilter Account ist ....Oder warum glaubst du habe ich 3 Zahlen "116" in meinen Namen???

Antwort
von luca1401, 36

46vund 50 ist auchcrelativ alt dafür. Nimm die Konome und beschädige sie. SPAS

Antwort
von RasThavas, 21

Tscha, dann musst du dir wohl eins malen.

Deine Eltern haben wohl mehr Verstand als du. Wenn sie sofort damit anfangen, wäre dein Vater 60, wenn das Kleine so alt wäre wie du .

Wie würdest DU dich fühlen, wenn deine Freunde deine Vater für deine Opa halten würden? (Was dir heute schon passieren kann.)

Und mit 45 ist eine Schwangerschaft für deine Mutter ein Risiko, im schlimmsten Falle tauscht du ein Geschwisterchen gegen deine Mutter.

Bißchen weniger Egoismus würde dir gut tun. Nix Andres ist da nämlich.

Kommentar von flunra39 ,

rasthavas, du sprichst mit einer Elfjährigen, nein: Du sprichst nicht  mit ihr sondern lässt deine fehlene Emphatie und dein fehlendes Einfühlungsvermögen und deinen Ärger an einem Kind aus :(

Antwort
von gerolsteiner06, 42

Nun mit 46 (ich nehme an es ist deine Mutter) ist das schon fast nicht mehr möglich und auch gesundheitlich nicht zu empfeheln.

Daher solltest Du Dich mit Deinem Einzelkinddasein abfinden.

Es wäre aber trotzdem sinnvoll mit deinen Eltern drüber zu sprechen. Nicht direkt fordern, daß Du noch ein Geschwister willst,  aber frag doch mal, warum sie nie ein zweites Kind "in Produktion" gebracht haben.

Kommentar von 116AB2004 ,

Ich traue mich nicht sie zu fragen .....Weil ich jetzt nicht so klingen möchte als ob das Baby nur eine Beschäftigung für mich wäre

Kommentar von 116AB2004 ,

Ich hab euch sonst nicht viele Verwandte oder Freunde und ich brauche einfach etwas worauf ich mich jeden TAG zu Hause freuen kann

Kommentar von gerolsteiner06 ,

Ich befürchte mal, daß Du da nach Alternativen suchen mußt. Mit 46/50 wird das wohl nichts mehr.

Ich wiederhole meinen Vorschlag: Rede mit deinen Eltern drüber. Sie sollten zumindest wissen, wie wichtig das thema für Dich ist.

Kommentar von herakles3000 ,

Du gehst von Flaschen tattsachen aus den ein Baby ist nichts für ein Kind und wen du zb 16 bist undd an aufpassen müsste dan wilst du es nicht mehr tun Außerdem bist das kind erwacksen istund aus dem haus ist dein Vater um die ca 70  und mit 60  zum elterntag in die schule stresst auch dieses kind,außerdem kanndas lebensgefährlich für deine mutter sein.

Antwort
von Pestilenz3, 19

Ehrlich. : die meinung eine einer/s elfjährige/n wird so alten eltern herzlichst banane sein.

Überlege mal:

50 ??

Mit 51 nochmal vater, mitt 66 an teenie daheim .... Das schaffen NICHT viele :-) (wollen nicht viele)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten