Frage von Eisblume103, 93

ich wünsche mir einen Freund aber wenn ich mal die chance hab, dann plötzlich nicht mehr?

Heii, danke schon mal für die geopferte Zeit von euch :)

Ich wünsche mir einen Freund, ich schwärme auch oft für "erreichbare" Jungen, aber sobald ich merke das mir die Person näher kommt, versuche ich Abstand zu bekommen und am besten falls es geht den Kontakt abzubrechen.

Dann wenn ich merke das sich der Junge auch distanziert werde ich einfach nur extrem Traurig, sogar halb depressiv. Vor allem wenn ich z.B. auf der Straße ein glücklich scheindendes Pärchen oder auf social media die "vorzeige Beziehungen" der Freundinnen und Freunde sehe, merke ich richtig wie diese Traurigkeit sich in mir ausbreitet. Am Abend mach ich mir dann auch oft Gedanken warum ich keinen Freund hab, eigentlich weiß ich es ja, such dann aber andere Ausreden wie "ich bin zu fett/zu hässlich" etc. Mittlerweile ist es sogar so stark das es richtig meine Kraft "auffrisst"

Ich hoffe auf einen guten Rat

LG

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Amago, 23

Ich glaube einfach, dass du zwar einen Freund willst aber innerlich trotzdem irgendwie Angst davor hast. Versuch einfach mal dich nicht von einem Jungen zu distanzieren, wenn du merkst dass er dir näher kommen will. Überwinde dich einfach mal selbst. 

Es könnte vllt auch ein bisschen albern klingen, aber ich glaube es ist so, als wenn du zum Beispiel unbedingt nach zb Amerika willst, zum Flughafen fährst und dann merkst, dass du Angst vorm Fliegen hast..

Versuche einfach mal dich auf den Jungen einzulassen. Oder rede zum Beispiel mal mit deinen Freundinnen oder Eltern darüber, die können sich vllt auch noch ein bisschen besser in deine Situation rein versetzen, weil die dich ja gut kennen.

MfG

Antwort
von Itsmysecret2000, 35

Hi:)
Ich denke du hast angst davor verletzt zu werden und machst dich deswegen selbst so fertig.du musst den Mut finden es trotzdem aus zuprobieren denn sonst wirst dus halt nicht erfahren wie es ist und weiter unglücklich sein. Aber du solltest nich wahrlos irgendjem nehmen komm denjenigem näher den du am meisten magst/liebst/vertraust😌

Antwort
von MelisaMausiiii, 25

Hör dir die traurigsten Lieder an und man merkt das du bisschen schüchtern bist.Das war ich auch ich bin es dan tanzen nicht mehr du sollst zu den neusten Hits tanzen das hat bei mir geholfen aber wenn es nicht klappt dann hat es leider auch kein zweg zu verlieben.Hoffe ich konnte helfen

Antwort
von Jonas9412, 18

Hey ich habe im Moment eine Freundin und bin so unglücklich wie selten zuvor in meinem Leben. Sie hat mir gesagt, dass sie glücklich ist wenn wir beisammen sind aber sie mich nicht vermisst wenn wir uns nicht sehen und wir haben seit drei Wochen kaum noch Kontakt mehr und sie distanziert sich mehr und mehr. 

Meine Gedanken über die Gründe fressen mich auf. Ich bin seit zwei Wochen dauerhaft unglücklich aber will sie auch nicht verlieren...

Du möchtest also einen Freund aber kannst keine Personen näher an dich heran lassen weil du dich dann distanzieren musst oder wie ? :/

Kommentar von Eisblume103 ,

Ja so ähnlich. Ich möchte einen Freund haben aber aus welchem Grund auch immer distanziere ich mich sobald “Der erwählte“ auch Gefühle für mich zeigt.

Kommentar von Jonas9412 ,

Ich find es schade. Hattest du denn mal einen Freund? eventuell hast du Bindungsängste. Aber es kann sich auch ändern, wenn du dich mal auf ihn einlässt und merkst wie schön es sein kann die Liebe von ihm zu spüren...

Für ihn wird es sicher genau so schlimm sein wie für dich, wenn du dich distanzierst...Ich mache gerade die Erfahrung durch wie es ist, wenn sie sich distanziert und komme damit kaum klar. 

Antwort
von WolfGamerin, 35

Ich verstehe bis heute nicht, wie man sich unbedingt einen Freund "wünschen" kann. Das ist nicht wie bei Weihnachten hier, hah. Naja, pass mal auf: Man kann sich eigentlich schon glücklich schätzen, über die Nähe seiner Freunde, da ist es garnicht mal so anders wie in einer Beziehung.

Und du sagtest, du hattest schon des öfteren Chancen, dass sich ein Junge für dich interresierte, du aber dann ausgewichen bist, und dich von ihm entfernt hast, bis Funkstille war. Warum "beschwerst" du dich dann? Du lässt Jungs an dich rankommen, bläst sie dann aber ab.

Natürlich braucht es auch Zeit, Geduld, Kraft usw. um überhaupt die richtige Liebe zu finden, schließlich willst du nicht einfach einen vom Straßenrand mit dich nehmen, und dann sagen, er wäre dein Freund.

Kurzgefasst: Nimm nicht irgendeinen Typen, der so an dir vorbeigeht. Denk mal nach was deinen Ansprüche sind. Du wirst den richtigen schon noch finden, und er dich auch.

Antwort
von bete1977, 25

Hast du schon mal eine Beziehung gehabt? Oder bist du allgemein eher schüchtern eingestellt, gegenüber Jungs? Du solltest einfach versuchen ein mal deinen Mut zusammenzunehmen, und weiter zu gehen anstatt zu kneifen! Was kannst du schon verlieren?

Kommentar von Eisblume103 ,

Nein an sich nicht nur so eine "Grundschulbeziehung" :D Gegenüber Jungen bin ich auch nicht schüchtern eingestellt eigentlich eher im Gegenteil :/

Antwort
von TailorDurden, 38

Das nenne ich mal ausgeklügelten Masochismus.

Dir ist klar, dass Du Dich permanent selbst runtermachst damit? Ich glaube, Du hast einfach Schiss, es zu vermasseln, erwartest zu viel von ner Beziehung.

Ein guter Rat: Nimm Dir einfach alles, probier es aus und erwarte nicht, dass daraus überhaupt was wird. Du bist auch nicht dafür verantwortlich, ob  Du irgendwann jemanden verletzen musst. Im Gegenteil: Er ist verantwortlich dafür, dass Du nicht den Kontakt abbrichst. Du bist der Preis :-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community