Frage von Jaannjan, 100

Ich wollte mir einen Roller kaufen, welches Modell?

Wie schon oben gesagt ich habe Interesse an einem Motorroller. Ich hätte eher Interesse an gebraucht Modellen die aber schlicht schwarz sind und kein rot blau etc enthalten.
Ein Freund empfiehl cpi und fährt selber den cpi Aragon und ist sehr zufrieden

-Jaannjan

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Effigies, Community-Experte für Motorrad, 34

Der Rollermarkt ist riesig und beinahe Unüberschaubar. Dir da ein bestimmtes Modell empfehlen wäre unsinnig.

Ich würde dir aber allgemein raten nur eine Marke zu wählen, hinter der auch ein erfolgreicher Hersteller steht und nicht nur einen Handelsmarke wo du keine Ahnung hast wo der Karren her kommt und wer in Zukunft für Qualität und Ersatzteilversorgung grade steht.

Beispiel wäre ne Kreidler. Kreidler war früher mal ein sehr guter deutscher Moppedhersteller, der aber Konkurs gegangen ist. Heute wird unter der Marke nur noch billige chinesische NoName-Roller über ein österreichisches Handelsunternehmen vertickt.

Anders Gilera. Die sind nach großen Rennsporterfolgen schon mit dem 2. Weltkrieg untergegangen. Wurden dann aber unter der Regie von Piaggio wieder erweckt.    Piaggio ist einer der ganz großen Globalplayer im Kleinmortorradbau und auch Inhaber der Marke Vespa. Wenn so ein Unternhemen hinter einer Marke steht, dann bedeutet das auch was.  dann ist das nicht nur ein leerer Name.

CPI ist nun nicht gerade ein Traditionsname. Aber auch kein NoName. Wenn einer 1 Million Moppeds/pro Jahr baut und dafür mit seinem eigenen Namen steht is das ja schon was.

Kommentar von Jaannjan ,

Danke für die sehr gute Antwort

Also würdest du mir jetzt gilera piaggio und cpi empfehlen

Kommentar von Effigies ,

Ne, das war jetzt nur ein Beispiel von vielen.

CPI geht so....

Alles was unter dem Dach von Piaggio passiert ist top (Derbi, Gilera, Vespa, Piaggio, Aprillia ua) 

Und auch alle für die  einer der großen Japaner einsteht. MBK (Frankreich) z.b. ist ein Tocherunternehmen von Yamaha und wird auch teilweise unter der Marke Yamaha verkauft. Das is auch top.

In China und Thailand werden Kleinmotorräder und Roller unter der Qualitätsaufsicht von Honda gebaut, da kann auch nix schief gehen. Wo Honda drauf steht wirst du nicht übern Tisch gezogen.

Aber auch taiwanesische oder koreanische Hersteller können gut sein. z,b, Kymco und Hyosung. 

Wichtig ist immer zu wissen wer das Ding baut und wer dafür garantiert, und eben nicht nur der Handelsname.

Antwort
von TheDjMikeL, 40

yamaha aerox 50 r, läuft top, hat viel kraft

Antwort
von byLSs, 57

http://www.nova-motors.de/beeline-pista-50-2t-ac-black-edition-schwarz

Fahre den selben in Rot! Sind echt Top und gibt's auch gebraucht!

MFG

byLS

Kommentar von Jaannjan ,

Danke für die schnelle Antwort
Wie lange fährst du den Roller schon hattest du mal Probleme und hat der viel Stauplatz ?

Kommentar von M0F4FR3AK ,

Baumarktroller.

Kommentar von Malkastenpark ,
Kommentar von Effigies ,

Dann könnte sogar ein versteckter CPI sein. OTTO hat Teile des Geschäfts vom  früheren Importeur von CPI übernommen als der pleite ging.

Aber warum schreiben die dann nicht ihren Namen drauf ?

Antwort
von Malkastenpark, 38

Alles außer Modelle die so tolle Bezeichnungen haben wie BQ50jr12-9 ect...also keine Chinakracher ala REX,Nova Motors;ZnongJing,FlexTech ect

Antwort
von Svenson90, 27

Ich hab einen Gilera Runner SP 50 white soul. Den gibt den auch als Black soul. Also komplett schwarz.
Ich bin sehr zufrieden damit.

Kommentar von Jaannjan ,

Den habe ich mir auch schon abgeschaut nur diese goldenen Akzente gefallen mir nicht  

Kommentar von Svenson90 ,

Die sind nur aufgeklebt. Kann man ganz leicht runter machen.

Kommentar von Jaannjan ,

Bist du dir sicher denn der eine streifen geht auch auf das Leder des Sitzes

Kommentar von Svenson90 ,

Jop. Ist da ebenfalls aufgeklebt.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community