Frage von MalinaHase, 98

Ich wollte mir eine Anglo Araber Stute holen. Da ich noch keine so guten erfahrung habe wollte ich wissen op es schlimm is wen sie noch nicht angeritten ist?

Expertenantwort
von Heklamari, Community-Experte für Pferde, 13

ein unerfahrener Reiter, der noch nicht gelernt hat, ein Pferd auszubilden, benötigt ein erfahrenes Pferd - DAS wäre ideal ! und einen guten Trainer 1-3mal die Woche dazu.

ein unerfahrener Reiter, der noch nicht gelernt hat, wie man ein Pferd ausbildet und immer wieder korrigiert - DER  verrückterweise unbedingt ein junges rohes Pferd haben muß (warum eigentlich - gibt's auch nur einen einzigen vernünftigen Grund !?!) braucht täglich einen GUTEN Trainer und Bereiter, der nicht nach der Hauruck-zackzack-fertig-ists-in-6-Wochen-Methode arbeitet

letzteres ist immer der teurere Weg - kann manchmal, wenn auch selten genug, der bessere sein,
sinvoll ist das eigentlich nur z.B. wenn dein Vater /Mutter/Bruder/sonstiger täglich kostenlos greifbare Mensch ausgebildeter Bereiter ist UND in deinem Sinne trainiert

such dir ein gute trainiertes erfahrenes Pferd um die 15 Jahre und reite glücklich dahin !


Expertenantwort
von Dahika, Community-Experte für Pferde, 16

Ja, es ist sehr schlimm und dürfte für euch beide auch schief gehen. Ein Anglo-Araber ist ein Blutpferd. Wundervolle Tiere, aber keine Anfängerpferde.

Wenn du das Geld investieren willst, und kannst, in sehr guten Beritt und für dich zusätzlich sehr guten Unterricht, dann mach das.

Sonst mach es bloß nicht. Da winkt der Rollstuhl. Für dich.

Antwort
von MuttiSagt, 49

Beritt und Ausbildung kostet Minimum 750€ monatlich und dauert mindestens 12 Monate. Dieses Geld musst du mit zum Kaufpreis dazu rechnen. Dann könnte es gehen. In dieser Zeit solltest du vermehrt Einzelstunden nehmen und der Bereiter wird dir sagen, wann du anfangen kannst, dein eigenes Pferd zu reiten. Ich kenne in der Tat einige, die es so gemacht haben. Es ist zwar teuer, aber nicht unmöglich zu schaffen

Antwort
von sukueh, 19

Gerade wenn du keine guten Erfahrungen gemacht hast, ist fraglich, ob du mit einem rohen Pferd gute Erfahrungen machen kannst.

Kannst du dann, wie bereits gesagt worden ist, wenn du bereit bist, für die nächsten Monate (und zwar länger als nur 3 Monate) bei einem guten Bereiter deines Vertrauens das Pferd ausbilden zu lassen (und zahlen zu können).

Antwort
von HamAsket, 33

Hy, wenn du das know how hast ein Pferd einzureiten nicht. Würde ein eingerittenes Tier empfehlen 

vll. Mit einem guten bereitet zusammen, aber die lassen sich das auch gut bezahlen. Konsequenz, Durchsetzungsvermögen und das können auf der Hinterhand zu reiten sind notwendig um ein Pferd korrekt einzureiten. Es soll sich später ja selbst tragen und nicht so ein vorderhand krüppel werden. Kommt aber glaub ich auch immer darauf an wo man hin will. So für mal durch die Natur zuckeln langt es wahrscheinlich wenn man nicht so viel Erfahrung hat. Aber dann kann man halt nur so viel von Pferd erwarten wie man selbst reiten kann 

Antwort
von FelixFoxx, 65

Bist Du wenigstens in der Lage, ein Pferd korrekt über den Rücken an das Gebiss heran zu reiten? Wenn ja, solltest Du auf jeden Fall einen guten Trainer an Deiner Seite haben, wenn nein, dann lass es lieber und nimm ein erfahrenes Pferd.

Kommentar von TheFreakz ,

Natürlich kommt hier keine Antwort mehr :)

Antwort
von TheFreakz, 55

Und Du bist wie Alt? Und reitest wie lange? Und hast schon Erfahrung mit rohen Pferden?!

Antwort
von etcetera123, 34

Deine Frage hört sich nicht so an als ob du vom anreiten was verstehen würdest .... Oder hast du das schon mit mehreren Pferden gemacht? Wenn nicht - dann ist das echt ne seltsame Frage für jemanden der was von Pferden versteht....

Antwort
von Kandahar, 45

Wer eine solche Frage stellt, sollte sich auf keinen Fall ein "rohes" Pferd anschaffen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten