Ich wollte mich als Aushilfe in einem Restaurant bewerben, ist dieses Bewerbungsschreiben gut genug?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo SirFuxalot,

egal ob man sich auf eine richtige Stelle oder einen Aushilfsjob bewirbt, so sollte die Bewerbung den üblichen Kriterien der Form und des Inhalts entsprechen. Das ist hier leider nicht der Fall, ich würde sie daher komplett neu schreiben.

Schreibe kurz und prägnant, warum du der Richtige bist (dazu nennt man dann die wichtigsten Kriterien, die man für diesen Job erfüllt) und warum bei denen. [Sehr gute Sprachkenntnisse in Deutsch anzuführen, wenn es dann schon bei der Bewerbung deutlich hapert, ist kontraproduktiv.... und herausstellen, dass du dort arbeiten möchtest, anstatt immer auf der Suche nach Arbeit zu schreiben, egal wo und was.]

Ein paar Anregungen hast du ja bereits bekommen, denen kann ich nur teilweise zustimmen, denn du solltest darauf achten, dass man sich heutzutage nicht mehr "hiermit" bewirbt, sondern einfach "bewirbt"... das ist seit langem "out".
Und bitte auch keine Konjunktive wie hätte, könnte, würde übernehmen... das wirkt unentschlossen bis unterwürfig und kommt heute daher in guten Bewerbungen nicht vor.

Ganz wichtig auch: leere Floskeln wie:

Fleiß, Engagement und Belastbarkeit

weglassen, das schreibt jeder und so was will kein Mensch, der jemanden einstellen möchte, mehr lesen! Werde stattdessen konkret und fülle deine Bewerbung lieber mit überzeugenden Beispielen für Belastbarkeit,Teamfähigkeit, die du dir in früheren Aushilfsjobs angeeignet hast.

Stilistisch musst du auch noch daran arbeiten....(zudem, zudem.... liest sich nicht gut)

Ich wünsche dir viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann man besser ausdrücken: "
Ich hoffe ,das jemand von meinem Schlag gut in ihr Unternehmen passt".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich würde mich auf jeden kürzer fassen. Die Fehler hat Shae69 dir schon gesagt.

Sehr geehrter.....

da Sie  hin und wieder Aushilfen für die ,, Stoßzeiten " suchen, möchte ich mich  hiermit für diesen Job bewerben. Ich bin über 18 Jahre alt und habe Erfahrung aus dem Bar-Bereich. 

Meine Stärken sind Fleiß, Engagement und Belastbarkeit. Außerdem spreche ich fließend Englisch und Spanisch. Ich mag den Umgang mit Menschen und bin teamfähig.

Über ein Vorstellungsgespräch würde ich mich sehr freuen. 

Mit freundlichen Grüßen

xxxxxx

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von marenka111
16.06.2016, 19:31

Den letzten Satz würde ich vielleicht noch anders ausdrücken, meine , das hört sich besser an.

Über ein persönliches Gespräch würde ich mich sehr freuen

0

Ihnen. Jedes Ihnen und Ihrer wird groß geschrieben. Ich würde nicht erwähnen, dass du "es von einem Mitarbeiter gehört" hast. "Wollte ich mich Ihnen hiermit vorstellen". Ohne "kurz".

"Ich hoffe ,das jemand von meinem Schlag gut in ihr Unternehmen passt." komplett weglassen, ist ein unsinniger Satz.

Nach "Mit freundlichen Grüßen" kommt kein Komma.

Sorry, deine Grammatik Kenntnisse lassen zu wünschen übrig und ich hoffe, wenn du dich mal für eine echte Stelle bewirbst, hast du mehr Training und Erfahrung, denn so wird das definitiv nichts.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung