Frage von MangoDodo, 319

Ich wollte mal fragen wo all die Leute sich informieren, die immer laut "Lügenpresse" schreien?

Und zwar sehe ich immer bei Online Zeitschriften wie Focus oder Spiegel immer rechtspopulistisches Gerede.

Die Leute schreiben immer AfD ist mein Leben (im Übertriebenen Sinne) und "Lügenpresse" das bekannte halt ...

Wenn sie immer über "Lügenpresse" reden und dann trotzdem auf den Online Webseiten drauf gehen, was hat das für ein Sinn ? Und auf welchen Websiten/Zeitschriften bilden die Leute ihre Meinung ? (Die hinterfragen ja überhaupt nichts etc. die geben immer nur unlogische und meist "dumme" Kommentare von sich.)

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LordFantleroy, 109

Erstaunlich viele geben auf Nachfrage Quellen von stümperhaft zurechtgeschnittenen Youtube-Videos oder von Blogs mit katastrophaler Rechtschreibung an. 

"Klassiker" sind aber KenFM, Kopp-Verlag, Deutsche- Wirtschafts-Nachrichten, PI-News, Honigmann, RT-Deutsch und natürlich das Compact-Magazin, weil die den totalen Durchblick haben und sich trauen genau das zu schreiben, woran sie offenbar niemand in unserer "faschistischen und korrupten BRiD GmbH" hindert.

Kommentar von MangoDodo ,

ok danke für die vielen aufzählungen

Youtube Videos mag ich immer noch am meisten ;)

Kommentar von LordFantleroy ,

Am besten sind immer noch diejenigen, die nur einzelne Sätze von Politikern völlig aus dem Zusammenhang reißen um dann etwas hineinzuinterpretieren, obwohl der Gesamtzusammenhang der Rede einen völlig anderen Sinn ergibt. ;-)

Kommentar von vitus64 ,

Genau. Der gute alte Honigmann.  Der einzige, den die Merkel noch nicht unter Kontrolle hat.

Antwort
von Geraldianer, 55

Wenn  MH 17 durch ukrainische Flugzeuge abgeschossen wird oder eine14-jährige Russin von Südländern missbraucht wird, so wird das von der Lügenpresse verschwiegen.

Auch, dass Piloten von einer merkwürdigen Weltverschwörung gelenkt in zwei Hochhäuser fliegen, die kurz vorher mit Tonnen von Sprengstoff gefüllt wurden ohne dass es einer der 4000 Bewohner gesehen hat, wird von den Systemmedien unterschlagen.

Wo die Aluhüte ihren Unsinn her haben, wurde hier ja schon mehrmals genannt. Warum die Verschwörungswichtel solche absurden Behauptungen glauben ist mir aber scheierhaft.

Antwort
von vitus64, 144

Die erzählen sich über Facebook gegenseitig was und halten sich dann für informiert.

Kommentar von MangoDodo ,

Nein das glaube ich nicht das wäre zu einfach kann ja jeder beitreten ... (die ganzen Gruppen die es dort gibt)

Kommentar von vitus64 ,

Glaube ich aber schon. Irgendwo wird ein Gerücht gestreut. Z. B. gab es letztens die Behauptung, die Flüchtlinge würden Gutscheine für Puffbesuche vom Sozialamt bekommen.

Zur Meldung gab es ein Bild eines vom Sozialamts des Freistaats Bayern (das Amt gibt's garnicht) ausgestellten Gutscheins, gesiegelt mit dem Wappen von Nürnberg (als wenn eine Landesbehörde ein kommunales Wappen benutzen würde). Fälschung der plumpesten Art also.

Trotzdem wird der Quatsch von tausenden Deppen geteilt und alle glauben es.

Und die Presse dementiert solche Märchen dann oder berichtet garnicht erst.

Und weil diese Leute meinen, die Wahrheit zu kennen, lügt die Presse dann in deren Augen.

Ich fürchte, es ist wirklich nicht komplizierter.

Kommentar von MangoDodo ,

achso ich hab es dann bisschen missverstanden ich dachte das du es so meinst: irgendeiner tritt einer gruppe bei und fragt dort Stur nach:" ey weiss hier einer wie ich Lügen verbreiten kann? " :D
Deswegen das wäre wohl viel zu einfach deswegen ...

Antwort
von Corvo21, 146

Meistens von Bloggern oder anderen unzuverlässigen Quellen die sie natürlich für viel glaubwürdiger halten  und natürlich von der Bild

Antwort
von Marc8chick, 176

Handelsblatt.con oder .de , Kopp-verlag.de ist die schlimmste Seite über haupt, kannst du dir gerne ankucken, da darf jeder kommentieren, lohnt sich 😉 , außerdem gibt es Facebook Gruppen zu sowas und z.b. den Compact verlag. 

Kommentar von MangoDodo ,

ich gucks mir mal an ...

Antwort
von barfussjim, 50

Bei Kopp-Nachrichten, Russia Today, Sputnik News, Junge Freiheit, Compact, Ken Fm, pi-news, Altermedia, Infokrieger, Nuoviso-tv, Chemtrails-Info, YouTube, den Facebook-seiten von Pegida und der Afd sowie gf.net.

Antwort
von willom, 58

Der Begriff " Lügenpresse " bezieht sich nicht darauf, daß in den Medien tatsächlich Unwarheiten erzählt werden, sondern vielmehr darauf das durch geschicktes plazieren tatsächlicher Fakten und das weglassen unbequemer Informationen der Medienkonsument gezielt manipuliert, bzw. seine Meinung in eine bestimmte Richtung gelenkt werden soll.

Eigentlich müßte es " Manipulationspresse  " heißen, aber der andere Begriff ist natürlich eingängiger.

Demzufolge muß man gar nicht zwangsläufig anderswo Informationen besorgen um zu vergleichen, sondern es reicht oftmals völlig aus, die Berichte der Pinocciopresse einfach mal genau zu lesen.

Beispiel.....: Anläßlich einer " rechten " ( was auch immer das sein mag...) Demo kommt es irgendwo zu massiven Auseinandersetzungen zwischen Polizei und Antifa-Schlägern, es werden auch mehrere Teilnehmer der eigentlichen Demo verletzt.

Tags darauf kann man dann in der Presse die Meldung von der " rechten " Demo und den Krawallen so nebeneinandergestellt lesen, daß beim Leser unwillkürlich der Eindruck aufkommt, die Gewalt wäre von den " Rechten " ausgegangen.

Verstärkt wir dieser Eindruck dann natürlich noch durch reichlich abfällige, aber unauffällige  Wertungen der eigentlichen Veranstaltung durch die üppige Verwendung von Begriffen wie...:  zweifelhaft, populistisch, radikal, rechts..., ect..., während für die Gegenveranstaltung nur lauter positiv besetzte Begriffe benutzt werden, egal wie ungesetzlich oder gewalttätig die Aktionen waren.

Das hat dann schon lange nichts mehr mit neutraler Berichterstattung zu tun, sondern der Journalist  versucht möglichst vielen Lesern von vornherein vorzuschreiben, welche Meinung sie bitteschön zu den Ereignissen haben sollen.

Derartige Manipulationen finden übrigens nicht nur bei politischen Themen statt, sondern auch bei Sach-oder gesellschaftlichen Themen zu denen der linke Medienkomplex eine festgelegte Weltanschauung hat.


Kommentar von AalFred2 ,

Das ist, wie üblich auf Seiten der Lügenpresse-Schreihälse, ein Haufen unbelegter und falscher Behauptungen.

Kommentar von willom ,

Das schöne ist, ich muß für meine Behauptungen nicht mal irgendwelche Beweise liefern oder irgend jemanden " überzeugen ".

Jeder der sich sich aufgrund meiner " Behauptungen " mal  die Mühe macht, sich sachlich und neutral schlau zu machen stößt ganz automatisch auf die dargelegten Vorgänge, da brauch ich gar nix dazu zu tun......

Und ein einziger der sich selbstständig schlau gemacht hat wiegt bei weitem mehr, als ein paar hundert die bloß nachplappern.

Kommentar von AalFred2 ,

Euer sachlich und neutral sind dann immer Quellen wie KenFM, RT, Compact oder ähnlicher tendenzieller Müll. Und vergiss den Aluhut nicht. Die kriegen euch sonst alle.

Kommentar von Crack ,

Das schöne ist, ich muß für meine Behauptungen nicht mal irgendwelche Beweise liefern oder irgend jemanden " überzeugen ".

Eine derartige Aussage kommt einer Selbst-Disqualifikation gleich, Du schießt Dir damit ein Eigentor.

Wo kommen wir denn hin wenn man aufgestellte Behauptungen nicht mehr nachweisen muss und es den anderen, die sie anzweifeln überlässt das zu prüfen?

Wenn Du Deine Meinung vertreten willst dann mache das ehrlich und auf Basis einer normalen Diskussionskultur.

Antwort
von Christian45xxx, 32

ZDF Mittagsmagazin 25.5.2016 - auf zunehmenden Protest hin der AFD, dass Gewalttaten ihrer potentiellen Wählerschaft direkt im fernsehen landet, während Straftaten gegen AFD-Mitglieder unbeleuchtet bleiben gab es dort einen unabhängigen kleinen Bericht zum Thema subjektive Berichterstattung. Resultat: Reporter sind tatsächlich beeinflusst. 

Das Wort Lügenpresse sollte meines Erachtens nur als Synonym für die Kritik an die Berichterstattung stehen. Alles drum herum ist nur aufgebauschter Unsinn, um sich nicht mit der Ursache auseinander setzen zu müssen.

Antwort
von Retniw98, 74

Es gibt nach wie vor unabhängige und nicht von Gefühlen geleitete Printmedien wie die "Junge Freiheit". Deren Medienpräsens wird aufgrund der hohen Nachfrage immer weiter aufgebaut. Auch Dokumentationen wie "Die Flüchtlingslüge" von JF (zu sehen auf YouTube) zeigen Szenen, welche auch (endlich!) mal die sachliche und unspektakuläre Seite der Flüchtlingskrise aufzeigen und nicht immer nur neues Mitleid mit den Flüchtlingen auslösen sollen.

Wenn dann andere Printmedien heulende Flüchtlingskinder zeigen (weil ihre Väter gerade von der Polizei gemaßregelt werden, weil sie mazedonisches Steuergeld zerstören; was natürlich von dem benannten Medium verheimlicht wird) kann man durchaus an der Glaubwürdigkeit der Medien zweifeln.

Kommentar von Apfelkind86 ,

Die Junge Freiheit ist genau so seriös wie die Junge Welt. -_-

Schon traurig, wenn manche Leute so eine ideologisierte Propaganda als neutral und sachlich ansehen, nur weil es in ihr Weltbild passt.

Dein ganzer Beitrag trieft nur so vor Unterstellungen und Vorurteilen. Da wundert es nicht, dass du einen wirklich sachlichen Bericht für Lüge halten musst.

Antwort
von suziesext07, 113

also Medienkritiker : "Die hinterfragen ja überhaupt nichts etc. die geben immer nur unlogische und meist "dumme" Kommentare von sich." Ächt?

Und weil AfD 'Leute' nicht jede Schlagzeite von Friede Springers BILDtröte gleich als Gottes Wort rezipieren, was sind sie dann? Ich meine in Deinen Augen, und was willst du mit deiner Frage eigentlich wirklich fragen?

Warum betreibst du nicht mal selber n bisschen Medienkritik und fragst dich, warum zB in der Druckversion von WELT was komplett anderes zu lesen ist als in der WELT Online Version? Warum lese ich in Wikileaks Dinge, die ich in keiner deutschen Tageszeitung zu lesen bekomme?

Die deutschen Meinungsmonopole produzieren Meinung, nicht Information. Man muss ja nicht 'Lüge' sagen, es reicht, sie als Regierungspropaganda wahrzunehmen. Natürlich erfordert die Sammlung von Informationen schon ein bisschen Fleiss, gesunden Menschenverstand und Aufgeschlossenheit.

Jedenfalls mehr, als nur die Leitartikel in den Leitmedien runterzulesen und zu verinnerlichen.

Kommentar von MangoDodo ,

Hi zunächst will ich dir eins versichern ich hinterfrage alles, ich denke über (fast) alles nach und das im meinem Kopf. Mich regt es nur auf wenn sich Leute darüber aufregen "Lügenpresse" etc. und dann trotzdem diese Seiten besuchen. Warum ignorieren sie dann nicht auch einfach die "Lügenpresse" und verschwenden ihre Zeit nicht ?

Kommentar von ArbeitsFreude ,

...hast sicher Recht, lieber MangoDodo, aber diese Leute: Die kriegst Du hier nicht auf GF! - also hat es rein rational betrachtet wenig Sinn, diese Frage hier auf GF zu stellen...

Kommentar von Apfelkind86 ,

Man muss ja nicht 'Lüge' sagen, es reicht, sie als Regierungspropaganda wahrzunehmen.

Ok, wie passen die ganzen regierungskritischen Berichte der Lügenpresse da in dein in sich geschlossenes Weltbild?

Kommentar von AalFred2 ,

Ihr könnt doch jetzt nicht anfangen, einfach mit Fakten zu argumentieren. So etwas passt doch nicht in Susies Weltbild.

Kommentar von Christian45xxx ,

gibts das auch für den Innenpolitischen Bereich

Antwort
von wickedsick05, 88

Die Presse manipuliert die Massen es ist keine objektive
Berichterstattung. Auf der Jagt nach dem "besten/ sensationsgeilsten"
Artikel nimmt man es auch manchmal nicht so ernst ob die Zahlen und
Fakten stimmen. Ein guten blick zeigt die wirkung nach außen:

http://www.ardmediathek.de/tv/Zapp/Fl%C3%BCchtlinge-Folgt-auf-Euphoriejournalis/...

Dann wie Petry angeblich auf Flüchtlinge schießen will obwohl es im Gesetz steht:

§ 11 Schußwaffengebrauch im Grenzdienst

(1) Die in § 9 Nr. 1, 2, 7 und 8 genannten Vollzugsbeamten können im Grenzdienst Schußwaffen auch gegen Personen gebrauchen, die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung
ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und
Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen. Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.

(2) Als Grenzdienst gilt auch die Durchführung von Bundes- und
Landesaufgaben, die den in Absatz 1 bezeichneten Personen im
Zusammenhang mit dem Grenzdienst übertragen sind.

http://www.gesetze-im-internet.de/uzwg/__11.html

DA hat die Presse stimmung gemacht obwohl es so im Gesetz steht...

es gibt zig beispiele man muss isch eben nur informieren und die aussagen anderer ÜBERPRÜFEN

auch hier

Das Beiwort „links“ hat einen derart guten, altmodisch
völkerbeglückenden Klang, dass es zum Schmuckpapier des Hasses wird und
ihn versüßt. Linker Hass – ist das nicht ein Widerspruch in sich?

Als etwa am 1. Mai in Berlin bei der "traditionellen linksautonomen Demonstration" (ja, auch Randale ist traditionsfähig)

59 Polizisten verletzt

worden waren, sprach Innensenator Frank Henkel von einer „überwiegend positiven Bilanz“. Man stelle sich vor, bei einer Manifestation rechten Hasses wären 59 Asylbewerber verletzt worden und danach erklärte ein Ortsbürgermeister, die Demonstration sei „überwiegend positiv“ verlaufen: Die Hölle wäre los, zu Recht. Den Opfern linken Hasses, speziell Polizisten, schlägt kein vergleichbares Mitgefühl entgegen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-linke-ge...

Der erste "Grenzübergriff" in Ungarn.
Hier: Bilder danach, Frauen und Kinder auf der Straße. Interview mit altem Mann. -> Die armen Flüchtlinge.
Ausland: Junge Männer gehen Steinewerfend auf ungarische Polizisten los und
versuchen die Grenztore niederzureißen. -> Ungarn verteidigt seine
Grenzen.

Flüchtlingskriminalität wird zum Thema.
Hier: Zitierung von veralteten und/oder unvollständigen Statistiken. -> Flüchtlinge sind nicht krimineller als Deutsche.
Ausland: Statistiken wurden bereits seit mehreren Jahren ungeschönt erfasst. -> Ausländerkriminalität deutlich höher.

Merkel und die europäische Isolation.
Hier: Die anderen EU-Staaten ziehen nicht mit. -> sie sind unsolidarisch
Ausland: Die anderen EU-Staaten ziehen nicht mit. -> Wir sind solidarisch und
uns einig. Nur eine ist unsolidarisch und tanzt aus der Reihe.

sowas ist erschreckend !!

Kommentar von MangoDodo ,

Merkel und die europäische Isolation.
Hier: Die anderen EU-Staaten ziehen nicht mit. -> sie sind unsolidarisch
Ausland: Die anderen EU-Staaten ziehen nicht mit. -> Wir sind solidarisch und
uns einig. Nur eine ist unsolidarisch und tanzt aus der Reihe.

Ich finde wenn GANZ Europa auch mal zusammen arbeiten würde dann würde man das auch besser im Griff kriegen.

http://www.focus.de/politik/deutschland/kisslers-konter/kisslers-konter-linke-ge...

finde hier schon wieder schlimm wie Leute die Leute den Beitrag kommentieren einfach nur Schade ...

Kommentar von wickedsick05 ,

Ich finde wenn GANZ Europa auch mal zusammen arbeiten würde dann würde man das auch besser im Griff kriegen.

RICHTIG. warum war Merkel alleine bei Erdogan? hat denn nicht die EU ein Pakt mit ihm? Warum gibt man die 6 Milliarden nicht Griechenland und anderen Europäischen Ländern um die Grenzen zu schützen? das fördert dort Arbeitsplätze und kurbelt etwas die Wirtschaft an in den Ländern die fast pleite sind.. nein man gibt es einem Diktator der an einem Tag 150 Zivilisten umgebracht hat und heult rum weil Flüchtlinge auf dem Weg zur EU sterben... DAS ist heuchlerisch und verlogen und einfach nur eine Schande


finde hier schon wieder schlimm wie Leute die Leute den Beitrag kommentieren einfach nur Schade ...

DAS ist das resultat falscher Politik und falscher Presse... was man säht das wird man ernten...

Kommentar von MangoDodo ,

Was meinst du mit Grenzen schützen ? O.o

Kommentar von wickedsick05 ,

siehe Kanada und Australien...

Kommentar von vitus64 ,

Du zitierst Focus Online? Ich dachte, das ist alles manipuliert.

Ach so ...., wenn's die eigene Meinung bestätigt, stimmt's ausnahmsweise.

Kommentar von wickedsick05 ,

Du zitierst Focus Online? Ich dachte, das ist alles manipuliert.

WO habe ich behauptet dass dort alles Manipuliert ist?

Die Presse manipuliert die Massen es ist keine objektive
Berichterstattung.

ich habe nie behauptet dass dies alle machen. habe einige Beispiele aufgezeigt...

die eigene unfähigkeit zu lesen musst du nicht mir in die Schuhe schieben...

Kommentar von Apfelkind86 ,

Du machst genau das, was du gerade abstreiten willst: Du nimmst dir die Berichte, die in dein Weltbild passen und stellst diese als seriös/neutral/sachlich da und diffamierst alle Berichte, die nicht in dein Weltbild passen. So kann man sich auch seine Welt zimmern.

Allein die Tatsache, dass in unseren Medien sowohl Pro als auch Contra beleuchtet wird, widerlegt das ganze Lügenpresse-Geschwätz sofort.

Kommentar von wickedsick05 ,

nein ich zeige Beispiele auf:

Auf der Jagt nach dem "besten/ sensationsgeilsten" Artikel nimmt man es auch manchmal nicht so ernst ob die Zahlen und Fakten stimmen.

"manchmal" bedeutet laut Duden nicht immer.


Allein die Tatsache, dass in unseren Medien sowohl Pro als auch Contra beleuchtet wird, widerlegt das ganze Lügenpresse-Geschwätz sofort.

nicht immer... also mal wieder die Berichte, die in dein Weltbild passen rausgepickt... Das berichtet sogar die ARD... also bitte.

Kommentar von Crack ,

Dann wie Petry angeblich auf Flüchtlinge schießen will obwohl es im Gesetz steht:

Man muss Gesetzestexte auch verstehen.

Denn da steht noch mehr Wichtiges [was Du nicht fett markiert hast] :

"die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen."

Frage:Welcher Flüchtling würde denn dann, wenn er deutschen Boden betreten hat vor den Verfolgungsorganen flüchten?
Erst dann könnte doch aber §11 UZwG zur Anwendung kommen, oder sehe ich das falsch?
Wem ist denn da etwas entgangen?

Kommentar von wickedsick05 ,

Ist anzunehmen, daß die mündliche Weisung nicht verstanden wird, so kann sie durch einen Warnschuß ersetzt werden.

ein Warnschuss wäre ein Gebrauch der Waffe. So hat es Petry gesagt.

original interview:

Petry:

Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der

Schusswaffe Gebrauch machen

. So steht es im Gesetz.

 

Es gibt in Deutschland ein Gesetz, das einen Schießbefehl an den Grenzen enthält?

Petry: Ich habe das Wort Schießbefehl nicht benutzt. Kein Polizist will auf einen Flüchtling schießen. Ich will das auch nicht. Aber zur Ultima Ratio gehört der Einsatz von Waffengewalt.

Die Süddeutsche macht daraus:

AfD-Chefin Frauke Petry hat Empörung mit dem Vorschlag ausgelöst, die Polizei müsse an der Grenze "notfalls" Schusswaffen gegen Flüchtlinge einsetzen.

http://www.sueddeutsche.de/politik/grenzsicherung-oppermann-vergleicht-afd-forde...

Wem ist denn da etwas entgangen?

dir sehr viel....

Kommentar von Crack ,


Wem ist denn da etwas entgangen?
dir sehr viel....


Zuerst einmal ist es interessant das Du auf den Kommentar von @MangoDodo abstellst, warum klickst Du nicht auf meinen Kommentar? Das kann man an den Strichen vor "Kommentar" erkennen, ist nicht schwer und wird sonst vielleicht verwechselt...

Zum Anderen, und damit zu dem was Du hier gerade zu ignorieren versuchst:
Es ist ja bekannt das Deutschland eines der Hauptziele von Flüchtlingen ist. Wer unser Land also erreichen sollte ist am Ziel seiner Wünsche. Wovor also sollte er dann noch fliehen? Die Flucht ist die Grundbedingung um überhaupt §11 anwenden zu können - sogar nur für den Warnschuss! Ohne Flucht kein Schuss
Auf welchen denkbaren Fall beruft sich Frau Petry also? Kannst Du mir jetzt folgen?

Und wenn Frau Petry sagt:

"Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen"

erkläre mir doch bitte wie das in der Praxis aussieht?
Wird dann der Flüchtling schon auf dem Gebiet von z.B. Österreich beschossen um den Grenzübertritt zu verhindern? Oder was meint sie damit? Durchdacht geht anders. und der §11 UZwG deckt das jedenfalls in keiner Weise - daher auch mein Einwand.

Und wo der Unterschied zwischen
Einsatz von Waffengewalt [Petry] und Schusswaffen gegen Flüchtlinge [Süddeutsche] liegt kannst Du mir sicher auch plausibel erklären?

Kommentar von wickedsick05 ,

Das kann man an den Strichen vor "Kommentar" erkennen, ist nicht schwer und wird sonst vielleicht verwechselt...

bei mir wird alles richtig dargestellt...

Ohne Flucht kein Schuss

Die Frage lautet vor was? wirtschaft? ist kein Leben in gefahr.. niemand muss nach Deutschland. Wer vor Krieg flüchtet ist in anderen Ländern auch sicher. Erinnerst du dich an den Flüchtling mit seinem Kind im Arm dem eine Jornalistin das Bein gestellt hat der vor elend und Krieg geflohen ist? Der ist heute wieder in Syrien mitsamt dem Kind. Komisch oder... der muss doch traumatisiert sein vor krieg. Ich habe bekannte aus Syrien die hier in Deutschland leben seit Generationen deren Verwandte leben dort. Sie wollen nicht nach Deutschland da sie sich eine Existenz aufgebaut haben... wer was kann bleibt dort. trotz Krieg. denn es ist nicht im ganzen Land Krieg.

Auf welchen denkbaren Fall beruft sich Frau Petry also?

auf den Wirtschaftsflüchtling. der nicht verfolgt wird sondern nur nach Deutschland will um in der Soziealen Hängematte zu schaukeln wie es die Linksradikalen machen.

Wird dann der Flüchtling schon auf dem Gebiet von z.B. Österreich beschossen um den Grenzübertritt zu verhindern?

wer schreibt denn was von "beschossen" ? LESEN bitte...

erkläre mir doch bitte wie das in der Praxis aussieht?

sieht man doch wenn man mal nach USA oder Kanada oder sonstwohin reist dann erwartet dich ein Grenzposten mit Maschinenpsitole in der Hand... am Flughafen. Du kannst ja mal testen was passiert wenn du dich falsch verhällst.

kannst Du mir sicher auch plausibel erklären?

ja stimmungsmache.. klingt halt schlimmer

http://www.scheinwelt23.de/Manipulation.php

siehst man ja schon an deiner auswahl. du hast nicht gewählt:

Schusswaffe Gebrauch machen sondern

Einsatz von Waffengewalt

gebrauch klingt harmlos im vergleich zu Gewalt...
Kommentar von Crack ,


bei mir wird alles richtig dargestellt...

Kann ja nicht sein,
denn auch hier hast Du wieder einen Fehler drin.
3 Striche vor "Kommentar" heißt Du antwortest auf den 3.Beitrag - in dem Fall also auf Deinen eigenen Kommentar.


auf den Wirtschaftsflüchtling. der nicht verfolgt wird sondern nur nach Deutschland will um in der Soziealen Hängematte zu schaukeln wie es die Linksradikalen machen.

Ich hatte nach der Auslegung des §11 gefragt, Du ergießt Dich jetzt gerade in allgemeinen Äußerungen die nicht direkt etwas mit unserem Thema zu tun haben.


wer schreibt denn was von "beschossen" ? LESEN bitte...

Du selbst,
oder zitierst Du nicht Frau Petry mit "Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen" ?

Gelesen habe ich das schon richtig, Du scheinst aber den ganzen Zusammenhang nicht zu erfassen - daher auch Deine wirren Aussagen.


Kommentar von wickedsick05 ,

3 Striche vor "Kommentar" heißt Du antwortest auf den 3.Beitrag - in dem Fall auf Deinen eigenen.

nein. ich habe 4 Striche dran. dein jetziger hat 5 Striche. und den den ich hier jetz schreibe 6. Weil ich unter deinem Kommentar antworte.


Ich hatte nach der Auslegung des §11 gefragt

die habe ich unterm Apfel erklärt.


Du selbst,oder zitierst Du nicht Frau Petry mit "Er muss den illegalen Grenzübertritt verhindern, notfalls auch von der Schusswaffe Gebrauch machen" ?

ein Warnschuss ist nicht beschossen...

Kommentar von MangoDodo ,

auf den Wirtschaftsflüchtling. der nicht verfolgt wird sondern nur nach
Deutschland will um in der Soziealen Hängematte zu schaukeln wie es die
Linksradikalen machen.

Ist diese Aussage nicht das gleiche wie es die "Lügenpresse" macht ?

Kommentar von wickedsick05 ,

welche Lügenpresse?

Kommentar von vitus64 ,

Jetzt wird's aber absurd.

"Die Frage lautet [Flucht] vor was? wirtschaft? ist kein Leben in gefahr.. "
Vor den Polizisten usw. Das Flüchten vor denen gehört zum Tatbestand um die Rechtsfolge (Schuss) zu rechtfertigen.

Das ist ja auch wohl logisch. Wieso sollte denn der Tatbestand bereits aufgrund der Flucht aus ihrem Heimatland bereits erfüllt sein?

Kommentar von Apfelkind86 ,

Auch ein Warnschuss ist der Gebrauch der Schusswaffe gegen denjenigen, gegen den sich der Warnschuss richtet. Ich glaube eher, du leidest sehr stark unter selektiver Wahrnehmung.

Kommentar von wickedsick05 ,

du irrst wie so oft...


die sich der wiederholten Weisung, zu halten oder die Überprüfung
ihrer Person oder der etwa mitgeführten Beförderungsmittel und
Gegenstände zu dulden, durch die Flucht zu entziehen versuchen.

ALSO nicht wenn man vor Krieg flüchtet sondern wenn man den anweisungen des Grenzschüzers nicht gehorcht... In Deutschland herscht noch kein Krieg daher muss man wenn man Deutschen Boden betritt nicht vor Polizei oder Grenzschutz fliehen. Um sein Asylanspruch geltend zu machen hlift es nicht sich der Personenkontrolle zu entziehen... DANN wird die Waffe NICHT gegen Kriegsflüchtlinge eingestzt sondern gegen Personen die sich der Kontrolle und dem geordneten eintritt entziehen wollen. Wer DAVOR flieht hat etwas zu verheimlichen und kein Recht sich in Deutschland aufzuhalten...

Antwort
von YanMeitner, 132

Gute Frage. Ich finde es auch seltsam, sich von seriösen Medien abzuwenden, weil diese angeblich staatlich gelenkt werden und dann Leuten und Portalen nachzurenne, die offensichtliche Lügen verbreiten.

Ein guter Test, um zu sehen ob jemand fanatistisch ist, ist ihn zu fragen was passieren müsste, damit er nicht mehr an die Dinge glauben würde, die ihm dort erzählt werden. Vielen fällt kein solches Szenario ein.

Kommentar von MangoDodo ,

Ein guter Test, um zu sehen ob jemand fanatistisch ist, ist ihn zu
fragen was passieren müsste, damit er nicht mehr an die Dinge glauben
würde, die ihm dort erzählt werden. Vielen fällt kein solches Szenario
ein.

 Ja wäre mal interessant was da raus kommen würde ^^

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community