Frage von Rukichan, 69

Ich wollte mal etwas von euch wissen (geht um meine Ausbildung)?

Ich fange im Sommer eine Ausbildung in nem Internat an, wo ich auch wohnen werde. Es gibt da aber ein paar Probleme: Ich werde nur sehr wenig Geld erhalten, da ich ja kostenfrei im Internat wohnen werde. Zudem muss ich 1 Wochenende im Monat und in den Ferien nach Hause fahren, aber da ist der Hacken. Meine Mutter, die leider schwer krank geworden ist, muss in eine Wohngruppe und daher wird unser Haus bestimmt in spätestens 1-2 Jahren verkauft sein oder auch schon viel früher. Nun hat man mir gesagt, das mir das Arbeitsamt dann eine Wohnung bezahlen kann, wo ich am Wochenende und in den Ferien sein werde, wenn das Haus verkauft wurde. Nun würde ich gerne von euch folgendes wissen: Würdet ihr dann die Wohnung eher da nehmen, wo eure Mutter dann in das Betreute Wohnen kommt oder würdet ihr die Wohnung da nehmen, wo ihr die Ausbildung habt, auch wenn ihr unter der Woche nicht in eurer Wohnung wohnen werdet? Ich hab da keine Ahnung... Jedenfalls, würde ich die Wohnung nehmen, wo meine Mutter dann ins Betreute Wohnen (vermutlich) kommt, könnte mir das Arbeitsamt evtl. aber keine Wohnung bezahlen, falls es dort keine billigen Wohnungen gibt (Desto größer ein Ort, desto teurer die Mieten da)...

Also: Wohnung mieten wo die Mutter ist oder Wohnung mieten, wo die Ausbildung ist? Ich muss es daher wissen, das falls ich das irgendwann mal mit dem Arbeitsamt besprechen werde, die mir nicht am Ende eine Wohnung da geben, wo ich evtl. nie im Leben hin komme...

Antwort
von TreudoofeTomate, 17

In der Nähe der Ausbildung. Es ist normal, dass Kinder aus dem Haus gehen. Dabei zieht man dort hin, wo Arbeit (in deinem Fall die Ausbildung) ist.

Deine Mutter kommt in das betreute Wohnen, sie ist also nicht allein. Hinzu kommt, dass sie auch ganz sicher will, dass du dir dein eigenes, selbständiges Leben aufbaust. Das will jede Mutter für ihr Kind, warum sollte es bei deiner anderen sein?

Falls du dir unsicher bist, besprich es mit ihr.

Antwort
von Nilin25, 37

Ich würde eine Wohnung nehmen die in der Nähe der Mutter ist, wenn etwas passieren würde wäre ich schneller da!

Antwort
von nardias, 2

Hallo, finde es toll, dass du dir Gedanken machst. Nur verharre dich nicht darin. Du musst dich ja noch nicht jetzt entscheiden. In Wochen, Monaten oder evt. bei dir sogar Jahren, kann sich wieder so vieles verändern. Wir machen uns immer wieder viel zu viele Sorgen was wäre wenn..... Wenn es soweit ist, wirst du auch eine für dich richtige Entscheidung treffen können. Aber noch nicht jetzt...beginne jetzt erst mal mit deiner Ausbildung. Sparen ist etwas womit man früh beginnen soll:-) Nicht jedoch die Zeit verschwenden mit Dingen die noch nicht soweit sind. Liebe Grüsse

Antwort
von Nordstromboni, 36

Wenn du am Wochenende oder in den Ferien nichts aus dem Internat brauchst dann such dir was in der Nähe deiner Mutter

Ich würde an deiner Stelle was in Richtung WG Zimmer suchen und bitte bespreche da auch gleich die Nebenkosten da du ja fast nie da bist ;)

Eine ganze Wohnung nur fürs 2 Tage im Monat und halt in denn Ferien finde ich übertrieben

Wie weit ist das auseinander? Geht das überhaupt mit dem Zug oder hast du ein Auto? Das hin und her wird ja auch nicht billig sein je nach dem wo dann die Orte sind.

Kommentar von Rukichan ,

Einen Führerschein habe ich zwar, aber da unser altes Auto Schrott war, haben wir keines mehr und so kann ich mir auch in meiner Situation erst mal kein Auto leisten. Zudem bekomme ich die Zugfahrkarten bezahlt, wenn ich nach Hause fahre...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community