Frage von AliisL, 40

Ich wollte fragen wie ihr mein Anschreiben findet?

xxx xxx xxx xxx xxxx

Anschrift des Unternehmens mit dem Namen des Ansprechpartners (falls du diesen hast) Straße mit Hausnummer Postleitzahl und Ort

Bewerbung für eine Ausbildung zum Kaufmann im Büromanagement

Sehr geehrter Herr/Frau,

durch die Bundesagentur für Arbeit habe ich erfahren, dass Sie im Jahr 2017 Ausbildungsplätze für angehende Kaufleute im Büromanagement zu vergeben haben. Die Ausbildung würde ich gerne in Ihrem Betrieb absolvieren, da Ihre Firma einen ausgezeichneten Ruf hat und dies mir einen guten Start in meine Berufstätigkeit ermöglicht.

Da ich mich für einen wirtschaftlichen Schulzweig entschieden hatte, möchte ich auch in diesem Bereich tätig werden. Mein Interesse an diesem Beruf bestätigt sich darin, dass mir die Arbeit mit Daten und die Handhabung moderner Bürokommunikationsmittel leicht fällt und sehr viel Spaß macht. Der Umgang mit Menschen, die Auseinandersetzung mit Zahlen sowie Organisieren, Planen und Verwalten bereiten mir sehr viel Freude.

Im Juni 2015 habe ich die Kaufmannsschule in xxx erfolgreich mit der Fachhochschulreife abgeschlossen. In diesem Bildungsgang wurden mir die für die kaufmännische Berufe relevanten Grundkenntnisse vermittelt. Neben Betriebswirtschaftslehre und Rechnungswesen habe ich sehr gute Kenntnisse in Word, Excel und PowerPoint erworben.

Ich hoffe sehr, Ihr Interesse geweckt zu haben und würde mich über die Einladung zu einem persönlichen Gespräch sehr freuen.

Mit freundlichen Grüßen

xxx

Anlagen Lebenslauf Zeugnisse Bescheinigungen

Antwort
von dieBlackPearl, 18

Da du im Betreff schon geschrieben hast für was du dich bewirbst musst du es nicht nochmal in die Bewerbung schreiben, es reicht woher du die Stelle gefunden hast.

Wo du deine Fachholschulreife her hast ist auch egal, steht eh im Lebenslauf und was du da gemacht hast ist auch egal, du darfst nicht zu viele Infos preisgeben, sonst laden die dich nicht mehr ein weil sie ja schon alles über dich wissen. Schreib einfach das du Fachholschulreife hast und was für Stärken du hast.

"Anlagen" schreibt man heute nicht mehr hin.

Kommentar von AliisL ,

Das mit den Anlagen hat mir der Mitarbeiter von der Bundesagentur empfohlen. 

Kommentar von dieBlackPearl ,

Niemals auf das Amt hören, kann dir mit gewisshaft sagen nein das kommt nicht rein, dass steht auch so in der DIN 5008 :-)

Antwort
von Schnoofy, 9

Die Ausbildung würde ich gerne in Ihrem Betrieb absolvieren, da Ihre Firma einen ausgezeichneten Ruf hat und dies mir einen guten Start in meine Berufstätigkeit ermöglicht.

Das halte ich für gefährlich.

Zum einen musste Du dem Betrieb keinen Honig um den Bart schmieren, die wissen selbst wie gut sie sind

 und

zum anderen stellt kein Betrieb einen Azubi uneigennützig ein. Das heißt, die wollen nicht nur einseitig Dir etwas bieten sondern Du musst darstellen was Du zu bieten hast und welche Vorteile es für den Betrieb hat ausgerechnet Dich einzustellen.

Kommentar von AliisL ,

Also ich lasse es da nicht so stehen, ich informiere mich über das Unternehmen und dann schreibe ich das da rein.

Antwort
von Schewi, 18

Ich find die gut! Wesentlich besser als die meisten Bewerbungen hier

Antwort
von Halafel95, 6

Gut geschrieben aber würde den ersten Absatz nochmal überarbeiten. Ist zu "plump" meiner Meinung nach. VG

Kommentar von AliisL ,

Beim ersten Absatz änder ich das immer wenn ich mich bei Firmen bewerbe, dann schreibe ich etwas über das Unternehmen wieso ich da die Ausbildung machen will. Soll ich den ersten Satz umändern?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten